Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Stillstreik

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Liebe Biggi, ich würde mich sehr freuen wenn sie mir helfen könnten den langsam bin ich verzweifelt und mach mir Sorgen. MeIn Sohn ist 6 monate alt und ist mit einem guten Gewicht zu Welt gekommen 3745g doch ich habe von Anfang an mit ihm starke Still Probleme gehabt ...hab auch schon viel Hilfe gesucht doch leider hat uns bis jetzt niemand geholfen . Da er am Anfang gut zugenommen hat , hat miCh meine Hebamme nicht ernst genommen. ..Er hat schon immer sehr sehr unruhig an der Brust getrunken höchsten 3 oder 4 Minuten im Ausnahmefällen 7 Minuten .....Am Anfang also die erste Zeit hat er auch ganz gut zugenommen doch seit 2 oder 3 Monaten nimmt er nicht mehr gut zu ich war deshalb auch schon mit ihm mehrmals beim kinderArzt und wir haben es überprüft der Kinderarzt hat sich auch gewundert warum er nicht mehr gut zunimmt aber hat gesagt wenn es so bleibt und nichT noch weiter runter geht wäre es in Ordnung , ich wiege ihn 1 mal in der Woche und er hat seit 3 Wochen nur 100 g zugenommen ... Er bekommt jetzt beikost Mittagessen und Abends milch brei das klappt ganz gut aber natürlich isst er noch keine Riesen mengen davon . ...Aber er will die Brust nicht er wollte die Brust noch nie so richtig er will lieber den Schnulli als die Brust ich weiß es klingt komisch aber es ist die Wahrheit. ....tagsüber kAnn ich ihn nur stillen wenn er richtig müde und kurz vor dem Einschlafen ist sonst nimmt er die Brust nicht ..!!! .Bin echt verzweifelt. !!..und Nachts will er seit ungefähr 4 Wochen auch keine Brust er wacht vielleicht 1 mal nachts auf und saugt 3 oder 4 mal an der Brust und geht zurück und weinT bis er den Schnulli bekommt und dann schläft er ...Wenn er morgens aufwacht will ich ihn stillen doch er will erst an der Brust irgendwas trinken wenn er richtig müde ist obwohl er die ganze Nacht kaum getrunken hat ...!! Ich bin echt verzweifelt .....warum will er die Brust nicht nur den Schnulli ? Die milch in meinem Brüsten ist auch seht zurück gegangen. ...Habe es schon mit der Flasche versucht mir wäre es egal ob er Brust oder FLasche trinkt hauptsache er trinkt schön und nimmt zu ...Doch das verweigert er komplett! !!!! Hat er durch den Schnulli eine SaugVerwirrung oder Still streik ?und warum will er nich mal nachts die Brust ...? Meinen 2 jährigen Sohn habe ich 1 jahr gestillt er wollte immer an die Brust und vorallem Nachts immer alle 2 Stunden. ..und mein kleiner will die Brust nicht ...Ich versteh nicht was passiert ist und woran das liegt . Er wiegt mit 6 Monaten 6600 g mein kinderArzt hat die Woche Urlaub will nächste Woche Hin gehen aber ich weiß nicht ob er mich da gut beraten kAnn. Ich würde mich sehr freuen wenn sie mir helfen könnten ...!! Vielen lieben Dank Marta

von Babydoll30 am 24.04.2017, 21:32 Uhr

 

Antwort auf:

Stillstreik

Liebe Babydoll30,

das hört sich sogar nach einer klassischen Saugverwirrung an.
Die Trinktechniken an Brust und Flasche (künstlichem Sauger) unterscheiden sich grundlegend. Manche Kinder kommen mit dem Wechsel zwischen den beiden Techniken nicht klar und versuchen dann mit der falschen Technik an der Brust zu trinken. Das funktioniert nicht, das Kind bekommt an der Brust keine oder nur wenig Milch, ist frustriert und lehnt die Brust dann im schlimmsten Fall sogar ab. In dieser Situation spricht man dann von einer Saugverwirrung.


Bei den Beruhigungssaugern handelt es sich um künstliche Sauger. Und unabhängig davon, ob sie auf einer Flasche oder als Beruhigungssauger Anwendung finden, können sich künstliche Sauger negativ auf das Stillen auswirken, Dies ist eines der Probleme, die sich aus dem Gebrauch von Beruhigungssaugern beim gestillten Baby ergeben können, insbesondere dann, wenn das Baby noch nicht gelernt hat, korrekt an der Brust zu saugen.
Das Saugen an einem künstlichen Sauger unterscheidet sich wie bereits geschrieben grundlegend vom Saugen an der Brust. Der künstliche Sauger ist bereits vorgeformt und relativ steif. Die Brust ist weich und nachgiebig. Ein Schnuller kann in den geschlossenen Mund eines Babys gesteckt werden. Um die Brust zu erfassen, muss das Baby den Mund weit öffnen, die Brustwarze reicht dann weit nach hinten in den Mund, wo die Bewegungen des Kiefers und der Zunge nicht stören. Auch die Bewegungsmuster der Muskeln von Mund, Gesicht und Zunge, sind am künstlichen Sauger ganz anders, als an der Brust. Mit der Saugtechnik, die das Baby beim Trinken an einem Flaschensauger oder beim Nuckeln an einem Beruhigungssauger anwendet, kann es kaum Milch aus der Brust bekommen.

