Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Wunde Brustwarzen - Kind nimmt nicht genug von der Brustwarze in den Mund

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Liebe Stillberaterinnen,
normalerweise wäre ich zu einer Stillgruppe in meiner Stadt gegangen, allerdings finden natürlich gerade keine Treffen statt. Ich versuche trotzdem Kontakt zu einer Beraterin vor Ort aufzunehmen, aber vielleicht können Sie mir auch einen guten Tipp geben.

Ich stille meinen Sohn (knapp sechs Wochen alt) seit der Geburt per Kaiserschnitt voll. Ihm geht es sehr gut und er nimmt immer gut zu. Von Anfang an hatte ich trotz Hilfe der Krankenschwestern im Krankenhaus Schmerzen beim Stillen und nach kurzer Zeit waren meine Brustwarzen nicht nur wund, sondern ich habe/hatte große offene Wunden. Im Krankenhaus habe ich oft beim Stillen vor Schmerzen geweint, das ist zum Glück nicht mehr so.

Durch viel Üben, Geduld und Pucken zum Stillen (weil die Hände meines Sohns das Anlegen sehr erschwert haben), heilen die Wunden langsam (dauert jetzt schon länger als zwei Wochen) aber sichtbar ab. Nach dem Stillen trage ich Lanolin auf und benutze seit einer Woche tagsüber Brustwarzenschoner, damit ich wieder am Leben "teilhaben" kann. Nachts lasse ich die Wunden an der frischen Luft trocknen.

Leider habe ich über den Milchspendereflex hinaus sehr oft noch stärkere Schmerzen beim Stillen und immer wieder haben die Brustwarzen die Form eines Lippenstiftes. Teilweise schmerzt auch die Brust (nicht die BW) tagsüber oder nachts außerhalb des Stillens.

Meine Hebamme konnte mir leider bisher nicht weiterhelfen.

Ich stille meistens im Kreuzgriff, da ich so meinen Sohn bestmöglich beim Andocken unterstützen kann (er wird trotz rechtzeitigen Erkennen der Hungeranzeichen oftmals innerhalb von Sekunden sehr hektisch) und gleichzeitig versuchen kann maximal viel von der Brustwarze in seinen Mund zu schieben. Ich habe auch zwischendurch in der Seitenlage gestillt, allerdings fehlte mir da die "Kontrolle" und "Übersicht" und das lies sich schlecht mit meiner Angst vor den Schmerzen vereinbaren. Ich versuche auch immer mal wieder ihn in der Rückenlagen zu stillen, da er dort meinem Gefühl nach am meisten Brust in den Mund nimmt, allerdings scheint die Position für meinen Sohn sehr stressig bzw. anstrengend zu sein .Haben Sie vielleicht noch einen Tipp für mich, was ich noch probieren kann? Mein Sohn ist übrigens mit 4,2 kg zur Welt gekommen und wiegt mittlerweile über 5,4 kg. Ich stille trotz der Schmerzen gerne und sehe, wie mein Sohn die Zuwendung und Nähe genießt und möchte daher umbedingt weiterstillen - allerdings gerne mit keinen oder erheblich weniger Schmerzen.

Vielen Dank!

von Ansala am 08.04.2020, 14:05 Uhr

 

Antwort auf:

Wunde Brustwarzen - Kind nimmt nicht genug von der Brustwarze in den Mund

Liebe Ansala,

das deutet definitiv auf eine ungute Anlegetechnik hin und das sollte dringend überprüft werden!

Es wäre sinnvoll, wenn Du einmal versuchen würdest, einen schnellen Termin mit einer anderen Kollegin vor Ort auszumachen, die Dir dann genau zeigen kann, wie Du Dein Baby korrekt anlegen musst.

Adressen von Stillberaterinnen findest Du im Internet unter:
http://wwwlalecheliga.de (Stillberaterinnen der La Leche Liga), http://www.afs-stillen.de (Stillberaterinnen der Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen) oder http://www.bdl-stillen.de (Still- und Laktationsberaterinnen IBCLC).
Ich weiß, dass es im Moment sehr schwierig ist, aber zumindest machen IBCLC`s meist noch Hausbesuche!

Bis du eine Kollegin gefunden hast, hier einige Tipps in Sachen Anlegetechnik:

Beim korrekten Anlegen wartest Du, bis das Baby seinen Mund weit öffnet wie zum Gähnen. Dann wird es rasch an die Brust gezogen. Der Mund des Babys sollte mindestens zweieinhalb Zentimeter des Brustwarzenhofes bedecken. Das Kinn und die Nasenspitze des Babys berühren die Brust während der Stillmahlzeit. Die Lippen des Babys sind "aufgeschürzt" und entspannt. Die Zunge des Babys liegt unter der Brust. Schläfen und Ohren des Babys bewegen sich während des Saugens.
Das Baby liegt mit der Mutter Bauch an Bauch. Es liegt auf der Seite, so dass sein ganzer Körper der Mutter zugewandt ist. Sein Kopf ruht in ihrer Ellenbeuge, sein Rücken wird von ihrem Unterarm gestützt und sie hält seinen Po oder Oberschenkel mit ihrer Hand. Ohr, Schulter und Hüfte des Babys bilden eine Linie. Der Kopf sollte gerade liegen und nicht zurückgebogen oder zur Seite gedreht sein.

