Kristina Wrede

Kristina Wrede

Stillberaterin

Kristina Wrede absolvierte ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Kristina Wrede viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. 2008 übernahm sie neben Biggi Welter zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de. Von August 2018 bis April 2019 besuchte sie Fortbildungen in Bindungsbasierter Beratung und Therapie (BBT) bei Prof. Dr. Karl-Heinz Brisch zur Anwendung von bindungsbasierter Beratung in der peri- und postnatalen Zeit, bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Kristina Wrede

Unbedingt beide Brüste pro Mahlzeit?

Antwort von Kristina Wrede, Stillberaterin

Frage:

Hallo :)

Mein Baby ist jetzt 7 Wochen alt und ich stille voll. Im KH wurde uns "beigebracht" das wir bei jeder Mahlzeit beide Brüste für 10 Min stillen sollen. Dabei sind wir auch geblieben. Nun ist es aber so, das er entweder noch direkt nach dem Stillen oder spätensten ne halbe Stunde später furchtbar anfängt zu weinen - ohne ersichtlichen Grund...Jetzt ist die Frage, nicht ob er genug Milch, sondern genug fettige Milch bekommt? Ich habe gelesen es dauert bis die vorne in der Brust ist und man gar nicht zwanghaft beide Brüste geben muss? Ich kann mir auch vorstellen das man von beispielsweise 10 Litern Wasser zwar einen vollen Magen hat aber nicht satt ist? Wenn wir allerdings nach dem Stillen spazieren gehen schläft er sofort ein? Da denke ich mir dann wieder eigentlich kann er ja keinen Hunger mehr haben? Auch Nachts schläft er 5-6 Std. Da ist er aber vlt einfach nur müde vom ganzen weinen den Tag über.Ich bin wirklich sehr unsicher und weiss nicht wie ich vorgehen soll? Vlt haben wir auch einfach nur ein "Schreikind" ???
Vielen Dank im Vorraus

von bibo am 01.02.2013, 22:22 Uhr

 

Antwort auf:

Unbedingt beide Brüste pro Mahlzeit?

Liebe Bibo,

früher war die Empfehlung gang und gäbe, die du bekommen hast, mittlerweile weiß man mehr. Es gibt KEINE pauschale Richtlinie... Kinder, die nicht gut gedeihen brauchen durchaus auch beide Seiten, vor allem, weil die Milchbildung durch häufigere Stimulation beider Seiten gut angeregt wird.

Die meisten Babys allerdings sind mit einer Seite pro Mahlzeit wunderbar bedient, und so empfehlen wir: Lege das Baby an der ersten Seite an und lass es trinken, bis es nicht mehr mag. Danach kannst du ihm (ggf. nach dem Wickeln, falls du es dann wickelst) noch die 2. Seite anbieten, wenn es sie nimmt, ok, wenn nicht oder nur nur kurz, dann ist das auch ok. Diese 2. Seite ist bei der nächsten Stillmahlzeit dann als erste dran.

Wenn du ein Schreikind hättest, wärst du jetzt schon fix und fertig mit den Nerven. Allerdings ist es wirklich oft so, dass Stillbabys nach dem Stillen trotzdem unzufrieden wirken, und das hat selten mit Hunger zu tun. Probiere doch mal, ob es nicht besser wird, wenn du ihn nach dem Stillen ins Tragetuch nimmst (oder eine andere GUTE Tragehilfe; du kannst dir oft in Stillgruppen solche Tragehilfen oder -tücher ausleihen, um sie zu testen!).

Oft sind die Kleinen wirklich eher überreizt und finden nicht so leicht zur Ruhe. Und dann wird Mami nervös und das Kleine spürt das auch...

Lieben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 02.02.2013

Antwort auf:

Unbedingt beide Brüste pro Mahlzeit?

Nein!
Vielmehr sollte der Grundsatz "1 Mahlzeit - 1 Brust" gelten.
So bekommt das Kind alle "Arten" der Milch - die eher wässrige vom Beginn der Mahlzeit und die eher fetthaltige, die in der Brust produziert wird, wenn sie sich "leer" anfühlt.
Du solltest auf keinen Fall dein Kind nach irgendeinem Zeitplan von der Brust abnehmen und die Seite wechseln, wenn es noch zufrieden saugt...

Dass man am Beginn der Stillzeit (vor dem Milcheinschuss) beide Seiten gibt, soll die Produktion erhöhen. Wenn du das dauerhaft machst, hast du zu viel Milch.

Es kann sein dass er dadurch auch sehr hastig trinken muss und viel Luft schluckt, wenn die Milch sehr rasch fließt. Das könnte zu Bauchweh und weinen führen. Bäuerchen machen ist auch ganz wichtig gegen Luft im Bauch, ich Stille immer nach dem Prinzip Stillen - Bäuerchen - Stillen (Alles eine Seite), so Fülle ich die "Lücke" die beim Bäuerchen entsteht wieder auf und mein Sohn schläft dann wieder zufrieden ein...

