Kristina Wrede

Kristina Wrede

Stillberaterin

Kristina Wrede absolvierte ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Kristina Wrede viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. 2008 übernahm sie neben Biggi Welter zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de. Von August 2018 bis April 2019 besuchte sie Fortbildungen in Bindungsbasierter Beratung und Therapie (BBT) bei Prof. Dr. Karl-Heinz Brisch zur Anwendung von bindungsbasierter Beratung in der peri- und postnatalen Zeit, bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Kristina Wrede

Wieviel Milch braucht 1jähriger?

Antwort von Kristina Wrede, Stillberaterin

Liebe emilie.d.,

wieso "leider"???? Du hast den absolut richtigen Weg gewählt, nämlich den, der für deinen Sohn der richtig ist. Es ist ein Ammenmärchen, dass man eine Stillmahlzeit ERSETZEN sollte. Das möchten die Hersteller von Babynahrung gern so sehen (und stecken dafür viel Geld in "Ratgeber", die den Müttern diese Binsenwahrheit als "normal" verkaufen sollen). Fürs Kind aber ist das weiterstillen trotz Beikost am sinnvollsten, denn in der Muttermilch sind weiterhin sehr sehr viele wertvolle Bestandteile.

Solange du ihn mehrmals am Tag bzw. in der Nacht stillst, braucht er keine zusätzliche Milch. Lass dich von ihm selbst leiten, wenn er Käse oder milch möchte, weil er sie bei euch auf dem Tisch sieht, dann kann er sie haben, aber er MUSS nicht.

Hast du mal geschaut, ob es in deiner Umgebung nicht vielleicht eine Stillgruppe gibt? Dort findest du Gleichgesinnte, Frauen wie du, die ihre Babys länger als 6 Monate stillen - was das wirklich "normale" ist.

Adressen von Stillberaterinnen finden sich im Internet unter:
http://wwwlalecheliga.de (Stillberaterinnen der La Leche Liga), http://www.afs-stillen.de (Stillberaterinnen der Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen) oder http://www.bdl-stillen.de (Still- und Laktationsberaterinnen IBCLC).

Lieben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 22.03.2013

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.