Kristina Wrede

Kristina Wrede

Stillberaterin

Kristina Wrede absolvierte ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Kristina Wrede viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. 2008 übernahm sie neben Biggi Welter zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de. Von August 2018 bis April 2019 besuchte sie Fortbildungen in Bindungsbasierter Beratung und Therapie (BBT) bei Prof. Dr. Karl-Heinz Brisch zur Anwendung von bindungsbasierter Beratung in der peri- und postnatalen Zeit, bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Kristina Wrede

Warum ist mein Baby plötzlich so quengelig und unruhig?

Antwort von Kristina Wrede, Stillberaterin

Frage:

Hallo,
mein Sohn ist 15. Wochen alt. Seit ca. einer Woche ist er total quengelig und schläft unruhig. Wenn ich ihn stille, trinkt er nur ein paar Schlucke. Nach ca. einer halben Stunde schreit er, weil er Hunger hat. So geht es Tag und Nacht. Wenn er wach ist und spielt lacht er und plötzlich in der nächsten Sekunde schreit er. Was ist auf einmal los mit ihm? Mach ich etwas falsch?
Wäre toll, wenn ihr einen Tip hättet

LG
Anne

von Muffinonmoon am 08.03.2013, 13:15 Uhr

 

Antwort auf:

Warum ist mein Baby plötzlich so quengelig und unruhig?

Liebe Anne,

ich kann dir das von hier aus natürlich nicht sagen, aber ich hoffe es beruhigt dich zu wissen, dass es vielen Babys so geht. Wir Mütter erschrecken uns dann und befürchten, dass es schlimm leidet, und wir etwas falsch machen. Aber dem ist in der Regel nicht so.

Manchmal piekst ein Krümel im Hemdchen, oder ein Haar verwickelt sich um einen kleinen Zeh, so dass es wirklich Anlass zum jammern gibt. Zuweilen wird dieses Verhalten auch nach einer Impfung beobachtet.

Solange er gut gedeiht und du ihn nach Bedarf stillst, und er ansonsten kerngesund ist, brauchst du dich nicht zu sorgen.

Denn in der Regel lässt es sich nicht herausfinden, und du hilfst deinem Kind dann am meisten, wenn du "cool" bleibst und deine gelassene Zuversicht auf dein Kind ausstrahlst.

Lieben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 08.03.2013

Antwort auf:

Warum ist mein Baby plötzlich so quengelig und unruhig?

Danke. Das ist etwas beruhigend. Aber soll ich mit dem Stillen so weitermachen oder soll ich ihn wieder aufwecken, damit er weiter trinkt?

von Muffinonmoon am 08.03.2013

Antwort auf:

Warum ist mein Baby plötzlich so quengelig und unruhig?

Liebe Anne,

wenn er trotz dieses Verhaltens gut gedeiht, brauchst du nicht einzugreifen. Ansonsten (auch um die Milchproduktion zu steigern) empfehle ich dir das Super-Wechselstillen, denn es hilft, das Baby länger an der Brust zu halten.

Beim Super-Wechselstillen lässt die Mutter das Baby so lange an der Brust, wie es nach jeder oder jeder zweiten Saugbewegung schluckt. Sobald es seltener schluckt oder beginnt einzuschlafen, wird es von der Brust abgenommen. Die Mutter beugt es einige Male sanft von der Hüfte aus nach vorne, um es aufzuwecken; dann wird es an die andere Brust angelegt und wieder so lange gestillt, wie es regelmäßig schluckt. Erfolgt das Schlucken wieder seltener, lässt die Mutter das Baby aufstoßen oder beugt es in den Hüften, um es aufzuwecken, und legt es wieder an der ersten Brust an. Dieses »Wecken und Wechseln« wird 20 bis 30 Minuten lang durchgeführt, und wenn es darum geht, die Milchmenge zu steigern (etwa weil das Baby nicht gt genug zunimmt) sollte es tagsüber mindestens alle zwei Stunden und nachts alle vier Stunden erfolgen. Bei manchen Babys muss die Mutter möglicherweise schon nach jeweils 30 bis 60 Sekunden wechseln, zumindest in der Anfangsphase.