Hier sind 2 links, die vielleicht interessant sein könnten für dich:
http://www.stillkinder.de/starker_msr.html
http://www.stillkinder.de/dance.html

Und bestimmt bekommst du auch noch eine hilfreiche Antwort von Biggi oder Kristina :)

von DreiJungsMama am 02.02.2013

Antwort auf:

Unbedingt beide Brüste pro Mahlzeit?

Vielen Dank, das war auf jeden Fall schon mal hilfreich und ich werde es ab heute so machen, das er nur eine Seite pro Mahlzeit bekommt... Allerdings habe ich das Gefühl, es gibt gar kein "genug" für ihn... Er schläft dann ein, nuckelt nur noch - also nehme ich ihn an die Schulter das er aufstossen kann. Dann ist er auch ne Weile noch ruhig - aber wehe ich lege ihn ab oder auch nur wieder normal auf den Arm - dann fängt er sofort wieder an zu schreien. Nicht zu weinen, richtiges schreien. Ich versuche wirklich ruhig zu bleiben und ihm Sicherheit zu geben, aber nichts scheint zu helfen - auch kein Tragetuch, das wird eher noch schlimmer :(
Ich hab einfach die Sorge, die Milch ist nicht fettig genug oder er hat irgendetwas anderes...Wie merkt man denn, sollte er wirklich einmal nicht mehr satt werden? Er nimmt auch gut zu - in 7 Wochen 1,5 Kilo und die Ärztin und Hebamme haben nicht den Eindruck er würde nicht gedeihen... ???

von bibo am 02.02.2013

Antwort auf:

Unbedingt beide Brüste pro Mahlzeit?

Ich kann dir nur sagen wie ich es merke:
Ich lasse ihn trinken an der aktuellen Seite, bis er aufhört zu trinken und sich losmacht oder einschläft und nicht mehr effektiv trinkt. Dann nehme ich hoch und lasse aufstoßen. Danach lasse ich ihn immer nochmal an der selben Seite trinken. Da dann die Milch nicht mehr so schnell fließt, ist da kein weiteres Bäuerchen mehr nötig - d.h. Wenn er sich dann abdockt und schläft, lasse ich ihn liegen.
Ich Stille übrigens daheim nur im Liegen in unserem Bett, da kann er dann weiterschlafen und ich muss ihn nicht umlagern.
Wenn er nicht satt ist, hört er nicht von allein auf, bzw. Protestiert sobald ich vorsichtig mit dem Finger den Saugschluss löse.
Dann lasse ich ihn noch weiter trinken.

Selten kommt es abends mal vor, dass er beim Einschlafstillen gar nicht aufhören mag zu nuckeln (1h ist so meine Obergrenze, er ist aber auch schon fast 8 Monate). Dann biete ich ihm noch die 2.Seite an, da trinkt er dann meist nur noch wenige Minuten und dockt dann ab und schläft.

von DreiJungsMama am 02.02.2013

Antwort auf:

Unbedingt beide Brüste pro Mahlzeit?

Danke das ist total lieb das du dir so viel Mühe machst zu antworten. Das ist auch mein erstes Kind also alles nicht so einfach wir müssen auch noch viel lernen... das mit dem liegen ist vlt noch ne tolle Idee dann muss er nicht wieder hoch und wird aus dem Schlaf gerissen-das mag er nämlich definitiv auch nicht... ich geb die Hoffnung nicht auf ;)

von bibo am 02.02.2013

Antwort auf:

Unbedingt beide Brüste pro Mahlzeit?

Gerne, freu mich wenn's dir hilft ;-)
Gelungenes Stillen ist eine Kombination von Wissen und Übung, das wird!

Du kannst ja auch mal im Stillforum mitlesen, da schreiben viele Mamas... Wir sind natürlich keine solchen Expertinnen wie Biggi und Kristina, aber so Erfahrungsaustausch ist ja manchmal auch schon eine Hilfe..

Alles gute für Euch!

von DreiJungsMama am 02.02.2013

Antwort auf:

Unbedingt beide Brüste pro Mahlzeit?

Liebe bibo,

das mit der fettreicheren Hintermilch ist gar nicht wirklich bewiesen, und darum brauchst du dir da keine weiteren Gedanken drüber machen. Er gedeiht gut und das zeigt, dass er genug bekommt. "Satt" ist ja auch eine Frage der Definition... Was die Nahrungsmenge betrifft, ist er sicher satt, aber er hat auch noch emotionalen Hunger, den er beim Stillen befriedigt.

Darum der Tipp, ihn viel zu tragen und ihm über die intensive Körpernähe viel emotionale Sättigung zu geben.

Lieben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 03.02.2013

Antwort auf:

Unbedingt beide Brüste pro Mahlzeit?

