Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

stillen und beikost

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

hallo biggi,

meine kleine (7 monate) bekommt seit ca. 3 wochen beikost. unser essensplan sieht nun wie folgt aus:
ca. 7.00 uhr - stillen
ca. 9.30 uhr - stillen
ca. 11.00 uhr - ein gedünsteter zerdrückter apfel, danach ein paar schluck wasser
ca. 12.00 uhr - stillen
ca. 14.00 gemüse-kartoffelbrei (ein dessertschälchen voll, habe keine grammzahl da ich selber koche) und danach ca. 50-75 ml wasser)
ca. 16.00 uhr - stillen
ca. 18.00 uhr - stillen
ca. 20.00 uhr - 240 ml beba ha pre start
ca. 3.00 uhr - stillen

jetzt würde ich ihr gerne einen getreide milchbrei anbieten da ich den eindruck habe, dass sie "feste" kost sehr gerne mag. nach dem gemüsebrei möchte sie nicht mehr gestillt werden, vor welcher stillmahlzeit biete ich ihr nun am besten den gmb an? ich denke um 11.00 uhr, und den apfel dann evtl. vor dem 18.00 uhr stillen?

habe etwas angst vor einem milchstau, da ich davon aus gehe, dass sie den gmb genauso gut isst wie das gemüse und dann möchte sie sicherlich nach dem gmb nicht mehr oft gestillt werden.

vielen dank und lg
silke

von silke21 am 13.04.2009, 20:05 Uhr

 

Antwort auf:

stillen und beikost

Liebe Silke,

Du könntest den Brei auch am Abend anbieten und einfach vorher noch stillen, dann vermeidest Du einen Milchstau.

Bei der Vorgehensweise, dass langsam als ergänzende Nahrung Beikost angeboten wird, hat die Brust Zeit, sich an die Veränderung zu gewöhnen, das Kind hat ebenfalls mehr Zeit für die Umstellung und die Nährstoffe aus der Beikost können in Zusammenhang mit bei der gleichen Mahlzeit angebotener Muttermilch besser verwertet werden.

Wenn Du dann nicht mehr stillen möchtest oder dein Kind nicht mehr trinken möchte nach dem Brei, kannst Du anfangs die Milch auch abpumpen oder ausstreichen.
Nicht mehr Milch entleeren als unbedingt notwendig, da sonst die Milchbildung weiter angeregt wird. Zusätzlich kannst Du die die Brust kühlen.

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 13.04.2009

Antwort auf:

stillen und beikost

hallo biggi,

habe mich nun doch entschlossen den gmb morgens zu geben, hat sie auch gerade gut angenommen.gestillt werden möchte sie nun, wie erwartet, nicht(ist auch nicht so schlimm, ich möchte sowieso gaanz langsam abstillen), werde es ín einer stunde mal versuchen.

was mir nun aufgefallen ist, der brei ist sehr dünnflüssig, dass ist sie gar nicht gewohnt, da ich ihr gemüse auch nicht püriere sondern nur mit der gabel zerdrücke. kann ich dann die schmelzreisflocken etwas dicker anrühren? oder bekommt sie dann bauchweh? ich habe auch etwas mehr apfel reingegeben, weil sie ja sonst morgens einen ganzen apfel isst. ist das ok?

lg silke

von silke21 am 14.04.2009

Antwort:

habe noch etwas vergessen

darf ich ihr nach dem gmb wasser anbieten?

lg

von silke21 am 14.04.2009

Antwort:

habe noch etwas vergessen

Liebe Silke,

Du kannst ruhig ein paar Schmelzflocken unterrühren, wenn dir der Brei zu flüssig ist.

Im gesamten ersten Lebensjahr kann der Flüssigkeitsbedarf eines Babys vollständig über die Muttermilch gedeckt werden, vorausgesetzt, es wird weiterhin nach Bedarf gestillt. Dennoch ist es sinnvoll parallel zur Einführung der Beikost auch den Becher mit Wasser einzuführen. Tee oder Saft sind nicht notwendig.

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 14.04.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Stillen und Beikost...Brust!!

