Biggi Welter

tja, der große unterschied zwischen flaschenkinder u. stillkinder.......gerne an alle

Frage an Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

.....mußte ich am wochenende wieder erleben.
wir hatten besuch u. ich habe finja meine 13 wochen alte tochter abends um 20.00 in ihr bettchen gelegt. der besuch blieb noch ein bißchen u. ich mußte noch 4 mal zu ihr gehen, weil sie nochmal an die brust wollte. vielleicht wollte sie nur schmusen( war ja auch ein stressiger tag o. aber sie hatte noch hunger. ist ja egel sie wird ja nach bedarf gestillt:-)
tja u. da sagte unser besuch zu meinem mann( wie ich gerade bei finja war) ich wäre ja selbst schuld, daß ich immer gleich zu ihr gehen würde..... sollte sie halt mal schreien lassen!!!( die beiden haben selbst ein kind mit einem jahr)! wie kann ich den mein 13 wochen altes baby schreien lassen, mein kind lernt doch auf *mama* ist eh kein verlass? es regt mich einfach auf....

lg sabrina



lg sabrina

von maltesmama am 26.02.2008, 09:27 Uhr

 

Antwort auf:

tja, der große unterschied zwischen flaschenkinder u. stillkinder.......gerne an alle

hallo,
das ist wohl eher nicht der unterschied zwischen flaschen- und stillkindern sondern der einstellung prinzipiell. ich habe meine tochter nie schreien lassen (wird heute noch gestillt 2 jahre), aber ich kenne auch viele flaschen eltern die NIE ihr kind schreien lassen würden. das ist einfach die grundeinstellung- was möchte ich meinem kind vermitteln.- entweder mama und papa sind immer für dich da oder halt auf meine eltern ist kein verlass. lg

von hannahmarie am 26.02.2008

Antwort auf:

tja, der große unterschied zwischen flaschenkinder u. stillkinder.......gerne an alle

Hm, aber ob das am Stillkind oder Flaschenkind liegt?? Ich denke mal das ist ne Sache wieviel sich die Leute von der älteren Generation rein reden lassen. Ich hab hier 2 Kinder die nicht oder kaum gestillt wurden, trotzdem habe ich sie nie weinen lassen weil ich einfach grausam finde und ich habe noch ein Stillkind( 17 mon.) auch den haben wir genauso wenig weinen lassen.

Meine Mutter hat auch immer gemeint ich müsste die Kinder mal ruhig weinen lassen weil ich sie sonst verwöhne, so ein quatsch, ein Baby kann man nicht verwöhnen und schon garnicht mit Liebe, das mit dem Verwöhnen geht erst los wenn sie älter sind und alles bekommen was sie wollen, find ich.
Laß dir da blos nicht rein reden, du machst das schon richtig.

LG Cleo+3Kids und einem Bauchbewohner( 33 SSW)

von Cleopatra77 am 26.02.2008

Antwort auf:

tja, der große unterschied zwischen flaschenkinder u. stillkinder.......gerne an alle

Ich glaub auch, das hat nix mit Flasche/Brust zu tun sondern mit der allgemeinen Einstellung zu Babies/Kindern. Ein Bekannte von mir gibt auch die Flasche aber würde nie das Kind schreien lassen.

Manche glauben einfach Babies schreien um ihre Eltern zu ärgern. Ich bin der Überzeugung schreien ist das einzige verbale Ausdrucksmittel was so kleine Knöpfe haben. Wenn sie schreien, dann fühlen sie sich schlecht und wir Eltern müssen ihnen helfen. Ob das jetzt körperliche Leiden (Hunger, Durst, Windel voll) oder seelische (ich bin einsam hier im großen Bett und habe Angst dass mir was schlimmes passiert, Mami hilf mir) sind, sowas kann man doch nicht einfach ignorieren. Man sollte sich auch ein wenig mit den Vorgängen beschäftigen, die in einem so kleinen Gehirn vorgehen um alles besser verstehen zu können. Ich empfehle das Buch "In Liebe wachsen". Sogar mein Mann ist jetzt auf der "Ökoschiene" wie er immer sagt und renn bei jedem Mucks zu seinem kleinen Sohn... sehr süß :-)

Anouschka

von anouschka78 am 26.02.2008

Antwort auf:

tja, der große unterschied zwischen flaschenkinder u. stillkinder.......gerne an alle

Hallo,
ich würde nicht immer sofort schlecht über Eltern denken, die so handeln.
Vielleicht sind sie ja enorm verunsichert und klammern sich deshalb an die Aussagen von "ach so erfahrenen" Kinderärzten.
Ich selber habe mein erstes Kind gestillt und trotzdem schreien lassen. Das macht mir zwar mittlerweile (sie ist 2 1/2) so manche schlaflose Nacht, weil ich mir so schlecht vorkomme, aber ich habe es damals aus Unwissenheit und Verunsicherung getan (war ein Rat des Kinderarztes).
Natürlich hätte ich / sollte frau auf den Mutterinstinkt hören, aber ich finde, man darf niemanden verurteilen.
Mein 2. Kind ist wie das erste auch ein Stillkind und ich lasse es NIE weinen.
Heute noch sagen die "Leute", es sei meine Schuld, wenn das Kind verwöhnt wird oder noch nicht durchschläft oder wenn ich Stress habe. Mittlerweile sage ich nichts oder gebe Contra, aber bleibe bei meiner Meinung!
Aber bitte seid etwas nachsichtig mit denen, die es - aus welchen Gründen auch immer - anders machen.

LG
Esther

von EstherK am 26.02.2008

Antwort:

wegen flaschenkinder u. stillkinder:-)

ich glaube ich habe mich da falsch ausgedrückt.
ich finde ein stillkind wird ja nicht nur gestillt weil es hunger hat, sondern weil es ja auch noch ge(stillt) werden möchte....u. das konnten die beiden irgendwie nicht verstehen, daß meine tochter vielleicht noch ein anderes bedürfnis hat*mama* in dem sinn u. einfach nur schmusen möchte ohne unbedingt hunger zu haben.
o gott, versteht ihr mich?

lg sabrina

von maltesmama am 26.02.2008

Antwort:

wegen flaschenkinder u. stillkinder:-)

Ja, ich versteh dich, denn genau das tut mein Kleiner den lieben langen Tag :-)))
Stillen stillen kuscheln schmusen einschlafen trösten.....

von EstherK am 26.02.2008

Antwort auf:

tja, der große unterschied zwischen flaschenkinder u. stillkinder.......gerne an alle

Hallo Ester,

stimmt, Du hast recht. Sorry. Man wird dauernd von überall beeinflusst.

Schöne Grüße auch an den Kleinen

Kathi

von anouschka78 am 26.02.2008

Antwort auf:

tja, der große unterschied zwischen flaschenkinder u. stillkinder.......gerne an alle

wenn babys schreien dann haben sie ein bedürfnis ich lasse meine tochter auch nicht schreien sie kann ja nicht sagen mama bitte bleib für eine kurze zeit bei mir.....lass sie nicht schreien..

von missy0602 am 26.02.2008

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.