Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Wie mache ich es nach dem stillen?

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo, ich stille meine 21wöchige Tochter voll und wird sind auch rundum zufrieden. Sie hat sich angewöhnt abends um halb 7 etwa gestillt werden zu wollen und nach etwa einer Stunde quengelt sie und will nochmal die Brust. Da nuckelt sie dann meist nur und schläft aselig ein. Bis jetzt ist das also kein problem. Nur mache ich mir gedanken, wie das werden soll, wenn wir uns abstillen. denkst Du daß wir dann klar kommen? ich will ihr die Brust solange ich stille nicht nehmen, auch wenn sie nur nuckeln will- ich denke das braucht sie, aber wenn ich nicht mehr stille, mit was kann ich sie dann beruhigen?

von Manu am 06.11.2001, 22:17 Uhr

 

Antwort auf:

Wie mache ich es nach dem stillen?

?



Liebe Manu,

wie oben schon geschrieben, besteht kein Grund zur Eile mit dem Abstillen, es sei denn Du willst nicht mehr stillen, was aber aus deiner ersten Anfrage nicht herauszulesen ist.

Wenn dein Kind reif dazu ist, wird es auch ohne Brust einschlafen. Die Erfahrung zeigt, dass dies allerdings nicht unbedingt bereits im ersten Lebenjahr der Fall sein wird.

Falls Du vorher abstillen magst, so gibt es viele andere Möglichkeiten ein Kind zu trösten und zu beruhigen. Du kannst dein Kind fest in den Arm nehmen, es streicheln, ihm beruhigend zureden, eine Geschichte erzählen, etwas vorsingen ...

Nur keine Angst, ihr werdet, wenn es soweit ist, euren Weg für das Abendritual finden.

LLLiebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 07.11.2001

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.