Lieben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 08.03.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Baby schläft unruhig und trinkt wenig

Hallo, mein kleiner Sohn wird in ein paar Tage 4 Monate. Die Geburt war etwas schwierig (Saugglockengeburt), wodurch er ein Geburtstrauma bekam. Nach ein paar Tagen war er dann auch wegen Gelbsucht nochmals im KH. Er war schon immer so das er alle 1 - 2 std. kam um ...

von Rasi 13.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby unruhig

Baby zappelt, ist sehr unruhig beim Stillen

Hallo, meine Tochter ist jetzt 4 Wochen alt. Die ersten 2 Wochen hat sie kräftig und zügig getrunken. Musste sogar zufüttern, weil ich mit der Milch nicht hinterher kam. Jetzt kommt sie sehr unregelmäßig. An " guten Tagen" trinkt sie etwa alle 2-3 Stunden, an "schlechten" etwa ...

von Erdbeere1979 10.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby unruhig

Baby 4. Monat unruhig beim Trinken

Liebes Stillberatungs-Team, mein Sohn ist 3 1/2 Monate alt und trinkt tagsüber ca. alle 2 Stunden und nachts alle 2 1/2 - 3 1/2 Stunden. Seit ein paar Tagen entdeckt er die Welt um ihn herum viel mehr, das Greifen beginnt und er plappert fröhlich vor sich hin. Leider ist ...

von garbarossa 16.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby unruhig

5 Monate altes Baby trinkt unruhig an der Brust

Guten Abend, meine Tochter wird seit Geburt (03.05.) voll gestillt, bisher ohne Probleme. Seit drei Wochen führe ich den Mittagsbrei ein. Seit circa vier Wochen trinkt sie an der Brust sehr unruhig. Sie lässt die Brustwarze oft los, schaut sich um, macht sich ganz steif und ...

von Molu 17.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby unruhig

baby 5 wochen alt, sehr unruhig beim stillen

hallo, meine tochter ist jetzt 5 wochen alt. Leider haben wir sehr große probleme mit den blähungen. Beim stillen ist sie oft unruhig, weil sie pupsen muß. Dann strampelt sie, dreht sich weg- will aber trinken. Ich still sie so alle 3 bis 4 stunden. Nachmittags fangen dann die ...

von mandy1409 17.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby unruhig

Warum schlaeft mein Baby unruhig?

Danke fuer die schnelle Antwort auf meine vorherige Frage. Ich haette da aber noch eine. Seit ein paar Tagen schlaeft mein Kleiner unruhiger als vorher. Jedes noch so kleine Geraeusch weckt ihn auf und staendig bewegt er sich. Er wandert richtig im Bett herum. Ausserdem macht ...

von Die_Froschkoenigin 03.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby unruhig

Baby unruhig beim trinken

Meine 3 und halb Monate alten Tochter ist die letzte Zeit unruhig beim trinken (gestillt). Sie nimmt die Brust, lässt sie wieder weg und weint. Sie ist auch ständig am drücken, hat aber gerade gestern Stuhlgang gehabt, nach 4 Tagen ohne. ich mache mir Sorgen, dass meine Milch ...

von Bouchi 03.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby unruhig

Baby 2,5 Wo., unruhig nach Stillen

Mein Sohn, 2,5 Wochen alt, ist in den letzten Tagen manchesmal auch nach dem Stillen sehr unruhig, sucht nach der Brust, schreit dann aber und fasst ihn nicht, nichts kann ihn beruhigen. Zuvor ist er an der Brust meist selig eingeschlafen. Heute Nachmittag hat er sogar eine ...

von lumendelumine 20.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby unruhig

Baby während des Stillens plötzlich unruhig

Liebe Stillberaterin! Meine Kleine (6 Wochen) war bislang eine ruhige, genüssliche Trinkerin. Nach typischen anfänglichen Stillproblemchen konnte ich so das Stillen als eine ruhige und friedvolle Zeit mit meiner KIeinen genießen. Leider ist es aber so, dass die Kleine seit ca. ...

von magenta 22.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby unruhig

Warum trinkt Baby so unruhig?

Liebe Stillberaterinnen, meine Tochter (4 Wochen alt, Spontangeburt ET+4) ist seit einigen Tagen beim Stillen sehr unruhig. Zuerst trinkt sie wie gewohnt, nach ca. 10 min jedoch zappelt sie und windet sich, fasst sich häufig grob ins Gesicht und lässt zwischendurch ...

von jojo12 18.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby unruhig

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.