Kristina Wrede

Kristina Wrede

Stillberaterin

Kristina Wrede absolvierte ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Kristina Wrede viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. 2008 übernahm sie neben Biggi Welter zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de. Von August 2018 bis April 2019 besuchte sie Fortbildungen in Bindungsbasierter Beratung und Therapie (BBT) bei Prof. Dr. Karl-Heinz Brisch zur Anwendung von bindungsbasierter Beratung in der peri- und postnatalen Zeit, bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Kristina Wrede

Zu wenig Milch?

Antwort von Kristina Wrede, Stillberaterin

Frage:

Guten Tag
Mein Kleiner ist 1 Monat alt und bis jetz hat auch alles gut funktioniert bis auf die letzten paar Tage...leider habe ich im Spital Stillhütchen bekommen von welchen er nicht lassen möchte:(in den letzten Tagen wollte er fast nicht schlafen und nur an der Brust sein.Nun habe ich ihm heute früh Milchpulver nach dem stillen (45min) gegeben und er trank noch 60ml!!!Die Windeln waren immer nass,das grosse Geschäft macht er täglich min. 2 mal,an der Brust hör ich ihn schlucken und die Milch seh ich fliessen(wegen dem Stillhütchen)...ich war mir sicher ich hab genug Milch...zuerst dachte ich ein Wachstumsschub?aber kann es dan sein das ich während dieser Zeit soviel weniger Milch habe?60ml fand ich doch ganz viel nach 45min saugen an der Brust...mir wäre es so wichtig im weiterhin Muttermilch zu geben...nur möcgte ich nicht das er zuwenig bekommt.Wie soll ich richtig vorgehen?Wie bringe ich ihn von den Stillhütchen weg?(die könnten doch auch schuld daran sein das ich zu wenig Milch produziere).Ich bin um jeden Tipp sehr dankbar.Es ist mein 1 Kind und ich weiss leider nicht was in dieser Situation richtig ist.vielen Dank für eure Hilfe!

von Colin14 am 14.12.2012, 12:26 Uhr

 

Antwort auf:

Zu wenig Milch?

Liebe Colin14,

du hast auf jeden Fall schon mal das Richtige getan: Die gefragt, die sich auskennen :-)

Zunächst einmal ist es wichtig für dich zu wissen, dass es nicht wirklich viel bedeutet, wenn dein Baby eine ihm angebotene Flasche trinkt. Denn: ein Baby KANN gar nicht anders, als die Milch, die ihm per Flasche gegeben wird, zu trinken (denn sie fließt ihm ja ganz von allein in den Mund), und so trinken die meisten Babys auch nach dem Stillen noch eine Flasche wenn man sie ihnen gibt. Aber nicht zwangsläufig aus Hunger, sondern einzig und allein, weil sie nichts anderes machen können als zu schlucken.

ob dein Baby genug Milch bekommt, erkennst du an folgenden Zeichen:

o mindestens fünf bis sechs nasse Wegwerfwindeln hat (um zu sehen wie nass "nass" ist, kannst Du sechs Esslöffel Wasser auf eine trockene Windel geben). Diese Regel gilt aber nur für voll gestillte Kinder, das heißt das Baby bekommt nichts außer Muttermilch (kein Wasser, Tee, Saft usw.).
o in den ersten sechs Wochen täglich mindestens zwei bis vier Stuhlentleerungen (später sind seltenere Darmentleerungen normal)
o eine durchschnittliche wöchentliche Gewichtszunahme von mindestens 130 g pro Woche ausgehend vom niedrigsten Gewicht (bei Krankheit und mit zunehmendem Alter verringert sich die durchschnittliche Gewichtszunahme),
o eine gute Hautfarbe und eine feste Haut,
o Wachstum in die Länge und Zunahme des Kopfumfangs
o ein aufmerksames und lebhaftes Verhalten des Babys in den Wachphasen.

Solange diese Kriterien erfüllt sind, brauchst du dich nicht zu sorgen, dann bekommt er auf jeden Fall genug Milch von dir!!

Ich hatte einige Frauen in der Stillgruppe, die relativ leicht von den Stillhütchen losgekommen sind. Am besten ist es, wen du dein Kind so früh anlegst, dass es noch nicht allzu ungeduldig ist. Du legst ihn einfach an :-) Am besten im Stehen, so dass du ihn hin und her wiegen kannst, wenn er ungeduldig werden sollte... Oder du legst ihn zunächst mit Hütchen an, ziehst es dann aber schnell weg :-)

Lieben Gruß,
Kristina


Lieben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 14.12.2012

Anzeige

Salus Stilltee - Tester gesucht
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.