Das versuchen wir ja, wir haben ihn nur auf dem Arm, tragen ihm rum, reden mit ihm aber selbst dann schreit er. Er guckt vlt mal kurz in der Gegend rum und dann fängt er wieder an. Ich bin wirklich am Ende meines Lateins, außer nachts und im Kinderwagen schläft er nicht - GAR nicht. Egal was wir probieren. Er trinkt, schläft ein und 2 Minuten später ist er wieder wach und schreit sofort- egal ob er 10 min oder 60 min getrunken hat. Es ist schrecklich, ich weiss einfach nicht ob und wie man ihm helfen kann :'(
Es tut mir leid wir scheinen ein schwieriger Fall zu sein aber man kann die Zeit kaum geniessen, nirgendwo traue ich mich hin weil ich Angst habe ihn nicht beruhigen zu können...

von bibo am 03.02.2013

Antwort auf:

Unbedingt beide Brüste pro Mahlzeit?

Liebe Bibo,

nochmal ich...

Probiere es doch wirklich mal mit intensivem Tragen. Schau mal, ob du eine Stillberaterin in deiner Nähe ausfindig machen kannst, und sprich mit ihr, ob sie dir ein Tragetuch oder eine Tragehilfe wie den Ergo oder Manduca leihen und zeigen kann.

Adressen von Stillberaterinnen findest Du im Internet unter:
http://wwwlalecheliga.de (Stillberaterinnen der La Leche Liga), http://www.afs-stillen.de (Stillberaterinnen der Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen) oder http://www.bdl-stillen.de (Still- und Laktationsberaterinnen IBCLC).

Lieben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 04.02.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Stillen- beide Brüste pro Mahlzeit?

hallo, muss ich bei jeder mahlzeit meines sohnes (3mo) ihm beide brüste zum trinken anbieten? momentan hab ich das gefühl, er kommt damit aus...trinkt alle 2,5-3h. mein problem ist nur, dass ich angst hab, dass dann die milchproduktion weniger wird und die milch irgendwann zu ...

von angelwoman24 05.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mahlzeit pro Brüste, Mahlzeit pro

Funktioniert beim Stillen eine Brust pro Mahlzeit?

Hallo, Ich stille immer nur eine Brust pro Mahlzeit. Meine Tochter trinkt dann zwischen 10-20 Minuten. Sie kommt alle 2-4 Stunden, nachts hält sie länger durch. Reicht das aus? Bekommt sie genug Milch, oder wird die Milch gegen Ende der Mahlzeit weniger? Wäre ein Brustwechsel ...

von Little fairy 17.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mahlzeit pro

"nur" eine Seite pro Mahlzeit

Guten Tag, meine Tochter (34+4 per Kaiserschnitt aufgrund einer Plazentainsuffizenz entbunden. 1850 g schwer) ist nun 11 Wochen alt. Ich stille voll. Sie trinkt jedoch pro Mahlzeit immer nur an einer Seite ca. 5 bis 8 Minuten, dann schläft sie ein. Zu Beginn dachte ich, sie ...

von MrsMurphy 10.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mahlzeit pro

Stillen - jeweils nur eine Brust pro Mahlzeit?

Hallo, mein Sohn ist jetzt knapp 7 Wochen alt und wird nach Bedarf gestillt. Das klappt soweit auch ganz gut. Aktuell will er ungefähr alle 2 Stunden an die Brust. Ich habe eigentlich von Anfang an und dann auch mit Betreuung meiner Nachsorgehebamme immer nur eine Brust ...

von frau_wanda 25.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mahlzeit pro

Trinkmenge pro mahlzeit??

Ich würde gern wissen wie viel mein baby 3 wochen alt ungefähr pro mahlzeit braucht. Zur zeit stille ich und möchte aber ab und zu die flasche geben, beim abpumpen kommt aber nicht soviel milch da meine kleine ja auch viel trinkt. Soll ich erstmal ausprobieren ob ihr das ...

von Lena20 26.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mahlzeit pro

Wieviel pro Mahlzeit abpumpen?

Hallo, ich muß jetzt Methergin nehmen und würde gern vorher noch Muttermilch für wenigstens ein paar Tage abpumpen, da das Medikament in die Milch übergeht. Mein Baby ist jetzt 8 Wochen alt und trinktv so alle 3-4h insg 6x am Tag. Sie trinkt meist nie sehr lange (3min, 5min, ...

von lunalunette 07.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mahlzeit pro

Nur eine Brust pro Mahlzeit & Schreien v.a. am Abend & Faustlutschen

Hallo Biggi, darf ich Dich mal wieder was fragen? Meine kleine Laura (nun 8 Wochen alt) trinkt so gut wie nie bei einer Mahlzeit aus beiden Brüsten. Aus einer Brust trinkt sie ca. 10min. Manchmal, aber eher selten, trinkt sie noch etwas aus der anderen Brust, wenn ich ihr ...

von Yami 25.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mahlzeit pro

ein Brust pro Mahlzeit?

Guten Tag, mein 2 Monate alt Sohn seit einiger Zeit nimmt nur ein Brust pro Mahlzeit. Normalerweise habe ich nach einer Brust (ca.10min pro Seite) die Windel gewechselt. Dann hat er weiter an der zweite Brust getrunken. Nun trinkt er nur von einer Seite und danach dreht sein ...

von rokama 08.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mahlzeit pro

Anzeige

Salus Stilltee - Tester gesucht
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.