Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

wie kann ich allmählich abstillen?Stillkrise..

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo, ich hoffe ich melde mich nun zum letzten Mal wegen meinen Stillproblemen..bin gerade traurig/unsicher/genervt alles auf einmal:(
Bei mir kommen einige Sachen zusammen gerade. Vor 2 Wochen war ich ja für 1 Tag im Krankenhaus wo meine Maus (11 Wochen) dann die Pre Nahrung bekommen hat. Danach habe ich weitergestillt und es ging auch...Jetzt hatte ich am Wochenende leider Schmerzen und konnte gar nicht stillsitzen als die Kleine Hunger hatte. Da hat sie dann auch Flasche bekommen...(Im Laufe des Monats hat sie auch schon paar mal Muttermilch aus der Flasche bekommen und danach gabs beim Stillen nie Probleme) Seit dem Wochenende jetzt aber haben wir total die Krise. Ich bin mir auf einmal gänzlich unsicher ob sie Hunger hat überhaupt. Ich will sie anlegen - sie schreit wie am Spieß. Wenn sie durch meine Tricks (bischen Milch in den Mund spritzen, im Liegen stillen, schnell schnuller durch brust austauschen) endlich mal anfängt zu saugen dann aber nur 5 MIn höchstens dann reißt sie an der Brust, biegt sich weg, fängt an zu weinen..danach ist nix mehr zu machen. Beruhige ich sie auf dem Arm schläft sie meist ein. Jetzt hat sie vorhin wieder die Flasche bekommen weil ich schon wieder Bauchprobleme hatte und sie heute auch so wenig überhaupt nur getrunken hat und sie hat gleich mal die ganze Flasche weggezogen wie nix.
Ich denke mir sie hat Saugverwirrung?? Habe auch schon einige Sachen über Stillkrise gelesen..In 2 Wochen muss ich wieder drei Tage ins Krankenhaus und sie würde wieder Flasche bekommen...

Ich wollte eigentlich langsam abstillen aber wenn sie jetzt an der Flasche viel besser trinkt als der Brust? Länger als 6 Monate wollte ich auch nicht stillen..
Also letztendlich muss ich es entscheiden, das soll jetzt keine Frage sein ob ich abstillen soll sondern nur wenn ich mich dafür entscheide wie am besten...

von sabse28 am 26.12.2012, 17:36 Uhr

 

Antwort auf:

wie kann ich allmählich abstillen?Stillkrise..

Liebe sabse28,

die Trinktechniken an Brust und Flasche (künstlichem Sauger) unterscheiden sich grundlegend. Manche Kinder kommen mit dem Wechsel zwischen den beiden Techniken nicht klar und versuchen dann mit der falschen Technik an der Brust zu trinken. Das funktioniert nicht, das Kind bekommt an der Brust keine oder nur wenig Milch, ist frustriert und lehnt die Brust dann im schlimmsten Fall sogar ab. In dieser Situation spricht man dann von einer Saugverwirrung.

Nun kann ein verhängnisvoller Kreislauf beginnen: da das Kind mit der falschen Technik an der Brust trinkt, wird es an der Brust hektisch, saugt an, lässt wieder los, dreht den Kopf hin und her schluckt viel Luft (die wiederum führt möglicherweise zu Bauchproblemen) und da es die Brust nicht mehr richtig stimuliert kommt es zu einem Rückgang der Milchmenge und damit zu weiterem Zufüttern, wenn dieser Kreislauf nicht unterbrochen wird.

Eine Saugverwirrung ist alles andere als lustig und Stillberaterinnen wissen aus Erfahrung nur zu gut, warum sie künstlichen Saugern wie Schnuller und Flasche kritisch gegenüberstehen, denn beide bescheren uns immer wieder eine Menge „Beschäftigung".

Du kannst jetzt also entweder versuchen, dein Kind wieder an die Brust zu bekommen oder aber Du stillst ab.

Dabei gehst Du am besten so vor, dass Du dein Kind zunächst anlegst, aber es sich nicht vollständig satt trinken lässt, sondern anschließend noch die Flasche anbietest. Bei manchen Kinder empfiehlt sich auch die umgekehrte Vorgehensweise, zuerst Flasche anbieten und anschließend noch die Brust, das musst Du ausprobieren.

Allmählich steigerst Du die Menge der Flaschennahrung, bis die Mahlzeit vollständig ersetzt ist. Etwa im Abstand von mindestens einer Woche kannst Du dann mit dem Ersetzen der nächsten Mahlzeit durch künstliche Säuglingsnahrung beginnen. Mit welcher Mahlzeit Du beginnst, bleibt dir überlassen. Nach Möglichkeit solltest Du nicht zwei unmittelbar aufeinanderfolgende Stillzeiten direkt nacheinander ersetzen.

Falls die Brust dann zu spannen beginnt, pumpst Du gerade so viel Milch ab oder streichst von Hand aus, dass die unangenehme Spannung nachlässt und Du dich wieder wohl fühlst. Nicht mehr Milch als unbedingt notwendig entleeren, denn sonst wird die Produktion wieder angeregt. Zusätzlich kannst Du die Brust kühlen.

Besprich mit deiner Kinderärztin/arzt welche künstliche Säuglingsnahrung Du verwenden solltest. Pre Nahrung kann wie Muttermilch nach Bedarf gegeben werden und ist als Ersatz für die Muttermilch für das gesamte erste Lebensjahr (bis das Kind an normale Kuhmilch gewöhnt werden kann) geeignet.
Du kannst verschiedene Sorten Ersatzmilch anbieten, vielleicht schmeckt deinem Baby die probierte Sorte nicht.

