Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Wie kann sich Kleinkind auch ohne Brust beruhigen?

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Liebe Frau Welter,

Ihre Tipps und Antworten auf die Fragen hier im Forum haben mich schon so oft in den letzten 1,5 Jahren mit meinem kleinen Sohn gerettet. Nun habe ich ein Problem, zu dem ich irgendwie noch keine Lösung gefunden habe.

Ich stille unseren 19 Monate alten Sohn seit 1,5 Jahren nach Bedarf.
Insgesamt fällt unser Kleiner eher in die Kategorie High-Need, ist sehr sensibel und oft extrem fordernd - da hat mir das Stillen oft gut geholfen. Er schläft auch ohne Probleme immer mit Stillen ein.
Die Stillbeziehung ist wirklich wunderschön und wir beide genießen es und ich will es auch weitermachen.

Der Kleine isst sonst auch jede Malzeit und Zwischensnacks (natürlich mal mehr mal weniger) und trinkt mit viel Animieren auch 200ml Wasser am Tag.
Bis vor einem Monat hat er auch „nur“ alle 3-4Stunden an der Brust getrunken, oftmals auch nur 5-10 Minuten und dann weitergespielt.

Nun trinkt er aber jedes Mal 20-30 Minuten und will dann oft nach 40 Minuten schon wieder an der Brust trinken. Essen möchte er nur nach der Brust.

Anfangs habe ich das auf die durchbrechenden Eckzähne geschoben, dann auf die Wiederannäherungskriese und weiter durchgehalten. Mittlerweile fühle ich mich aber immer ausgelaugter und vor allem fremdbestimmter, da er richtige Tobsuchtsanfälle bekommt, wenn er nicht die Brust kriegt, wenn er danach fragt.
Da helfen irgendwie auch keine Ablenkungsversuche oder Emotionen spiegeln etc. Er kann teilweise eine halbe Stunde durchschreien, wenn er die Brust nicht bekommt, trotz allen Alternativ-Tröst-Versuchen und liebevollen Begleiten, Halten usw.

Das Problem ist für mich vor allem, dass er sich auch unterwegs nicht beruhigt und alles zusammenschreibt wie heute in einem Wildpark, wo ich mit dicker Jacke und eiskaltem Wetter ohne Möglichkeiten in ein Gebäude zu gehen nicht stillen wollte.

Oder auch lange Autofahrten wie zu meinen Eltern 500km entfernt sind eine Katastrophe- er will nach 30-45 Minuten die Brust und dann wieder 30 Minuten trinken und nicht mehr zurück in den Kindersitz - so haben wir 12 Stunden für die Strecke gebraucht.

Das ist so frustrierend und ich habe schon wirklich Bauchschmerzen irgendwo hin zu gehen oder zu fahren.

Und noch geht das irgendwie, da ich noch in Elternzeit bin, aber ab August wird er in die Kita eingewöhnt.

Wie gesagt will ich nicht abstillen. Aber irgendwie suche ich eine Lösung, wie der Kleine sich auch ohne Brust beruhigt UND wie die Stilldauer /-Häufigkeit wieder auf ein erträglicheres Maß reduziert werden kann.

Schon mal tausend Dank im Voraus für Ihre Antwort!
Viele Grüße

von WahrerSchatz am 08.04.2021, 19:26 Uhr

 

Antwort auf:

Wie kann sich Kleinkind auch ohne Brust beruhigen?

Liebe WahrerSchatz,

das hört sich nach einem gewaltigen Machtkampf an, der Deinem Kind nicht gut tut.
Es ist Dein gutes Recht, jetzt weniger zu stillen und auch wenn es Deinem Kleinen nicht gefällt, musst Du klar und konsequent bleiben.

Ich habe das Gefühl, dass Du Dich Deinem Sohn unterlegen fühlst und nachgibst, weil er die Regeln vorgibt. Genau das ist jedoch falsch.

DU bist diejenige, die bestimmt wo's lang geht, Dein Kind ist dazu noch viel zu klein. Und: er BRAUCHT es, dass DU die Zügel in die Hand nimmst. Also ist es Deine Aufgabe zu definieren, wie ihr jetzt die stressigen Situationen beenden werdet.
Dein Kleiner wird sich vehement wehren, er wird toben, wüten und traurig sein, aber er kann lernen, dass Du die Regeln aufstellst und jetzt nicht mehr stillen dauernd wirst.

Wichtig ist, dass Dir klar ist, dass einige stressige Nächte und Tage bevorstehen, aber die müssen sein, denn bisher hat Dein Kind gelernt, dass es nur lange genug fordern muss, bis sein Wunsch doch erfüllt wird. Begleite Dein Kind, sei liebevoll und entziehe ihm die Brust, aber nicht Deine Liebe und bleibe konsequent. Wenn Dein Sohn merkt, dass Du genau das meinst, was Du sagst, dann wird er die neue Situation auch akzeptieren.

Er wird keinen Schaden erleiden, keine Bange. Wichtig ist allerdings, dass Du ruhig bleibst und Dich von ihm nicht anstecken lässt.

