Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Stillpause

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo,
kurz zu meiner Vorgschichte.
Ich arbeite seit dem Mutterschutz wieder. Auf der Arbeit pumpe ich ab und zu Hause stille ich. Dies klappt seit mittlerweile 14, mein Kind ist fast 16 Monate alt.

Ich habe dieses Wochenende vor mit einigen Freundinnen einen Wochenendausflug zu unternehmen. Wir wären von Freitag bis Samstagnacht unterwegs.
Ich würde in dieser Zeit auch wieder abpumpen aber die Milch wegschütten, da ich diese nicht lagern kann.

Tja, und wie es nun mal so ist, wenn man mit einer Mädelsrunde unterwegs ist. Es wird gequatscht, etwas getrunken und geraucht.

Meine Frage nun: Könnte ich etwas Alkohol trinken und vielleicht auch mal die eine oder andere Zigarette rauchen, wenn ich die abgepumpte Milch eh wegschütte?

Vielen Dank!

von suess-sauer am 02.12.2010, 09:19 Uhr

 

Antwort auf:

Stillpause

Liebe suess-sauer,

die Amerikanische Akademie der Kinderärzte sieht gelegentlichen, mäßigen Alkoholkonsum als mit dem Stillen zu vereinbaren an.

Die Alkoholkonzentration in Blut und Muttermilch verläuft in etwa parallel. Daher erhält der vollgestillte Säugling rund 10 % der gewichtsbezogenen Alkoholmenge seiner Mutter (je nach dem in welchem Abstand zum Alkoholkonsum gestillt wird). Obwohl junge Säuglinge Alkohol nur etwa halb so schnell abbauen können wie ein Erwachsener, verursacht die bei gelegentlichem Alkoholkonsum auf das gestillte Kind übergehende Alkoholmenge wohl keine Schäden bei dem Säugling.

Man hat herausgefunden, dass die Konzentrationsspitze in der Muttermilch 30 bis 60 Minuten nach dem Trinken bzw. 60 bis 90 Minuten nach dem Genuß von alkoholhaltigen Nahrungsmitteln erreicht wird (Lawton 1985). Alkohol wird auch unverändert aus der Milch und dem Kreislauf der Mutter ausgeschieden. Bei einer Frau mit einem Gewicht von 55 kg dauert es etwa zwei bis drei Stunden, bis die Alkoholmenge von einem Glas Bier oder Wein von ihrem Körper abgebaut wird (Schulte 1995).

Ein gelegentliches Glas Sekt, Wein oder Bier oder eben auch ein Cocktail oder alkoholgefüllte Pralinen sind zu vertreten, von "harten" Getränken sollte Abstand genommen werden.

Es gibt keine Angabe über eine absolut ungefährliche Anzahl Zigaretten während der Stillzeit, die Grenze wird unterschiedlich angesetzt, doch bis zu fünf Zigaretten täglich werden in der Literatur als vertretbar angesehen, einzelne Autoren legen die Zahl auch höher fest (z.T. werden sogar 20 Zigaretten täglich angegeben!).

Das soll jetzt kein "Freibrief" sein, dass stillende Mütter ruhig rauchen sollten. Natürlich wäre es besser, wenn darauf verzichtet wird. Aber wenn das nun einmal nicht geht, dann eben nach diesen "Regeln":

Die Mutter sollte darauf achten, dass sie nicht neben dem Kind oder im selben Raum wie das Kind (oder im Auto) raucht, um es vor dem Passivrauchen zu schützen. Dies gilt auch für andere Raucher.

Außerdem sollte sie möglichst nach dem Stillen rauchen. Nikotin geht rasch in die Muttermilch über und hat eine Halbwertszeit von etwa 90 Minuten. Das heißt nach 90 Minuten ist die Hälfte abgebaut, nach weiteren 90 Minuten wiederum die Hälfte der verbliebenen Menge usw.

Ein Problem für Raucherinnen kann die Milchmenge sein. Rauchen senkt den Prolaktinspiegel der stillenden Mutter. Das Hormon Prolaktin fördert eine gute Milchproduktion und ist ein natürliches Beruhigungsmittel, das das Stillen für die Mütter angenehmer macht. Unter Umständen liegt es auch an dem niedrigeren Prolaktinspiegel von Raucherinnen, dass diese häufig frühzeitig abstillen.