Eine gute Beschreibung der korrekten Anlegetechnik findest Du in dem Infoblatt "Anlegen und Stillpositionen", das du dir bei La Leche Liga herunterladen kannst:
http://lalecheliga.de/images/Infoblaetter/LLL_Anlegen_und_Stillpositionen.pdf


Gute Besserung und LLLiebe Grüße, es tut mir leid, dass ich aus der Ferne nicht mehr helfen kann.

Biggi Welter

von Biggi Welter, Stillberaterin am 08.04.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Wunde Brustwarzen durch Vasospasmus oder kindl. Gaumen

Hallo Biggi. Meine Tochter ist jetzt 7 Wochen alt und von Anfang an hatten wir (trotz meiner 2 Jährigen Stillerfahrung) Probleme. Erst Milchstau rechts.. der wurde dann besser nach 2 Wochen und plötzlich spinnt die linke Seite. Ich hab beim anlegen (Milcheinschuss) stechende ...

von jl7186 28.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Brustwarzen Wunde Kind, Brustwarzen Wunde

Wunde Brustwarzen, Soor, Milchstau

Hallo liebe Stillexperten, meine Tochter ist jetzt 6 Wochen alt und wir nehmen gefühlt alles an stillproblemen mit, was es so gibt. Ich habe von Anfang an sehr wunde, teils blutige Brustwarzen, die einfach nicht verheilen wollten. Daraufhin hab ich auf Anraten meiner ...

von AniNani 07.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brustwarzen Wunde

Wunde Brustwarzen mit 17 Monaten

Hallo liebes Stillteam, ich stille mein Kind seit 17 Monaten. Nachdem der Anfang recht schmerzhaft war (8 Wochen) mit wunden Brustwarzen, hatten wir jetzt über ein Jahr eine schöne Stillbeziehung. Seit ein paar Tagen bin ich jetzt auf einer Seite wieder wund und es ...

von La_Latina 19.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brustwarzen Wunde

Wunde Brustwarzen

Guten Morgen, Mein Säugling ist nun 4 Wochen alt. Seit der 3. Lebenswoche habe ich wunde Brustwarzen. Lanolin, Calendula Wundsalbe, Brustwarzenschutz und Muttermilch antrocknen lassen, sowie Multi mam kompressen zeigen keine Wirkung bzw können nicht richtig, da immer schon ...

von Fly-Baby 16.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brustwarzen Wunde

Wunde Brustwarzen

Hallo, Mein Sohn ist jetzt 13 Monate alt und ich stille ihn noch 1x am Tag und Nachts. Nachts ist grad unser Problem, da er extrem Zahnt. Eckzähne und Backenzähne kommen gleichzeitig...er wird alle 20-30 min wach und lässt sich nur mit der Brust, ganz selten mit Nuckel ...

von Patte78 05.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brustwarzen Wunde

Wunde Brustwarzen durch nächtliches Nuckeln

Guten Morgen, ich habe einen 6 Monate alten Sohn, den ich zurzeit noch voll stille. Das stillen lief in den ersten Tagen nicht so gut, da ich eine große Brust und relativ kurze Brustwarzen habe, mir wurden dann Stillhütchen gegeben und damit ging es sehr gut. Die ...

von annawanna 21.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brustwarzen Wunde

Wunde Brustwarzen ohne Stillhütchen

Hallo, Mein Sohn ist jetzt 4 Monate alt, uns wurde schon im Krankenhaus Stillhütchen gegeben, weil er die Warze nicht richtig fassen konnte. Weil ich dann auch schon blutige Brustwarzen hatte bin ich dabei geblieben. Ich habe es jetzt immer wieder ohne Hütchen versucht, unser ...

von Primula 07.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brustwarzen Wunde

Stillen seit 24 Monate und immer wieder Wunde Brustwarzen

Hallo Wir stillen seit 24 Monaten und ich hab immer wieder Wunde Brustwarzen, was die ganze Sache sehr unangenehm macht. Abstillen lässt sie sich noch nicht! Es heißt ja immer das man sie nicht richtig anlegt wenn sowas ist aber nachts (wir stillen nur zum einschlafen und ...

von claudi Blumenfee 24.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brustwarzen Wunde

Ansaugtechnik wunde Brustwarzen

Liebe Stillberaterinnen, meine wunde Brustwarze habe ich nun nach Monaten endlich in den Griff bekommen mittels einer etwas stärkeren Cortison Creme (inklusive Stillpause auf der betroffenen Seite). Nun wird aber auch die andere Seite wund, dort, wo die Warze in den Hof ...

von suwa 14.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brustwarzen Wunde

Wunde Brustwarzen Langzeitstillen

Liebe Stillberaterinnen, mein Sohn ist mittlerweile 32 Monate alt und wird noch ca. dreimal täglich gestillt (nach dem Aufwachen am Morgen, mittags und abends zum Einschlafen). Seit ein paar Wochen habe ich links massive Probleme mit einer wunden Brustwarze (war seine ...

von suwa 05.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brustwarzen Wunde

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.