Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Vermehrtes Stillen aufgrund von Impfreaktion oder Wachstumsschub?

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Liebe Biggi und Kristina!

Meine Tochter Johanna ist knappe 8 Wochen alt, sie hatte ca. einen Rhythmus von 4-5 Stunden, beide Brüste leer getrunken.Ich spürte dies auch immer gut (Milcheinschuß, Brüste hart etc.) Nun erhielt sie letzte Woche die Rotavirusimpfung und zeigte am Wochenende eine Reaktion darauf in Form von 24 Stunden Durchfall, Müdigkeit, trank nur von einer Brust, etc. Nach einem Tag war wieder alles bestens. Seitdem trinkt sie aber noch immer alle 2 Stunden, zeigt immer wieder Hungersymptome (Schmatzen, Nuckeln an Schnuller und Händen...) Insgesamt ist sie aber aktiv, hat 4-5 nasse Windeln, 1-3 Stuhlgänge etc... Mein Brüste sind seither eher weich, wenig stark spürbarer Milcheinschuss.
Kann es sein, dass sie aufgrund der ihres Durchfalles jetzt mehr Hunger hat oder eher gerade einen Wachstumsschub oder habe ich weniger Milch aufgrund des veränderten Rhythmus? Ich bin derzeit etwas verunsichert, da das Stillen bisher sehr gut geklappt hat. Vielen Dank im Voraus.
mfg lienda

von Lienda am 13.11.2012, 16:11 Uhr

 

Antwort auf:

Vermehrtes Stillen aufgrund von Impfreaktion oder Wachstumsschub?

Liebe lienda,

es kann ein Wachstumsschub sein, es kann eine Impfreaktion sein, es kann sein, dass dein Kind einfach eine Extraportion Mama gebraucht hat, es kann aber auch sein, dass sich der Rhythmus geändert hat.

Der „regelmäßige Rhythmus" ist sowieso eine Illusion, den es in der Regel nicht viel häufiger gibt als weiße Einhörner und die oft verzweifelten jungen Mütter jagen einem Ideal aus Hochglanzbroschüren hinterher, das mit der Realität wenig zu tun hat.

Weiche Brüste sind KEIN Hinweis auf zu wenig Milch, im Gegenteil, nach den ersten Wochen ist es absolut normal, dass die Brust wieder weich (und oft auch kleiner wird). Das bedeutet nicht, dass die Milch weniger geworden ist, sondern ist ein Hinweis darauf, dass sich die Stillbeziehung eingespielt hat.

Achte einmal auf die folgenden Anzeichen bei Ihrem Baby:

• mindestens fünf bis sechs nasse Wegwerfwindeln hat (um zu sehen wie nass „nass" ist, kannst Du sechs Esslöffel Wasser auf eine trockene Windel geben). Diese Regel gilt aber nur für voll gestillte Kinder, das heißt das Baby bekommt nichts außer Muttermilch (kein Wasser, Tee, Saft usw.).
• in den ersten sechs Wochen täglich mindestens zwei bis vier Stuhlentleerungen (später sind seltenere Darmentleerungen normal)
• eine Gewichtszunahme entsprechende den Angaben der WHO Child Growth Standards WHO Multicentre Growth Referencs Study Group, 2006, d.h. im Durchschnitt:
• 1. bis 3. Monat: 200 400 g/Woche, mind. 150 g/Woche
• 4. Monat: 110 160 g/Woche
• 5. Monat. 400 500 g/Monat
• 6. Monat: 350 500 g/Monat
• eine gute Hautfarbe und eine feste Haut,
• Wachstum in die Länge und Zunahme des Kopfumfangs
• ein aufmerksames und lebhaftes Verhalten des Babys in den Wachphasen.

Solange diese Kriterien erfüllt sind, dürfte alles in Ordnung sein.

