Kristina Wrede

Kristina Wrede

Stillberaterin

Kristina Wrede absolvierte ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Kristina Wrede viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. 2008 übernahm sie neben Biggi Welter zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de. Von August 2018 bis April 2019 besuchte sie Fortbildungen in Bindungsbasierter Beratung und Therapie (BBT) bei Prof. Dr. Karl-Heinz Brisch zur Anwendung von bindungsbasierter Beratung in der peri- und postnatalen Zeit, bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Kristina Wrede

Stillen mit Antibiotika

Antwort von Kristina Wrede, Stillberaterin

Frage:

Hallo liebe Stillberaterin.

Ich habe seit gestern mit einer heftigen Brustentzündung zu kämpfen, mit Kopf- und Gliederschmerzen, hohem Fieber und gelben Sekret aus der betroffenen Brust. Allerdings ist die betroffenen Brust weder hart noch rot noch bedeutend wärmer als die andere. Beim Abtasten ist auch keine Verhärtung spürbar aber dennoch ist sie so stark entzündet.

Meine Frauenärztin hat mir ein Antibiotika verschrieben mit dem ich weiter stillen kann, weil mein kleiner Fratz die Flasche verweigert. Allerdings steht drin, dass der Säugling Durchfall bekommen kann oder eine Sprosspilzbesiedelung erfolgen kann.

Meine Frage ist, wie häufig soetwas vorkommt, dass sich der Säugling durch die Muttermilch dann eine Pilzerkrankung oder Durchfall zuzieht weil die Apothekerin meinte jetzt wieder das wäre höchstwahrscheinlich.

Bin jetzt ziemlich ratlos und weiß gar nicht mehr was ich machen soll und ob ich meinem Kind jetzt schade oder nicht.

von Doreen1711 am 22.06.2012, 16:17 Uhr

 

Antwort auf:

Stillen mit Antibiotika

Lieb Doreen1711,

je nachdem, welches Antibiotikum du nimmst, ist Weiterstillen kein Problem. Es KÖNNTE zu Nebenwirkungen beim Baby kommen, aber ob es oder ob nicht passiert kann keiner wissen. In den meisten Fällen passiert das NICHT.

Bei der Embryotox kannst du selbst nachschauen, was sie bezüglich des Wirkstoffes deines Antibiotikums herausgefunden haben. Schau mal hier:
http://embryotox.de/wirkstoffe.html

Lieben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 22.06.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Antibiotika & Stillen UND bei Streß weniger Milch??

Hallo ihr Lieben, eigentlich klappt das Stillen bei meiner Kleinen (7 Monate) von Anfang an sehr gut. Jetzt habe ich aber zwei Probleme: Habe eine so schwere Mittelohrentzündung dass ich um eine Antibiotikabehandlung trotz stillen nicht rum komme. Meine Ärtzin meint, ...

von sunnysue 05.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Antibiotika

Trotz Antibiotika Stillen?

Hallöchen, Ich habe ein Frage, ich muss aufgrund einer Wurzelentzündung am Backenzahn Antibiotika einnehmen! Meine Tochter stille ich noch 2x täglich und füttere sonst mit Babyvita HA Pre zu! Sie ist jetzt knapp 5 Monate alt! Wir Beide genieße das tägliche Kuscheln beim ...

von amy1-2007 30.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Antibiotika

Stillen und Antibiotika?

Hallo, liebe Biggi und liebe Kristina, eine Freundin von mir hat ein krankes Baby. Es hat Lungenentzündung und muss mit AB behandelt werden. Die Ärztin im Krankenhaus sagt, sie müsse sofort abstillen, weil sich AB und Milch nicht vertragen. Kann das denn sein? Und ich ...

von Zweizahn 09.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Antibiotika

Stillen und Antibiotika?

Hallo liebe Biggi, es könnte sein, das ich aufgrund einer starken Erkältung mit Husten ein Antibiotika verabreicht bekomme. Nun ist es so, das ich gegen Penicillin allergisch bin, gibt es denn ausser Penicillin auch noch andere stillverträgliche Mittel? Ich weiss nur, das ...

von liabewölfin 02.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Antibiotika

wieviel tage nach antibiotika kann man wieder stillen?

hallo, wegen eines entzündeten zeckenbisses muss ich nun 10 tage lang doxycyclin AL200 T nehmen. während dieser zeit darf man nicht stillen. ich pumpe nun jeden tag ab, um die milchbildung aufrecht zu erhalten. ab wann darf ich aber wieder stillen? es steht leider nicht ...

von p!nacolada 21.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Antibiotika

Stillen nach Antibiotika und Bluttransfusion

Hallo, meine Tochter ist jetzt 2 1/2 Wochen alt, die ersten 8 Tage nach der Geburt habe ich problemlos gestillt, dann hatte ich eine Pyelonephritis und eine Entzündung der Gebärmutter, nahm Antibiotika und lag 8 Tage im Krankenhaus, wurde 2x operiert und habe 5 ...

von anmareen 15.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Antibiotika

Stillen mit Antibiotika?

Hallo, wg. einer Brustentzündung muss ich CEC 500 2x1/die (Cefaclor)einnehmen, lt. Packungsbeilagen kann ich weiter stillen. Ich stille voll, tagsüber alle 2 Stunden, nacht habe ich eine Ruhepause von 6 Std. Ist wirklich nichts gegen das Stillen einzuwenden? Wenn ich ...

von LorelaiVictoria 29.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Antibiotika

antibiotika und stillen

Hallo!! Ich nehme seit einer Woche Antibiotika und mußte leider auf Pre-Milch umsteigen,weil mein Kleiner(5 Monate) beim letzten Mal als ich Antibiotika nehmen mußte(vor 4 Wochen) ganz schlimm krank geworden ist(Magen-Darm und Fieber und Virus-Infekt,alles auf einmal). Da ich ...

von zuckerschnecke678 23.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Antibiotika

Stillen und Antibiotika

Hallo! Ich hatte schon vor 3 Wochen eine Angina, die mit Penicillin behandelt wurde. Jetzt hats mich schon wieder erwischt - Fieber, Halsweh - wieder eine Mandelentzündung vom feinsten... Ich war heut Morgen in der ambulanten HNO-Sprechstunde und der Doc hat mir Unacid PD ...

von auguste75 21.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Antibiotika

Stillen und Antibiotika

Mein Sohn ist z.Zt. 2 Monate alt. Wie es immer so ist, kommen die ungünstigsten Dinge immer zur unpassendsten Zeit. Mein Zahnarzt hat mir mitgeteilt, dass die Weisheitszähne nun komplett raus müssen, da diese Entzündungsherde anschüren und keinen Platz zum Durchbrechen haben. ...

von matta 09.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Antibiotika

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.