Einige Mütter rauchen und stillen ohne offensichtliche Probleme, aber andere Mütter und ihre Babys kommen damit nicht zurecht. Es wurde eine Verbindung zwischen Rauchen und Unruhe bei Babys abgeleitet.

In einer Studie wurden 40% der von Raucherinnen gestillten Babys als unruhig (zwei bis drei Stunden "übermäßiges" Schreien) bezeichnet, verglichen mit 26% der von Nichtraucherinnen gestillten Babys (Matheson und Rivrud, 1989). Die Verbindung zwischen unruhigem Verhalten und Rauchen wurde auch bei mit künstlicher Säuglingsnahrung gefütterten Babys festgestellt, wenn es in dem Haushalt einen oder mehrere Raucher gab (Lawrence).

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende :-).

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 02.12.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

5tägige Stillpause?

Liebe Kristina und Biggi, ich lege meine Tochter (9 Monate) noch etwa 2-3 Mal am Tag (bzw. meistens abends und nachts) an. Sie isst ihre Breichen sehr gut und verlangt von daher nur wenige Stillmahlzeiten, oft auch nur mal zur Flüssigkeitsaufnahme oder Kuscheln. Ich habe im ...

von santasusi 08.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillpause

Stillpausen verlängern durch "Hinauszögern"?

Liebes Stillberatungsteam! Meine Tochter ist nun vier Monate alt. Sie hat von Anfang an sehr häufig getrunken, alle zwei Stunden, auch nachts. Ich hatte irgendwie gedacht, dass sich die Stillabstände mit der Zeit verlängern würden, aber das kann ich bisher überhaupt nicht ...

von jule.ka 02.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillpause

Stillpausen bei Beamten

Hallo zusammen, ich habe versucht mich im Netz bezüglich der Stillpausen bei Beamtinnen zu erkundigen, aber leider nichts passendes zu meiner Situation gefunden. Also, meine Kleine ist jetzt fast 10 Monate. Ab ihrem ersten Geb. werde ich voraussichtlich 20 bis 30 Std. die ...

von Kathi1407 27.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillpause

sehr lange Stillpausen

Hallo Biggi und Kristina, unsere Kleine ist jetzt 12 Wochen alt. Von Anfang an hatte sie eher lange Stillpausen, langen bei 2-3,5 Std und nur ca. 6 Mahlzeiten. Seit einigen Tagen jedoch verlängern sich diese auf 4 Std oder mehr. Ich habe sie jetzt immer nach ca. 4 Std. zum ...

von MJFlummi 17.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillpause

lange Stillpausen

Hallo, meine kleine Maus ist jetzt 11 Wochen alt. Sie ist mein viertes Kind, und ich stille sie, wie ich es bei den anderen auch gemacht habe, nach Bedarf. Nun bin ich es von den großen Brüdern gewohnt, dass sie recht oft trinken wollten, meist alle 2 Stunden. Bei meiner ...

von Momo4 26.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillpause

12 Stunden Stillpause.

Mein Sohn ist 8 Monate alt und solange stille ich ihn schon. Am Tag bekommt er schon Babynahrung und möchte nicht gestillt werden. Ich stille ihn erst wieder in der Nacht (nach ca. 12 Stunden Pause). Ist die Pause nicht zu lang? Und meine zweite Frage lautet: Vor ...

von Super-Mami44 09.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillpause

Nächtliches Stillen - Stillpausen

Guten Morgen, in Deiner Antwort auf eine Frage zum nächtlichen Stillen eines 16 Monate alten Babys, habe ich folgenden Satz gelesen: "Allerdings sind 16 Monate schon noch früh für längere Stillpausen in der Nacht. Die meisten Babys brauchen das Trinken und Nuckeln ...

von Veronika1976 26.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillpause

Stillpause wegen verdorbenen Magen???

hallo.. hab gerade den beitrag gelesen von der erkältung.. jetzt hab ich heut gehört, dass sich eine bekannte den magen verdorben hat und nun stell ich mir die ganze zeit die frage: wenn ich mir wegen einem nahrungsmittel den magen verderbe, muss ich da eine stillpause ...

von BaByDuC 22.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillpause

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.