Hallo Meine Tochter ist fast 8 Monate alt!! Zur Zeit hab ich Mittags den GKF-Brei und abens Hirse-Brei mit Wasser und etwas Agaven-Dricksaft (ca. 170 ml) Hin und wieder trink sie Mittags noch etwas Brust (1 Seite)!! Morgen und Nachmittags Stille ich noch ...

von Naddel80 19.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Beikost

beikost, stillen ... fragen, fragen, fragen

hi! Mein sohn (7mon.) bekommt seit ein paar wochen mittags gemüsebrei (vorher od nachher stillen -je nachdem wie stark der hunger ist), weil er uns immer schon die gabel aus der hand gerissen hat bzw. unser essen u teller haben wollte. aber der brei war bis vor 2- 3 tagen ...

von priska 17.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Beikost

Stillen und Beikost

Hallo!! Meine Tochter ist 6,5 Monate alt!! Vor 4 Wochen habe ich mittags mit dem Brei (Gemüse-Kartoffel) angefangen, da sie uns das essen von der Gabel geschuat hat und sie auch wieder nacht 2 mal trinken wollte (sie schläft eigentlich druch, so vom 19:30h-8:30h, ich weiß, ...

von Naddel80 20.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Beikost

beikost und stillen und noch was

hallo hannah ist ja bald 10 monate, und zur zeit hat sie eine phase, wo sie mir die haare vom kopf futtert. z.b. an manchen mittagen: ein gläschen, n bissl obst und dann noch kräftig beide seiten trinken. ist das zuviel oder kann ich sie ruhig lassen ? ich habe immer den ...

von bipa 16.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Beikost

Stillen und Beikost

Liebe Biggi, mein Kleiner ist jetzt 6,5 Monate und hatte in den letzten 6 Wochen einen Entwicklungsschub, während dem er Tag und Nacht fast 2-stündig an die Brust wollte. Nun hat sich das tagsüber wieder relativiert und wir haben einen ganz entspannten Rhythmus. Zudem habe ...

von Stef79 06.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Beikost

Beikost - Stillen?

Hallo Mein Sohn ist 9 Monate alt und bekommt seid er 7 M. ist Beikost. Er war nie besonders begeistert, aber isst jetzt (auser er zahnt) recht gut. Er bekommt um ca. 6 Uhr die Brust, beim Frühstück um 7 Uhr darr er immer einen Zwieback essen - den er aber eher ...

von melaarosann 16.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Beikost

stillen und Einführung Beikost

Hallo Biggi! Mein Sohn ist nun 7 Monate alt, ich stille ihn noch voll und er zeigt schon länger deutliches Interesse an fester Nahrung. Seit kurzem bekommt er morgens und abends, wenn wir essen, etwas Brot mit Streichbelag (ca.1/4 Toast). Er sperrt dann total weit den Mund ...

von susi78ruh 30.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Beikost

Frage zu Stillen, Beikost etc

Guten Tag, ich bin etwas verwirrt ob der vielen unterschiedlichen Meinungen zur Ernährung von Babys im ersten Jahr. Vielleicht können Sie mir weiterhelfen. Meine Tochter Johanna ist 6einhalb Monate. Sie bekommt seit etwa 6 Wochen mittags Brei (meist Pastinake/Kürbis, ...

von Judith33 05.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Beikost

Umstellung Stillen auf Beikost

Hallo Biggi, ich hätte ein paar Fragen, die die Umstellung vom Stillen auf die Beikost betreffen. Bevor ich mir hier einen Wolf schreibe, würde ich Sie gerne anrufen, doch am Dienstag habe ich bis 11 Uhr Pekip, wäre es möglich, dass ich Sie gegen 11.30 Uhr noch anrufen ...

von CarolinH 24.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Beikost

Rund um Stillen und Beikost

guten morgen liebes stillteam, mein kleiner wird jetzt 7 monate und ist ein kleiner wonneproppen (74 cm, 11 kg). ich gebe ihm seit zwei monaten beikost und er ist mittlerweile mit großer freude und gier drei mahlzeiten. leider trinkt er jedoch überhaupt nichts. ich habe ...

von Schwester_E 14.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Beikost

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.