Und denk daran: DU bist euer Chef, DU bist diejenige, die die Richtung vorgeben muss. Das gilt nicht nur fürs Schlafen, doch diese Übung wird Dir für andere Bereiche eures gemeinsamen Lebens gute Dienste erweisen.

Lieben Gruß, glaub mir: Du schaffst das, wenn du es wirklich willst!!

Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 08.04.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Kleinkind 20 Monate will nur an die Brust

Ich bin Oma eines 20 Monate alten Kleinkindes. Das Problem ist folgendes: Er isst sehr, sehr wenig und trinkt fast gar nichts. Immer wenn es an eine Mahlzeit geht und der Tisch gedeckt ist, sagt er "Heia, Heia.....", was soviel bedeutet, dass er von der Mama Milch trinken ...

von attuj 04.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brust Kleinkind

Kleinkind 15 Monate möchte ständig an die Brust

Hallo liebes Stillberatungsteam, Meine Kleine ist mittlerweile 15 Monate alt. Wir haben eine tolle Stillbeziehung und ich habe es wirklich immer geliebt zu stillen. Momentan möchte sie nur leider non-stop an die Brust. Beim Spielen, nach dem Essen und momentan leider auch ...

von Nadilein08 15.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brust Kleinkind

Kleinkind wechselt ständig Brust, was soll das?

Liebe Still-Expertinnen, mein Kleiner ist jetzt 14 Monate alt und jedes Mal, wenn er stillt, wechselt er nachdem er an jeder Seite einmal etwas länger getrunken hat unendlich oft zwischen den Brüsten hin und her. Nach 2-3 Sekunden an einer Brust! Ich weiß nicht, was er damit ...

von Sannel 17.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brust Kleinkind

Tandemstillen: Kleinkind benimmt sich nicht an der Brust

Hallo, mein Sohn ist zwei, das Baby vier Wochen alt. Der Große wurde vor der Geburt morgens und abends zum Einschlafen nach Bedarf gestillt. Seit der Geburt stillt er, vermutlich wegen Eifersucht und zum verarbeiten, bis zu fünf Mal. Seit kurzem ist es so, dass er, wenn ich ...

von Amanda32 11.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brust Kleinkind

Kleinkind rund um die Uhr an der Brust

Liebe Biggi, Meine Kleine ist fast 13 Monate alt und wir stillen seit Beginn an. 8 Monate davon voll, Beikost in Form von blw kam erst danach dazu. Wir stillen tagsüber und in der Nacht; bis her war alles gut doch seit 2 Monaten hängt meine kleine tagsüber stundenlang an der ...

von Elred 06.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brust Kleinkind

Kleinkind will noch immer ständig an die Brust

Hallo, Meine Tochter ist 14 Monate alt und war schon immer ein Brust-junkie. Von Anfang an hab ich sie nach Bedarf gestillt, sie hat immer sehr oft aber kurz an der Brust getrunken. 3x pro Stunde sind bei uns ganz normal. Nachts nuckelt sie auch gerne stundenlang an der ...

von Aubergine123 29.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brust Kleinkind

Wie gehe ich damit um, wenn das Kleinkind ständig die Brust will?

Hallo, meine Tochter ist fast 17 Monate alt. Ich habe, wie das viele hier schreiben sehr gerne gestillt bzw. tue das noch immer. Ich bin auch froh, denn meine Tochter möchte nachts die Brust schon sehr lange nur maximal 2mal, meistens 1mal und hat sogar schon hin und wieder ...

von Lorette 03.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brust Kleinkind

Was tun bei wiederkehrenden rissigen Brustwarzen (gestilltes Kleinkind)?

Hallo! Seit einigen Monaten habe ich immer wieder rissige Brustwarzen. Es entstehen am unteren Teil der Brustwarzen immer wieder Rillen, manchmal ist die Haut einfach nur rau und manchmal reißt sie leicht ein. Ich hatte bisher nie Stillprobleme. Meinen älteren Sohn habe ich ...

von Stillbaby2 16.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brust Kleinkind

Kleinkind will partout nicht ohne Brust einschlafen

Liebe superliebe Expertinnen, ich stille mein 22- monate altes Mädchen immernoch in den Schlaf. Zum Mittag, abends und auch nachts möchte die Kleine an die Brust. Ich hätte nie gedacht dass mein Körper das solange leisten kann. Trotzdem habe ich das Gefühl dass es langsam ...

von Frau Fanti 30.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brust Kleinkind

Warum lehnt mein Kleinkind teilweise eine Brust ab?

Hallo. Vielleicht können Sie mir meine Frage beantworten. Ich Stille meine kleinste geb. 19.04.2015 jetzt seit ca.19 Monaten ohne zusatz von Flaschen Milch. Jetzt ist es eher nur noch ein einschlaf stillen oder wenn es ihr nicht gut geht also bei Bedarf. Sie ist alles ...

von Hippie mam 01.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brust Kleinkind

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.