Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Stillen und Beikost

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo!

Meine Maus ist 7,5 Monate alt und wurde 5,5 Monate voll und nach Bedarf gestillt. Dann fingen wir mit Beikost an. Nun ist es so, dass sie lange Pausen hat, in denen sie keinen Hunger zeigt. Deswegen bekomme ich die zwei Breie kaum am Tag unter bzw würde dann kaum noch stillen. Mit Einführen der dritten Breimahlzeit würde ich dann tagsüber wohl gar nicht mehr stillen, was ich schade finde. Zudem mach ich mir Sorgen, ob Sie genug Flüssigkeit bekommt.
Ich schildere mal einen typischen Tag: stillen zwischen 4 und 7 Uhr morgens. Dann zeigt sie keinen Hunger bis 11 oder 12 Uhr. Da serviere ich ihr dann einen Brei. Dann zeigt sie wieder keinen Hunger bis 17 Uhr. Wenn ich sie dann stille, kann ich ihr den Abendbrei ja nicht 2 Stunden später geben. Dann stille ich sie zum Einschlafen und mindestens zweimal nachts.
Einen dritten Brei könnte ich eigentlich nur morgens einführen.
Apropos - wenn ich sie ohne Hungeranzeichen anlege, trinkt sie eifrig, aber spuckt danach recht viel, wobei sie seit Beginn der Beikost insgesamt wieder viel mehr spuckt.
Insgesamt gedeiht sie prima, ist bei knapp über 70 cm 9 kg schwer und gut drauf.
Meine Fragen wären nun: bekommt sie genug Milch? Und bekommt sie genug Milch, wenn ich noch den dritten Brei einführe? Hast du ne Idee, wann am Tag das am besten passen würde? Zum Frühstück? Und reichen drei Mahlzeiten für ein so kleines Kind? Soll ich ihr Milch oder später Zwischenmahlzeitem anbieten, auch wenn sie selbst es nicht einfordert? Will am liebsten, dass sie ihr Hunger-, Durst- und Sattgefühl selbst gut wahrnehmen und regulieren lernt.
Soll ich ihr Flüssigkeit anbieten bei so wenig Muttermilch? Bisher bekommt sie Wasser nur zu den Mahlzeiten.

Danke schonmal für deine Geduld ob der vielen Fragen

Dani

von Dani am 13.11.2018, 13:22 Uhr

 

Antwort auf:

Stillen und Beikost

Liebe Dani,

ich weiß, dass fast überall steht: „zunächst wird die Mittagsmahlzeit ersetzt und im Abstand von etwa vier Wochen ersetzen Sie die nächste Mahlzeit usw". Gleichzeitig wird „eine Mahlzeit" als die Menge definiert, die in ein Gläschen passt und zwar für alle Kinder gleich. Doch dieses Schema, das leider immer noch oftmals propagiert wird verursacht in vielen Fällen nichts weiter als Stress und Tränen. Es ist einfach zu sehr in den Köpfen vieler Menschen verwurzelt, dass eine Stillmahlzeit „ersetzt" werden müsse, dabei stimmt das gar nicht. Schon der Begriff BEI Kost drückt doch aus, dass es sich bei dieser Nahrung um eine ergänzende Nahrung und nicht um einen Ersatz für die Muttermilch handelt. Wäre es ein Ersatz, dass würde es ANSTATT Kost heißen.

Man kann eine Faustregel aufstellen, dass ein Baby mit sieben Monaten eine bis zwei zusätzliche Beikostmahlzeiten ergänzend zur Muttermilch bekommt, mit acht Monaten zwei bis drei, mit neun Monaten zwei bis vier, mit zehn Monaten vier und mit zehn bis zwölf Monaten drei bis fünf. Daneben kann und darf es so oft gestillt werden, wie es möchte.

Mit sieben bis neun Monaten braucht das Kind noch mindestens drei Milchmahlzeiten, mit zehn bis zwölf Monaten noch mindestens zwei. Wird das Kind ausreichen häufig gestillt, braucht es keine andere Milchnahrung und auch keinen Milchbrei oder Flaschennahrung.

Lass Dir und Deinem Baby alle Zeit :-) und warte ab mit dem nächsten Brei.
Du kannst sicherlich zwischendurch einen Snack anbieten, Dein Kind wird Dir zeigen, ob es essen mag oder nicht ;-).

LLLiebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 13.11.2018

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Zu viel Stillen und Beikoststart

Liebe Biggi, vielen Dank erst einmal für die tolle Beratung und Hilfe :) Ich habe eine Frage zum stillen und zum Beikoststart. Kurz zu uns: mein Sohn, 4 Monate, ist mein zweites Kind, die große ist 5 Jahre alt. Ich stille ihn voll, das klappt auch seit Geburt super. Er ...

von Isabell85 07.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Beikost

Ernährungsplan für 8 Monate altes Baby - Beikost und Stillen?

Hallo, ich habe mir nun schon häufig Anregungen in diesem Forum geholt und war immer angetan von den hilfreichen Beiträgen - jetzt bin ich selbst mal dran :) Unser Essensplan für meine 8 Monate alte Tochter sieht derzeit etwa so aus: 8 Uhr stillen 11 Uhr Mittagsbrei ...

von Lsg88 31.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Beikost

Beikost und Stillen

Hallo Biggi, Mein Sohn, 5,5 Monate, bekommt seit etwa dreieinhalb Wochen Brei, und hat sichtlich Freude daran. Er bekommt ein Gläschen Gemüse-Kartoffelbrei, teiweise mit Fleisch. Nun hat er tatsächlich eine Stillmahlzeit ersetzt, und will um den Mittagsbrei herum bis zu 7 ...

von Juli7263747 26.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Beikost

Stillen und beikost

Hallo liebes team Mein sohn 7,5 monate fängt langsam mit der beikost an..... Noch isst er kein grossen Mengen sondern eher 5 bis 6 Löffel mittags sonst wird er nach bedarf gestillt. Nun zu meiner frage ich lese oft hier im forum wie viel andere in seinem alter schon essen ...

von Lebensfreude1985 11.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Beikost

Weiterhin eine Seite pro Mahlzeit stillen bei Beikosteinführung?

Hallo liebes Stillberatungsteam, meine Tochter ist 7 Monate alt und ich habe ihr seit dem 3./4. Monat pro Milchmalhzeit immer nur eine Brust angeboten, da sie ein Speikind ist und mit beiden Seiten viel zu viel gespuckt hatte. Wir sind damit super gefahren, sie hat dann ...

von anni8517 23.07.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Beikost

Stillen - Beikost - Wasser

Liebe Expertinnen, mein Sohn ist 6 Monate alt und seit kurzem haben wir mit etwas Beikost begonnen. Bisher nur Mittags ein bisschen Banane, Avocado oder Karotte - hat er alles auch gerne genommen. Ich habe ihm auch immer etwas Wasser dazu angeboten, auch das hat er gerne ...

von Lucilin 16.07.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Beikost

Brauche dringend einen Rat bezüglich Beikost, Stillen und Gewichtsentwicklung

Ich bin etwas verzweifelt und bräuchte dringend kompetenten Rat oder einfach nützliche Tipps! Ich hoffe, ich bin hier richtig mit meinem Anliegen. Ich versuche es ausßführlich zu berichten, vielleicht sind wichtige Infos dabei, die helfen. Meine Tochter ist derzeit 8,5 ...

von KatharinaP 06.07.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Beikost

Stillen und beikost

Hallo. Mein Sohn ist jetzt 23 Wochen alt und seit 4 Wochen gibt's den Mittagsbrei. Seit einigen Tagen isst er inkl. Obstmus als Nachtisch ca. 180 - 200g. Bevor er den Brei bekam musste ich täglich oft stillen. Nun scheint sich ein Rthymus einzuspielen. Frage mich nur, ob er ...

von Dramaqueen89 07.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Beikost

Beikost steigern, Zuviel stillen?

Guten Abend, mein Sohn ist nun 9 Monate alt und bekommt seit Anfang des Jahres beikost. Den mittagsbrei (selbstgekocht) liebt er und isst davon auch immer zwischen 140 und 190 Gramm. Morgens bekommt er ein Gläschen Obst Getreude Brei, am Nachmittag und Abend gibt es dann wieder ...

von sunny160 03.05.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Beikost

Beikost-Einführung hat zu häufigerem Stillen in der Nacht geführt... Warum?

Hallo Biggie. Unsere Maus ist nun 6 Monate und isst fleißig mittags und abends Brei. Je ca 140g, mittags Gemüse-Kartoffel-Fleisch und abends entweder Hafer-Milch-ObstBrei oder Hafer-Obst-Brei. Dazu trinkt sie Fenchel Tee und Wasser. Ich hatte gehofft ruhigere Nächte durch ein ...

von Nelchen2 19.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Beikost

Anzeige

Pampers Superhelden
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.