Für das komplette Abstillen solltest Du in etwa sechs bis acht Wochen einrechnen, dieser Zeitraum ist realistisch, wenn Du Probleme mit der Brust vermeiden willst und gibt auch dem Kind Zeit, sich an die Umstellung zu gewöhnen.

Wenn dein Kind jetzt die Brust schon ganz verweigert, kannst Du auch gleich die Flasche geben, solltest dann aber noch abpumpen, damit die Brust Zeit hat, sich an die Umstellung zu gewöhnen.
Pumpe anfangs zu den gewöhnlichen Pumpzeiten ab, aber immer etwas kürzer.
Irgendwann kannst Du dann eine Pumpsitzung ganz auslassen.

Ich hoffe, dir weitergeholfen zu haben.

LLLiebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 26.12.2012

Antwort auf:

wie kann ich allmählich abstillen?Stillkrise..

Wenn ich so wie es empfohlen wird wöchentlich nur eine Mahlzeit durch Flasche ersetze habe ich die Befürchtung dass sie dann an der Brust immer so ein Theater macht und wenig trinkt. Ach herrje warum ist alles so kompliziert (oder mach ich es mir so?)

von sabse28 am 26.12.2012

Antwort auf:

wie kann ich allmählich abstillen?Stillkrise..

Danke für die Hilfe..Ich habe mich dazu entschlossen doch abzustillen. Leider lässt mir mein Umfeld auch nicht wirklich die Wahl und dann ständig dagegen anzukämpfen ist schon schwierig...Die meinen halt es geht ihnen ja nur ums Kind und dass es ja sonst nicht genug zu trinken bekommt...

Wie ist das aber mit der Verdauung? Merke ich das dann wenn sie die umstellung auf Flasche nicht verträgt?

von sabse28 am 27.12.2012

Antwort auf:

wie kann ich allmählich abstillen?Stillkrise..

Liebe sabse28,

wenn dein Kind die Milch nicht verträgt, merkst Du das sicherlich an dem verhalten deines Kindes (Unruhe, Blähungen, Durchfall oder Verstopfung).
Wenn Du dir Zeit gibst und langsam abstillst, klappt das bestimmt!

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 27.12.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Abstillen zur Pre-Milch hin

Liebe Biggi, liebe Kristina, ich habe vor einiger Zeit schon einmal eine Frage zum Abstillen gestellt. Dank Euren hilfreichen Rates habe ich nun angefangen, zumindest vormittags, wenn meine Tochter nacht dem Frühstück meine Brust verlangte, diese Brustmahlzeit durch eine ...

von sunshine12345 26.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Abstillen in der Nacht

Meine Tochter ist jetzt acht Monate alt und wurde bis zum fünften Monat voll gestillt. Danach habe ich ganz langsam mit dem Abstillen begonnen. Sie hat von Beginn an gut mitgemacht, so dass wir mittlerweile drei Mahlzeiten ersetzt haben (die Mittagsmahlzeit, die Nachmittags- ...

von Moni1982 25.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

abstillen 1,5 jahre ohne flasche

hi. erstmal frohe weihnachten! meine tochter wollte nie die flasche haben. ich probierte schnabeltasse saemtliche flaschen und aufsaetze. mit sieben monaten konnte sie aus dem strohhalm trinken..fertige milch verabscheut sie bis heute. mein erster versuch vor einigen ...

von mari82 21.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Wirklich abstillen? Wenn ja, wie?

Hallo Biggi, gerade komme ich mit unserem Sohn aus der Kinderklinik. Er war ein Frühchen (35+4, GG 1625 gr) und wurde vollgestillt bis zum 6. Lebensmonat. Leider ißt er sehr wenig und sehr schlecht seine Breimahlzeiten, er hat viel zu wenig zugenommen und wiegt jetzt mit 9 ...

von Köhlerliesl 20.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Welches Frühstück nach dem Abstillen

Liebe Biggi, liebe Kristina! Welches Frühstück gibt man einem einjährigen Kind nachdem es abgestillt wurde, wenn es morgens gegen 5 Uhr aufgewacht? Eine Flasche Pre -Nahrung? Meine Tochter frühstückt gegen 7.30 Uhr bei uns mit (Brot), aber ich weiß nicht, was ich ihr ...

von Rory 20.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

abstillen oder lieber abwarten..

hallio! schon seit 3 tagen mein kleiner (8mon alt) ungern trinkt aus dem brust..und ich mache mir gedanken ob ich lansam abstillen sollte oder lieber abwarten..ich habe mehr mals versucht ihn anzulegen..so wie mir damals hebamme gezeigt hat..aber er nihmmt nicht an..er wird ...

von Nestuke 19.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Abstillen wegen Schmerzmittel?? dringend:(

Hallo, Hatte ja vor kurzem mal eine Frage gestellt wegen meinem Krankenhausaufenthalt Anfang Januar weil ich die Galle rausoperiert bekomme. Jetzt hatte ich letztes Wochenende beim einkaufen wieder eine Kolik bekommen und bin gleich ins Krankenhaus über Nacht gekommen. Mein ...

von sabse28 19.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Abstillen

Hallo Liebe Stillberaterin, mein Sohn ist 11Monate bekommt Morgens: Brot und ein Obst-Müsli und Mittags: Kartoffel,Gemüse-Fleisch Gläsachen, Nachmittags: Obstgläschen und Abends Griessbrei. Nachts: stillen Vor drei Wochen war unser Sohn wg Durchfall und Zahnen für ...

von LittleC 19.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Anzeige

Salus Stilltee - Tester gesucht
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.