Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Wie Abstillen wenn Baby 2-3mal in der Nacht trinkt?

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo liebe Stillberatung!

Ich habe eine Frage. Aus gesundheitlichen Gründen hat mir mein Arzt geraten abzustillen. Mein Sohn ist 8 Monate alt und wird nach bedarf gestillt. Zu den Mahlzeiten bekommt er Brei oder Schnitte. Tagsüber verlangt er die Brust nicht mehr allzu oft. Aber nachts trinkt er trotz Abendbrei und Wurstschnitte noch bis zu 3 mal. Ich weiß daher nicht wie ich abstillen soll wenn er nachts noch so oft trinken will bzw hunger hat!? Ich habe es schonmal probiert ihm Tee anzubieten, doch das lehnt er ab. Zudem trinkt er weder aus der Flasche noch aus der Schnabeltasse. Er trinkt tagsüber Tee nur aus der Tasse, doch da geht viel daneben, so das dies Nachts eher unmöglich ist. Ich hoffe ihr habt ein paar tipps für mich. Danke schonmal im vorraus!

LG Emelie

von Emelie1984 am 22.01.2013, 12:46 Uhr

 

Antwort auf:

Wie Abstillen wenn Baby 2-3mal in der Nacht trinkt?

Liebe Emelie1984,

MAGST DU denn abstillen?

Leider wird Medikamentenrisiko häufig überbewertet und die Konsequenzen, die ein plötzliches Abstillen für das Kind mit sich bringen, werden häufig unterschätzt. Tatsächlich kommt es selten zu Symptomen einer gesundheitsschädigenden Wirkung von Medikamenten über die Muttermilch. Die Risikoinformationen in Beipackzetteln und Einschätzungen in Arzneibüchern sind irreführend und geben keine Hilfestellung bei der Wahl einer adäquaten Therapie. Für die meisten Erkrankungen stehen Medikamente zur Verfügung, die mit dem Stillen zu vereinbaren sind. Bei therapeutischen Empfehlungen oder der individuellen Beurteilung des Medikamentenrisikos während der Stillperiode sollten definitiv Handbücher zu diesen speziellen Thema (z.B. „Arzneiverordnung in Schwangerschaft und Stillzeit" von Schaefer und Spielmann) oder eine Beratungsstelle für Embryonaltoxikologie wie zum Beispiel das Institut für Vergiftungserscheinungen und Embryonaltoxikologie in Berlin hinzugezogen werden.

Auch werden die rein praktischen Vorteile die das Stillen für eine Mutter, die durch eine Erkrankung eingeschränkt ist nicht selten übersehen. Es ist sehr viel weniger Aufwand zu stillen als Flaschennahrung zuzubereiten und einzukaufen, Flaschen zu reinigen und zu sterilisieren usw. Stillen kann sie im Liegen und ohne Aufwand, Flasche geben im Liegen ist eher unrealistisch.

Wenn Du jetzt abstillst, wird dein Kind wahrscheinlich noch Flaschennahrung brauchen.
Viele Stillkinder verweigern die Flasche und zwar erstens, weil sie mit dem ungewohnten
Gefühl des künstlichen Saugers nichts anfangen können und zweitens weil sie nicht wissen, wie
sie aus einer Flasche trinken müssen, denn die Technik zwischen Sauger und Brust
unterscheidet sich ganz erheblich.
Ein Baby muss erst lernen, was sie mit dem Sauger tun soll und mit welcher Technik es aus der
Flasche trinken muss. Dazu kommt, dass es sich denkt „Was soll ich denn damit? Ich kann doch
die Milch meiner Mutter riechen und fühle ihre Brust und bekomme so etwas Seltsames in
den Mund gesteckt“. Daher funktioniert es oft besser, wenn nicht die Mutter die Flasche
gibt, sondern der Vater, die Oma, ein Babysitter usw.
Es empfiehlt sich auch, nicht zu warten, bis das Baby sehr hungrig oder müde ist. Müde oder
hungrige Babys sind nicht unbedingt daran interessiert etwas Neues auszuprobieren.
Du kannst versuchen, ob sie aus einer Trinklerntasse (Schnabeltasse) trinken mag. Viele
Mütter berichten, dass ihre Babys die Trinklerntasse von Avent mit dem weichen
Schnabelaufsatz gerne (oder zumindest lieber) annehmen. Unter Umständen kann man
auch löffeln.
Manchmal hilft es auch, dem Baby den Sauger nicht in den Mund zu stecken, sondern so wie
beim Stillen durch Berührung mit der Brustwarze der Suchreflex ausgelöst wird, mit dem
Sauger die Unterlippe des Babys zu berühren und zu warten, bis es den Sauger selbst nimmt. Es
kann auch helfen, den Sauger mit Hilfe von warmem Wasser auf Körpertemperatur zu bringen.
Weitere Tipps sind:
• das Baby beim Flaschegeben in ein Kleidungsstück der Mutter (Geruch) einwickeln
• den Flaschensauger mit warmem Wasser auf Körpertemperatur bringen oder beim einem
zahnenden Baby abkühlen, um die Zahnleisten zu beruhigen
• verschiedene Saugerformen und Lochgrößen ausprobieren
• verschiedene Haltungen beim Füttern einnehmen
• versuchen das Baby im Halbschlaf zu füttern
• geduldig bleiben und auch alternative Fütterungsmethoden in Betracht ziehen (z.B. Becher,
Löffel)

Geduld dürfte das Wichtigste sein. Dein Baby wird es schon noch lernen und in diesem Alter ist ein Becher durchaus sinnvoll.

LLLiebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 22.01.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Wie kann ich meine Tochter nachts sanft abstillen?

Guten Tag, meine Tochter wird in zwei Wochen ein Jahr alt. Sie ist ein typisches Stillkind und nimmt weder einen Schnuller, Daumen oder Schmusetier. Nach dem Abendbrot ( Käse, Brot, Milchbrei, jeweils kleine Mengen) bringen wir sie, auch der Papi, glücklich ins Bett. Zwischen ...

von labbi 18.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wie abstillen Nacht

Abstillen in der nacht. Wie?

Liebe biggi, Da ich in sechs wochen wieder nachtdienst machen muss, muss ich meinen 10,5 monate alten sohn abstillen. Er trinkt nur noch zum einschlafen und dann zwischen mitternacht um 6 uhr frueh 3-4 mal. Ist es besser ihn noch am abend trinken zu lassen und in der nacht ...

von Blubsc 13.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wie abstillen Nacht

Nach dem Abstillen nachts wieder Stillen?

Hallo, mein 10 Monate alter Sohn wacht seit kurzen nachts nach 8-9Stunden Schlaf wieder auf (von 18-2/3Uhr). Obwohl "wach" übertrieben ist. Er fängt an sich durch das Bett zu rollen, versucht sich hoch zu stützen und plumpst vor Müdigkeit um und nuckelt dann nach einiger ...

von siehdochmaleineran 28.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wie abstillen Nacht

Wie kann ich abends und nachts abstillen?

Hallo, meine kleine ist jetzt 6 Monate und tagsüber bekommt sie Beikost. Sobald sie auf ist bekommt sie keine Brust mehr. Abends bekommt sie auch brei ( mit WASSER Angerührt) und danach sollte sie eig ins bett gehen können. Doch leider brauchr sie zum einschlafen abends ...

von Netti26 21.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wie abstillen Nacht

Wie nachts abstillen?

Hallo, hier ein paar Fakten: mein Sohn ist 1,5 Jahre alt und wird nur noch nachts gestillt. Er hat keinen Schnuller (ist Fingerlutscher) und keine Milchflasche. Er ist nachts oftmals 1-2 Stunden wach - dieses Problem haben wir schon sehr lange und es zehrt an meinen Kräften. ...

von Evi78 30.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wie abstillen Nacht

Wie kann ich nachts abstillen ?

Hallo Biggi, möchte meinem Sohn 8 Monate das nächtliche Stillen abgewöhnen. Weiß aber nicht wie. Habe es schon mit Wasser und rumtragen und mit Worten beruhigen und streicheln probiert, funktioniert aber nicht. Momentan also seit ca. 2 Wochen macht er eine schwierige Phase ...

von Edith82 17.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wie abstillen Nacht

abstillen nachts...aber wie ??

Hallo, unsere Tochter ist mittlerweile 16 1/2 monate und ich stille sie noch zum einschlafen abends (obwohl sie da meist nur an beiden seiten max 5 min nuckelt und trinkt) und dann auf dem arm einschläft, und noch nachts bei bedarf, was momentan so 2-3x noch ist. allerdings ...

von zauberinsel 11.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wie abstillen Nacht

Wie kann ich mein Sohn (8Monate) am Tag sowie in der Nacht am besten abstillen?!

Hallo zusammen, ich möchte mein Sohn 8 Monate nun abstillen im Moment komm er in der Nacht so 1 bis 3 mal so nach 3 bis 4 Stunden und am Tag über möchte er nach wie vor nach 2 Sunden was zu Essen haben von der Brust obwohl ich dabei bin ihn mit warmen Gerichten am Mittag und ...

von Schneckolazius 01.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wie abstillen Nacht

nachts abstillen (wann und wie)

Hallo, mein Sohn ist jetzt 29 Wochen alt, ich habe ihn 6 Monate voll gestillt (nach Bedarf) und zur Zeit bekommt er einen Mittagsbrei und seit kurzem einen Abendbrei. Das meiste was er bisher geschafft hat waren 170 g. Er wiegt jetzt knapp 10 Kilo u. kam mit 4040 g auf die ...

von Sonne2828 11.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wie abstillen Nacht

Möchte nachts abstillen wie mache ich es am schönsten für uns?

Hallo, ich möchte mich einer der vorigen Frage gerne anschließen! Allerdings ist meine Tochter 1Jahr alt. Isst ganz gut und müsste abends meistens satt sein. Stille morgens, mittags zum Schlafen und Abends zum Einschlafen. Dann aber wacht sei (jeher, aber mittlerweile ...

von ma_ri 31.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: wie abstillen Nacht

Anzeige

Salus Stilltee - Tester gesucht
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.