Kristina Wrede

Kristina Wrede

Stillberaterin

Kristina Wrede absolvierte ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Kristina Wrede viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. 2008 übernahm sie neben Biggi Welter zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de. Von August 2018 bis April 2019 besuchte sie Fortbildungen in Bindungsbasierter Beratung und Therapie (BBT) bei Prof. Dr. Karl-Heinz Brisch zur Anwendung von bindungsbasierter Beratung in der peri- und postnatalen Zeit, bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Kristina Wrede

Stillen, Hitze....Frage

Antwort von Kristina Wrede, Stillberaterin

Frage:

Hallo ihr beiden

bei uns ist es furchtbar stickig, drückend und so um die 35 Grad......*stöhn*
Ich stille ja, aber ich komme kaum noch hinterher......die kleine quängelt weils ihr zu warm ist ( dabei hat sie nur einen Body an zu hause ) und trinkt alle naselang gegen den Durst. Ist ja auch ok.......aber ich trinke auch megaviel und weiß das zu viel trinken die milchproduktion hemmt. Wie handhabe ich das denn jetzt am besten ?....muss dazu sagen das ich Panikanfälle bekomme wenn ich mich beim trinken einschränken muss, sobald ich merke das ich trinken möchte muss ich das auch tun....ich weiß ein bissel kompliziert :-)...............*HILFE::::::SOS*
Jetzt war ich am überlegen ob ich ab und zu mal Wasser gebe ein Schlückchen, aber dann ist sie ja wieder net voll gestillt.....
Habt ihr den ultimativen tip, wie ich da besser durch komme und auch meine beiden anderen net zu kurz kommen wenn ich ständig stille....

Danke im Vorraus...

Lg
Tanya

von Coraleee am 03.07.2008, 17:40 Uhr

 

Antwort auf:

Stillen, Hitze....Frage

Liebe Tanya,

immer mit der Ruhe, ist alles gar nicht so wild!

Wenn du viel schwitzt, brauchst du natürlich auch mehr Wasser, und solltest darum auch mehr trinken. "Immer dem Durst entsprechen" ist wirklich eine verlässliche Angabe. Also trink ohne Angst, dass es zuviel sein könnte!

Auch wäre es gar nicht schlimm, wenn du deiner Kleinen ab und zu ein Löffelchen Wasser gibt. Du würdest trotzdem noch zu den "voll stillenden" Frauen zählen!

Lieben Gruß und keine Panik!
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 03.07.2008

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.