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 13.11.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Stillen im Wachstumsschub 19.Woche

Hallo, ich habe eine Frage zum Wachstumsschub in der 19. Woche. Mein Sohn ist jetzt 17 1/2 Wochen alt. Er kommt in der Nacht manchmal jede halbe Stunde. Tagsüber hält er es 2 Stunden ohne Essen aus. Er schläft tagsüber 2-3x 1 Stunde. Hier mal das Protokoll von letzter ...

von MamaundMini86 29.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Stillen Wachstumsschub, Wachstumsschub

Stillen im Wachstumsschub

Hallo, meine kleine Tochter (fast 17 Wochen alt) hat gerade einen Wachstumsschub. Da ist das Stillen immoment etwas schwieriger, d.h. sie trinkt am Tag oft nur kurz (max. 5 min. und nur 1 Brust) und erst gegen Nachmittag und Abend etwas mehr (10 min. auch meist nur 1 Brust). ...

von schneemaus77 27.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Stillen Wachstumsschub, Wachstumsschub

Stillen und Schlafen beim Wachstumsschub....

Hallo, ich hab nochmal eine Frage zum Thema Stillen: Unsere Tochter (16,5 Wochen alt) mach gerade einen Wachstumnsschub durch. Dadurch trinkt sie am Tag recht kurz und wenig (max. 5 min.), dafür z.T. jede Std. Leider ist es auch immoment sehr schwer zu erkennen, ob sie ...

von schneemaus77 25.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Stillen Wachstumsschub, Wachstumsschub

Stillen und Beikost bei Wachstumsschub?

Liebe Biggi, irgendwie habe ich im Moment das Gefühl, dass ich meine Tochter (8,5 Monate) überhaupt nicht mehr satt bekomme. Sie will jetzt deutlich öfter wieder an die Brust. Auch zwischen den Breimahlzeiten (bekommt ca. 12:00 GKB, ca. 15:00 GOB, ca. 17:30 GMB). Bei den ...

von cs80 24.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Stillen Wachstumsschub, Wachstumsschub

Füttern dauert ewig - Wachstumsschub???

Hallo, meine kleine Maus ist jetzt 4 1/2 Wochen alt. Da sie an der Brust nicht richtig trinken kann (weit hinten liegender Unterkiefer) bekommt sie abgepumpte Muttermilch aus der Flasche. Das klappt auch eigentlich ganz gut, wobei sie seit ein paar Tagen entweder so hastig ...

von schokihexe 02.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wachstumsschub

Wachstumsschub 19.Woche müßte vorbei sein-trotzd.nachts jede Std.stillen...

Hallo Biggi, meine Tochter,übermorgen wird sie 25 Wochen alt.Seit fast 6 Wochen hat sie den Wachstumsschub (19.Woche-Schub),trinkt nachts jede Std.oder alle 1,5 Std.Seit einer Woche waren auch mal größere Abstände von 1,5-2 Std.drin,und sie kann seitdem auch plötzlich sich von ...

von Greenamy 29.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Stillen Wachstumsschub, Wachstumsschub

Gibt es mit 5 Monate einen Wachstumsschub?

Hallo zusammen Unser Sohn wurde vor 5 Monaten mit einem Gewicht von 4.5 kg geboren. Vor einem Monat, also mit 4 Monaten, hatten wir einen Impftermin beim Kinderarzt (damals wog er 8 kg). Zwei Tage nach dem Impfen hat er noch einen starken Schnupfen "eingefangen" und ein paar ...

von kometli 15.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wachstumsschub

Wachstumsschub

Liebe Biggi, aus meiner neuen Hausfrauenlangeweile heraus, habe ich noch einen Interessensfrage. Du hast mal irgendwo geschrieben, dass die Kinder während der Wachstumsschübe mehr trinken. Mein 12 Wochen alter Sohn (korr.8) hatte nun eine Woche lang anstelle von den ca. ...

von annaarthur 20.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wachstumsschub

Anzeige

Salus Stilltee - Tester gesucht
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.