Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Was hilft bei Wunden Brustwarzen

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Meine Maus ist heute 1 Woche alt und ein absoluter Schatz.
Wir stillen voll, was für mich erst mal wunderbar ist - bei meinem Sohn ging es anfangs nur mit Hütchen, Pumpe und zusätzlicher Flasche. Bin daher voll stolz auf uns, aber meine Brustwarzen eher nicht:)
Die sind ziemlich strapaziert, gerade die rechte.
Es liegt nicht am falschen Anlegen. Sie liegt richtig und saugt einfach sehr kräftig, die Warzen müssen sich halt dran gewöhnen bzw erst mal vollständig abheilen. Meine Hebamme ist täglich da und hat ein Auge drauf..
Ich laufe eigentlich den ganzen Tag oben ohne rum, wenn es nicht geht mache ich MultiMam Kompressen drauf. Brustwarzensalbe natürlich auch und Milch antrocknen lassen.

Gibt es sonst noch Tipps? Mir graust es schon vor ihrem Clustern abends.. da Fließen dann gerne auch mal Tränen und ich zitter richtig vor Angst vor dem Anlegen.

von BabyNo1_2018 am 26.03.2021, 14:44 Uhr

 

Antwort auf:

Was hilft bei Wunden Brustwarzen

Liebe BabyNo1_2018,

wunde und/oder schmerzende Brustwarzen werden fast immer durch falsches Anlegen verursacht und auf Dauer hilft da auch keine Salbe oder Öl.

Solange nicht die Ursache der wunden Brustwarzen beseitigt ist, sind alle Tipps wirklich nur Kosmetik und bringen keine langfristige Lösung!

Du schreibst, dass Dein Baby die Flasche bekommt und das kann schon die Ursache sein.
Die Trinktechniken an Brust und Flasche (künstlichem Sauger) unterscheiden sich grundlegend. Manche Kinder kommen mit dem Wechsel zwischen den beiden Techniken nicht klar und versuchen dann mit der falschen Technik an der Brust zu trinken und das macht dann die Brustwarzen schnell wund.

Lass doch Flasche und Schnuller bitte erst einmal weg, Du kannst mit einer alternativen Fütterungsmethode zufüttern (Becher, Löffel, etc).

Nun kann ich leider weder Dich noch Dein Baby sehen und kann daher das Saugverhalten nicht beurteilen und Dir auch nichts zeigen. Am besten wendest Du Dich deshalb einmal an eine Stillberaterin in Deiner Nähe und lässt Dir beim Stillen zuschauen. Die Kollegin kann Dir dann bei Bedarf Tipps zum korrekten Anlegen geben, kann Dir erklären, woran Du erkennst, ob Dein Kind korrekt saugt und Dir überhaupt gezielte Hinweise geben. Im direkten Kontakt lassen sich viele Fragen viel besser klären.

Adressen von Stillberaterinnen findest Du im Internet unter:
http://wwwlalecheliga.de (Stillberaterinnen der La Leche Liga), http://www.afs-stillen.de (Stillberaterinnen der Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen) oder http://www.bdl-stillen.de (Still- und Laktationsberaterinnen IBCLC).


Hier trotzdem noch Tipps für eine Verbesserung der Heilung:

o vor dem Stillen etwas Milch ausstreichen, um den Milchspendereflex auszulösen, bevor das Baby an die Brust anlegt wird.
o an der weniger wunden Seite (so es eine gibt) zuerst anlegen
o nach dem Stillen etwas Muttermilch ausstreichen und auf den Brustwarzen trocknen lassen (dies wird nicht empfohlen, wenn das Wundsein durch eine Soorinfektion verursacht wird, da Soor auf Milch gute Wachstumsbedingungen findet).
o ausreichend hochgereinigtes Lanolin (unter den Handelsnamen Lansinoh, Purelan oder Lanosin erhältlich) auf die Brustwarze auftragen, um sie zwischen den Stillmahlzeiten feucht zu halten (aber nicht zu viel Lanolin verwenden, sonst wird die Brustwarze glitschig und das Baby kann beim Stillen abrutschen). Es hat sich herausgestellt, dass dadurch der Heilungsprozess bei wunden, offenen und blutenden Brustwarzen beschleunigt wird, wenn diese durch schlechte Stillhaltung, falsche Anlegetechnik oder Saugprobleme entstanden sind.
o zwischen den Stillmahlzeiten Brustwarzenschoner mit großen Öffnungen und Löchern zur Luftzirkulation im Büstenhalter tragen, um die Brustwarzen zu schützen. Es können auch mehrere Einmalstilleinlagen aufeinandergeschichtet und in der Mitte ein Loch, das als Aussparung für die Brustwarze dient, hineingeschnitten werden.