Nun kann ich aber weder dich noch dein Baby sehen und kann daher das Saugverhalten nicht beurteilen und dir auch nichts zeigen. Am besten wendest Du dich deshalb einmal an eine Stillberaterin in deiner Nähe und lässt dir beim Stillen zuschauen. Die Kollegin kann dir dann bei Bedarf Tipps zum korrekten Anlegen geben, kann dir erklären, woran Du erkennst, ob dein Kind korrekt saugt und dir überhaupt gezielte Hinweise geben. Im direkten Kontakt lassen sich viele Fragen viel besser klären.

Adressen von Stillberaterinnen findest Du im Internet unter:
http://wwwlalecheliga.de (Stillberaterinnen der La Leche Liga), http://www.afs-stillen.de (Stillberaterinnen der Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen) oder http://www.bdl-stillen.de (Still- und Laktationsberaterinnen IBCLC).

LLLiebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 24.04.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

abendlicher stillstreik/saugverwirrung?

Liebe Stillberaterinnen, Erst einmal Danke für eure Arbeit-ich habe mir hier schon einige wertvolle Tipps erlesen! Nun zu meinem Problem: Meine Tochter ist nun 8 Wochen alt. Vier Tage nach einer Sectio konnte ich sie das erste Mal stillen. Dies begleitet und gefördert ...

von ÄnnaPopäna 11.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillstreik

Stillstreik 4 Monate Zwillinge

Meine Große habe ich 2,3 Jahre gestillt. Jetzt habe ich frühgeborene Zwillinge. Der eine, größere, hatte bisher nie Probleme mit dem Stillen. Der kleinere war zu schwach, ist nicht gediehen, hatte etliche Probleme, ist auch jetzt mit 4,5 Monaten erst bei 4,8 kg und Stillen war ...

von blah 01.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillstreik

Stillstreik oder selbst abgestillt?

Hallöchen! Folgendes: Das Töchterchen, 14 Monate, wurde bis vorgestern noch 2-3 Mal am Tag gestillt. Seit gestern schüttelt sie recht entschieden den Kopf, wenn die Mama ihr die Brust anbietet, abends weint sie und wendet sich ab. Die Mama hat weder neue Nahrungsmittel, ...

von StevelandMorris 01.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillstreik

Stillstreik kurz nach Beikost Einführung

Hallo.. Mein Sohn ist jetzt 6 Monate alt und bekommt seit einigen Tagen Gemüse und Obst als Brei, überwiegend selbst gekocht. Gestern auch das erste Mal abends, danach wurde er wie bisher immer zum Einschlafen gestillt. In der letzten Nacht hat er jedoch bei jedem ...

von DSams 19.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillstreik

13monate baby stillstreik wegen periode

Re: 13monate baby will gestillt werden aber trinkt nicht Liebe Biggi, danke fuer deine Antwort. Letzte nacht hab ich meine menstruation bekommen. Somit scheints so dass meine milch wohl meiner tochter deswegen nicht schmeckt und anders riecht. Sie will noch immer nicht an ...

von rockjenny 18.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillstreik

Stillstreik mit 10 Monaten oder hat er sich selbst abgestillt?

Mein Sohn ist 10 Monate alt und hat vor 16 Tagen von jetzt auf gleich aufgehört, an der Brust zu trinken. Bis dahin war er ein zufriedenes, pflegeleichtes Baby. Hat noch morgens, vormittags, zum Einschlafen und nachts getrunken. Manchmal auch noch zusätzlich 1-2 mal. Letzten ...

von afrodita 27.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillstreik

Stillstreik?

Guten Tag, ich weiss im Moment einfach nicht mehr weiter und hoffe sie können mir vlt helfen. Zu meiner Situation: Meine kleine ist nun ziemlich genau 4 Monate alt. Ich habe bisher voll gestillt. Tagsüber meist alle 2 Std ( sie trinkt immer nur eine Brust und ist dann ...

von SabrinaIna 23.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillstreik

Stillstreik? Oder abgestillt?

Hallo. Ich hatte letzte Woche bereits geschrieben, da meine Maus seit Mittwoch keine Milch mehr getrunken hat. Abgepumpte Milch, Fertigmilch und Milchbreis werden weiterhin verweigert. Aber sie isst jetzt wieder 4 Mahlzeiten am Tag. Wasser trinkt sie so ca 200-300ml am ...

von MyMouse 19.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillstreik

Mobile Ansicht

Impressum Team Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.