Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Überflüssige Kalorien durch In-den-Schlaf-stillen trotz Brei?

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Liebe Biggi,

ich weiß, so ansatzweise wurde "mein" Thema schon oft behandelt.. ich wollte aber nochmal etwas konkreter werden:-)
Also, meine Tochter ist jetzt ziemlich genau 1 Jahr alt. Durchgeschlafen hat sie noch nie. Jedenfalls nicht die ganze Nacht, wie wir Erwachsenen es uns so erträumen. Am Anfang war so Standard 4 Stunden, mal mehr, sogar einmal 9 Stunden. Mit der Zeit wurde es in den letzten Monaten immer schlechter, bis wir heute nacht auf max. eine Stunde kamen und so geht es nun schon eine ganze Weile. Die Kleine schläft eigentlich in ihrem Bett neben dem Elternbett. Zwischenzeitlich wurde mein Freund ausquartiert, damit die Kleine im großen Bett sich breit machen kann, wenn sie ständig wach wird. Dort schläft sie etwas besser und ich muß immer nur im liegen andocken und kann wenigstens schlummern. So langsam sind wir mit unseren Kräften am Ende. Dabei muß ich sagen und damit komm ich dann... lange Rede, kurzer Sinn:-).. auch zum Hauptthema.. ich stille die Kleine immer in den Schlaf. Nachts dann zur Not 8 mal und eben auch tagsüber. Tagsüber funktioniert Kinderwagen auch, aber manchmal bin ich dann einfach zu kaputt, um zweimal ewig um die Häuser zu schieben.Erledigungen kann ich dabei auch nicht machen, weil sie bei jedem Mucks aufwacht. So, und nun ist sie vom Gewicht und der Größe her an den oberen Grenzen. 83cm und 12 kg. Laut Ernährungsberatung.. da sollte ich hin, weil sie Eisenmangel hat.. ernähre ich sie breitechnisch eigentlich schulbuchmäßig. Zucker hat sie noch nie bekommen und alles nach Lehrplan. Also einsparen kann ich nicht viel, auch wenn eben die Kinderärztin meinte, ich müßte aupassen mit dem Gewicht. Nun mein Problem.. ist es wirklich so, dass Muttermilch nicht dick machen kann???? Weil ich ja trotz 4x Brei am Tag (mlchfrei, da es ja MuMi gibt) immer noch in den Schlaf stille. Wenn sie 300 ml MuMi bekommt, wäre es ja durchaus im Rahmen.. aber das läßt sich ja nicht nachvollziehen. Nun ist es glaub ich so, dass in der MuMi nicht so viel Eiweiß drin ist, somit auch der Dickmacher fehlt. Aber Kalorien sind ja trotzdem drin... ist es also vielleicht doch besser, ich schiebe zumindest tagsüber, damit ich die Kalorien spare??? Und ist in Vollmilch... ohne Kalorien/Übergewicht/Überfütterung etwas sagen könntest!!!
Ansonsten will ich unbedingt noch mein Lob aussprechen, Ihr helft auf diesen Seiten immer soooo toll!!! Bin ich froh, dass ich in Zeiten des Internets Mutter geworden bin:-)) Vielen Dank schon mal fürs Lesen und für Eure Hilfe!!!

Liebe Grüße von Gazelle

von Gazelle1971 am 08.10.2012, 14:36 Uhr

 

Antwort auf:

Überflüssige Kalorien durch In-den-Schlaf-stillen trotz Brei?

Liebe Gazelle,

mach dir keine Sorgen!

Babys gibt es in verschiedenen Größen und die Bandbreite ist da sehr groß. Wie ein Kind als Baby aussieht, sagt auch nichts darüber aus, wie es später als Erwachsener aussehen wird.

Die Statur der Kinder ist genetisch festgelegt und bei einem Kind das nach Bedarf gestillt wird, ist nicht zu befürchten, dass dadurch der Grundstein für ein späteres Problem mit Übergewicht gelegt wird. Im Gegenteil, Stillen schützt vor Übergewicht.

Das heißt jedoch nicht, dass nicht auch ein gestilltes Baby zwischendurch wie ein kleiner Buddha aussehen kann.

Im Gegensatz zur (industriell) stark weiterverarbeiteten Nahrung enthält Muttermilch keine leeren Kalorien. Es gibt keinen Beweis dafür, dass ein gestilltes Kind, das rasch zunimmt, als Erwachsener Gewichtsprobleme haben wird. Im Gegenteil es gibt mehrere Untersuchungen, die zeigen, dass Stillen eindeutig vor Übergewicht schützt und dass dieser Schutz nicht nur im Kindesalter sondern auch beim Erwachsenen anhält.

Das Fett, das sich in der relativ passiven Phase vor dem Krabbelalter möglicherweise ansammelt, stellt einen Vorrat für die sehr aktive Phase dar, in der das quirlige Krabbelkind keine Zeit zum Essen haben will. Im Alter von ein bis zwei Jahren werden die Kinder, die schnell zugenommen haben, gewöhnlich von alleine schlanker.