In manchen besonders schlimmen Fällen kann eine vorübergehende Stillpause, während der die Milch von Hand ausgestrichen oder mit einer guten Pumpe vorsichtig abgepumpt wird, sinnvoll sein. Das Baby wird während der Stillpause am besten mit einer alternativen Fütterungsmethode gefüttert. Auch über das Handausstreichen, Abpumpen und alternative Fütterungsmethoden kann dich eine Kollegin vor Ort genau informieren.
Oder du schaust dir die Infoblätter von La Leche Liga Deutschland an, die du hier findest:
http://lalecheliga.de/downloads

Außerdem ist es sinnvoll, dass Du dein Kind so anlegst, dass die Wunde genau in seinen Mundwinkel zu liegen kommt, dann kommt nicht so viel Spannung drauf und sie wird weniger belastet.

Liebe Grüße, ich hoffe, es geht Dir bald besser.
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 26.03.2021

Antwort auf:

Was hilft bei Wunden Brustwarzen

Mir haben Silberhütchen noch geholfen und wirklich dauerhaft eincremen somit kann sich keine harte Kruste bilden die wieder aufgeht

von Manoen0511 am 26.03.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Wie blutige Brustwarzen beim Stillen heilen lassen?

Hallo, Mein Sohn ist jetzt eine Woche alt. Das Stillen hat die ersten 2 Tage gar nicht funktioniert, weil er laut Hebammen im Krankenhaus nicht richtig angesaugt hat. Mit Stilhütchen ging das dann. In der Zwischenzeit waren meine Brustwarzen aber total wund und blutig. Jetzt ...

von Johanna0603 13.03.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brustwarzen

Wunde Brustwarzenhöfe trotz Cortison

Guten Abend, Ich habe Ekzeme an den Brustwarzen, weshalb ich eine Cortisoncreme nutzen muss, die bisher immer schnell gewirkt hat und ich weiterstillen konnte. Nun habe ich trotz Cortison kleine, minal kleine Bläschen auf den Brustwarzenhöfen, die aufgplatzen und dann rot ...

von Name12345 05.03.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brustwarzen

Wunde Brustwarzen nach Zahnunfall

Guten Morgen, ich wende mich an Sie da ich bisher keine ähnliche Frage gefunden habe, bzw es kein klassisches Beißen ist. Meine Tochter (18 Monate alt) und ich stillen noch je nach Verlangen, meist nach dem Aufstehen, nach dem Kindergarten und Nachts. Vor zwei Wochen hatte ...

von Steffy_hoch2 02.03.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brustwarzen

Reinigung Brustwarzen

Liebe Frau Welter, Ich habe eine Frage zur Reinigung der Brustwarzen. Ich pumpe ausschließlich ab. Vor und nach dem Abpumpen reinige ich die Brustwarzen nicht. Beim Duschen lasse ich lediglich Wasser drüber laufen um kein Duschgel in die Poren einzubringen. Sofern ich es ...

von A0815 28.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brustwarzen

Baby wird 20 x gestillt und Brustwarzenvorhöfe sind hell. Was tun?

Hallo Biggi, zur Vorgeschichte: Unser Baby (Junge) ist knapp über 5 Monate und wiegt ca. 9 KG. Er ist als Sternengucker zur Welt gekommen und wir waren vor kurzem beim Osteopathen und der Atlaswirbel wurde korrigiert. Er ist schon 70 cm groß und sieht körperlich weit ...

von Timo2020 13.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brustwarzen

Brustwarzen Former

Hallo Frau Welter, Ich habe im Internet Brustwarzen Former gesehen, diese sollen nützlich sein, wenn man z.b Schlupfwarzen/Flachwarzen hat. - bei meinem ersten Kind hatte ich dass Problem mit Flachwarzen, wodurch ich nachher abgepumpt habe, weil es mit Still Hütchen auch ...

von Deborah 26.01.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brustwarzen

Empfindliche Brustwarzen beim Eisprung in der Stillzeit

Unser 5.Kind ist mittlerweile 12 Monate alt. 10 Monate nach der Geburt merkte ich den 1. Eisprung. Gleichzeitig wurden aber meine Brustwarzen extrem empfindlich (gerade beim stillen furchtbar schmerzhaft). Da habe ich mir noch nichts gedacht. Dachte eher an einen Soor. Das ...

von Askary30 16.01.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brustwarzen

Brustwarzen

Liebe Biggi! Ich stille seit 9 Monaten meine Tochter voll und wir lieben es ! Seit gut einer Woche habe ich eine linke wunde Brustwarze. Genau dort wo die Zähnchen oben und unten andocken. Wenn ich meine hochwertige Brustfettcreme mit Linola hernehme , fängt es an zu jucken. ...

von Lysia 14.12.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Brustwarzen

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.