Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Stunden nach Kaffeegenuss erst Schlafstörungen

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo!

Ich trinke zu Mittag eine Tasse etwas stärkeren Kaffee. Das nächste Mal stille ich frühestens nach 1,5Stunden, dann etwa so circa alle 2-3Stunden. Meine Kleine ist dann am Nachmittag ganz normal, schläft, hat schon Wachphasen aber eher nur kurze. Um 20Uhr fängt es dann an dass sie unruhig wird, herumwurmt, weint, müde ist aber nicht recht einschlafen kann, wenn sie einschläft ist sie gleich wieder wach, außer man lässt sie dauernuckeln. Wenn sie wach ist ist sie quängelig und weint, sie ist offensichtlich müde. Das geht dann mehrere Stunden so, meist bis 2 oder 3Uhr dann schläft sie tief und fest ein.
Kann das am Kaffee von zu Mittag liegen? Ich dachte eigentlich eher nicht weil sie ja die ersten 6 bis 8 Stunden trotz mehrmaligem stillen ruhig ist erst am Abend geht das los. Bin mir jetzt aber nicht mehr sicher und wollte ihre Meinung dazu wissen.

Vielen Dank im Voraus.

von Snowflake1984 am 20.05.2020, 02:18 Uhr

 

Antwort auf:

Stunden nach Kaffeegenuss erst Schlafstörungen

Liebe Snowflake1984,

ich denke nicht, dass der Kaffee schuld ist, diese Unruhephase hat fast jedes Baby.

So kleine Babys wollen im Schnitt zwischen acht und zwölf Mal innerhalb von 24 Stunden gestillt werden. Im Schnitt heißt, es gibt Babys die seltener nach der Brust verlangen (eher wenige Babys) und es gibt Babys, die häufiger an die Brust wollen (die Mehrzahl). Nun ist es jedoch nicht so, dass ein Kind zügig zwanzig Minuten trinkt und sich dann nach drei Stunden das nächste Mal rührt, sondern es kommt immer wieder zu Stillepisoden, die so ablaufen: das Kind trinkt eine kurze Weile, hört auf, döst vielleicht sogar weg und beginnt erneut kurz zu trinken usw. Dieses Verhalten heißt Clusterfeeding und ist absolut normal für kleine Babys. Besonders gehäuft treten diese Stillepisoden am Nachmittag und Abend auf, wie überhaupt die Abstände zwischen den Stillzeiten im Verlauf des Tages immer kürzer werden. Dazu kommt, dass in bestimmten Altersstufen Wachstumsschübe zu erwarten sind, in denen die Baby manchmal schier ununterbrochen an die Brust wollen.

Das Dauerstillen kann sehr anstrengend und auch nervend sein, aber es hat seinen Sinn. Rein wissenschaftlich gesehen ist es so, dass das Baby durch den Stillmarathon die Prolaktinausschüttung anregt und so dafür sorgt, dass die Milchbildung angeregt wird und genügend Milch für das Kind zur Verfügung steht.

Es kann gut sein, dass die Abstände mit der Zeit größer werden, eine Garantie allerdings gibt es nicht, das merken Sie leider gerade.

Können Sie Ihrem Baby noch etwas Zeit schenken?

LLLiebe Grüße, ich hoffe, Sie sind nicht enttäuscht von meiner Antwort
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 20.05.2020

Antwort:

Habe vergessen dazuzuschreiben dass meine Tochter 10Wochen alt ist

.

von Snowflake1984 am 20.05.2020

Antwort auf:

Stunden nach Kaffeegenuss erst Schlafstörungen

Danke für die rasche Antwort!

Es ist eigentlich kein Problem für mich wenn sie diese Phase ein paar Stunden hat weil sie es so braucht. Meine erste Tochter wollte die ersten Monate ununterbrochen entweder trinken oder getragen werden man konnte sie fast überhaupt nicht ablegen! Meine zweite Tochter jetzt hat diese Phase e nur am Abend und nicht den ganzen Tag. Wir müssen in der Früh auch nicht raus von dem her auch kein Problem.
Ich war nur verunsichert weil sie dass sonst nicht macht immer nur von 20 - 2 oder 3Uhr und dann in diesen Phasen teilweise so gestresst wirkt und ich ihr mit meinem Kaffee keinen unnötigen zusätzlichen Stress machen möchte.
Ihre Antwort war e auch meine Vermutung und da sie als Fachkraft auch meiner Meinung sind bin ich jetzt beruhigt! Nochmal vielen Dank!

von Snowflake1984 am 20.05.2020

Antwort auf:

Stunden nach Kaffeegenuss erst Schlafstörungen

:-)

von Biggi Welter, Stillberaterin am 20.05.2020

Pampers Nachhaltigkeitsversprechen
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.