Gerade Kinder, die nach Bedarf gestillt werden, behalten ein gutes Gefühl dafür, wann sie satt sind, denn sie entscheiden ja selbst, wann und wieviel sie trinken.
Also keine Sorge, durch das Stillen nach Bedarf wird sicher nicht den Grundstein für spätere Gewichtsprobleme gelegt.

So lange dein Kind keine Dickmacher bekommt (Sahne, Schokolade, Pudding, Fruchtzwerge etc.) kann es essen so viel es mag und auch an die Brust, sooft es mag!

Hier noch ein Link, der dich beruhigen wird:

http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=287.

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 08.10.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Stillen und Schlafen - Entwicklung

Liebe Biggi und Kristina, ich habe eine Frage zum nächtlichen Stillen. Ich glaube auch, dass Schlafen & Durchschlafen eine Entwicklungs- und Reifesache ist. Nun habe ich folgende Frage. Kann ich dies selbst "stören" oder hemmen, in dem ich Gewohnheiten einführe? Ich meine ...

von Pier 06.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen schlaf

tägliches u nächtliches schlafverhalten/einseitiges stillen

halllo ihr zwei, mir fällt immer mehr auf, wie unterschiedlich das schlafverhalten meiner tochter (5,5 monate) tagsüber im vergleich zu abends/nachts ist. je beweglicher sie wird u ihren körper entdeckt, umso unruhiger ist ihr nächtlicher schlaf. sie wacht oft auf, weil sie ...

von ziyal 10.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen schlaf

Warum ist das Stillen nur möglich, wenn mein Kind schlafen möchte

Meine Tochter (8 Monate) schläft nur an der Brust ein. Wenn ich versuche sie anders in den Schlaf zu bekommen, weint sie und lässt sich durch nichts beruhigen. Das zerrt vor allem nachts. Zudem ist es auch so, dass sie nur trinkt, wenn sie sehr müde ist und fast einschläft. Ist ...

von cecilie1809 25.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen schlaf

Schlafen ohne stillen

Hallo, mein Sohn ist fast 10 Monate alt. Ich stille super gerne. Er schläft bei uns im Bett. Er schläft um 19 Uhr an meiner Brust ein. Wird wach um 23 um 2 und um 5 Uhr. Um 6 Uhr stehen wir auf. Mit ca 1 Jahr will ich abstillen. Mit 1-1,5 sollte er dann auch in seinem Bett und ...

von cesi000 24.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen schlaf

2 Wochen alt,unruhig und strampelt öfter beim Stillen,will nicht schlafen

Hallo Biggi, meine Tochter ist 2 Wochen alt.Seit einiger Zeit strampelt sie energisch mitten beim Stillen (nicht bei jeder Stillmahlzeit),drückt sich weg von der Brustwarze,ist unruhig,bäumt sich auf,und macht Rücken steif,will nicht weiter stillen,quengelt und weint.Nach ...

von Greenamy 23.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen schlaf

nächtliches Stillen / Schlafverhalten

Hallo! Ich bräuchte mal Eure Hilfe. Meine Tochter ist nun 11 Monate alt und ein echter Wirbelwind. Ich habe aber immer noch eine enge Stillbeziehung mit Ihr. Das Stillen war von Anfang an super und klappt auch prima. Ich füttere, nach wie vor, nur Mittags und Abends Brei, ...

von jessijohanna 22.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen schlaf

Ans "In den Schlaf stillen" gewöhnen

Hallo ihr Lieben, mein Kleiner ist nun 9 Monate alt und ich stille ihn noch morgens und abends und nachts nach Bedarf. (Habe ihn knapp 6 Monate voll gestillt) Das Einschlafen abends ging auch ohne Stillritual. Irgendwie hat es sich dann aber doch als Einschlafritual ...

von EllenKa 15.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen schlaf

Probleme beim schlafen und morgendlichen Stillen

Hallo, Ich habe zwei Probleme und wurde gerne wissen, ob das eine Problem aus dem anderen Resultiert. Mein kleiner Christian ist in der 8. Woche. Nachts schläft er die ersten "zwei Runden" gut. Von 22 Uhr bis ca. 01:30 Uhr. Dann nach dem Stillen bis ca. 4 Uhr. Dann nach dem ...

von Andrea-Hammer 14.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen schlaf

Stillen und Schlafen

Hallo, mein Sohn, 8 Monate, wacht nachts im 1-2-Stunden-Rhythmus auf und wird dann sofort von mir angelegt, damit er weiter schläft bzw. garnicht richtig aufwacht. Er schläft mittlerweile mit mir im Elternbett, mein Mann auf der Couch. Wir haben das so gewählt, da wir beide ...

von Jule4321 05.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen schlaf

Wie kann ich nach dem stillen weiter schlafen?

Hallo, erstmal wollte ich bescheid geben, was bei der Biopsie am 15.02. rausgekommen ist. Es war eingedickte Milch. Also so eine Art Milchstau, den ich aber auch irgendwie nicht weg bekomme. So, nun zu meiner eigentlichen Frage,meine Maus kommt nachts 2 mal, einmal ...

von teddyangel 29.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen schlaf

Anzeige

Salus Stilltee - Tester gesucht
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.