Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Stille ich richtig?

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo,

Mein Sohn wird Sonntag 11 Wochen alt und ich Stille voll. Geburtsgewicht war 2650 Gramm und jetzt sind wir bei ca. 5200 Gramm.

Nun meine frage, stillen zieht sich bei mir immer ewig. Er trinkt paar Minuten, nuckelt dann immer und schläft mir dann ein.. Nach den kurzen Nickerchen wacht er dann auf und fängt an zu weinen. Lege ich ihn dann wieder an, das gleiche Spiel. Er trinkt und schläft dabei ein. Dieses Spiel geht manchmal über Stunden. Ist das normal? Wie bekomme ich ihm dazu mehr zu trinken? Durch das kurze trinken bekommz er doch nur die flussigere durststillmilch ab? oder?
Nachts hält er es manchmal schon 5,6 Stunden aus ohne stillen.

von Mone2911 am 09.01.2013, 13:20 Uhr

 

Antwort auf:

Stille ich richtig?

Liebe Mone2911,

ja, das verhalten ist völlig normal :-).
So kleine Babys wollen im Schnitt zwischen acht und zwölf Mal innerhalb von 24 Stunden gestillt werden. Im Schnitt heißt, es gibt Babys die seltener nach der Brust verlangen (eher wenige Babys) und es gibt Babys, die häufiger an die Brust wollen (die Mehrzahl). Nun ist es jedoch nicht so, dass ein Kind zügig zwanzig Minuten trinkt und sich dann nach drei Stunden das nächste Mal rührt, sondern es kommt immer wieder zu Stillepisoden, die so ablaufen: das Kind trinkt eine kurze Weile, hört auf, döst vielleicht sogar weg und beginnt erneut kurz zu trinken usw. Dieses Verhalten heißt Clusterfeeding und ist absolut normal für kleine Babys (und keinesfalls ein Einschlafproblem). Besonders gehäuft treten diese Stillepisoden am Nachmittag und Abend auf, wie überhaupt die Abstände zwischen den Stillzeiten im Verlauf des Tages immer kürzer werden. Dazu kommt, dass in bestimmten Alterstufen Wachstumsschübe zu erwarten sind, in denen die Baby manchmal schier ununterbrochen an die Brust wollen.

Die Unterteilung der Milch in Vordermilch und Hintermilch ist nicht so, wie es immer wieder zu lesen ist und ist für die Praxis abgesehen von wenigen, besonderen Fällen kaum relevant.
Der Milchspendereflex setzt beidseitig ein, so dass das Kind an der zweiten Brust dann eine „Mischmilch" erhält. Die Unterscheidung in „Vordermilch" und „Hintermilch" ist in aller Regel allerdings eine akademische Frage, die für den normalen Stillablauf keine Bedeutung hat. Solange das Kind gedeiht und sich wohl fühlt, muss keine Mutter über die Anteile an Vorder oder Hintermilch nachdenken. Solange Ihr Baby gedeiht, ist es auch vollkommen unwichtig, ob es an einer oder beiden Brüsten trinkt. Es gibt keine feste und unumstößliche Regel, dass ein Kind immer an beiden Seiten trinken muss. Wichtig ist alleine das Gedeihen des Babys. Jedes Stillpaar muss herausfinden, was für die beiden am besten funktioniert.

Das Dauerstillen kann sehr anstrengend und auch nervend sein, aber es hat seinen Sinn. Rein wissenschaftlich gesehen ist es so, dass das Baby durch den Stillmarathon die Prolaktinausschüttung anregt und so dafür sorgt, das die Milchbildung angeregt wird und genügend Milch für das Kind zur Verfügung steht.

Wird in dieser Situation zugefüttert, so wird in das Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage eingegriffen und das kann der Beginn des unfreiwilligen, vorzeitigen Abstillens sein.

Nur Mut, Babys bleiben nicht immer so klein und anstrengend, es wird mit zunehmendem Alter immer leichter und auch Sie bekommen mehr Routine im Alltag mit Kind.

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 09.01.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

saugt nicht richtig

Hallo Biggi, darf ich Dich nochmal etwas fragen? Woran kann es liegen das mein Sohn nicht richtigt stark saugt? Er nimmt die Brustwarze zwar in den Mund, saugt dann aber nicht richtig - ergo kommt es nicht zum Milchspendereflex und er wird ungeduldig ... Manchmal glaube ...

von Pienznaeschen 08.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: richtig

Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin..

Hallo Biggi :) ich fange gleich mal an mein Problemchen zu schildern. Ich habe zwei Kinder. Im 26 Monate und 3 Monate. Ich habe mein erstes Kind leider sehr sehr kurz stillen können und auch nicht voll. Im KH hat man schon angefahen ihm die Flasche mit Pulver zu geben ...

von hismommaoctober 13.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: richtig

wie lerne ich meinem baby richtig zu trinken?

Guten abend mein 7 wochen altes baby macht beim trinken von anfang an immer so ein schnalzendes geräusch dass hat sie sich selber so angewöhnt schnuller nimmt sie mir leider keinen. Also schliesse ich saugverwirrung aus. Sie hat deswegen starke blähung und weint sehr viel und ...

von Danise 12.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: richtig

Mein Baby saugt nicht richtig

Liebe Frau Biggi Welter, meine Tochter ist 5 Wochen alt und braucht für eine Mahlzeit über 1,5 Stunden. Und auch dann muss ich immer noch zufüttern weil sie Hunger hat. Was kann ich dagegen tun, kann sich das von einem auf den anderen TAg ändern? Ich weiß einfach nicht, ob ...

von AngieWalter90 04.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: richtig

kind trinkt nicht richtig/hektisch, was tun?

hallo, ich hätte gern einen rat: mein 12 wo.altes kind hat seit 1 monat steigerndes trinkprobl.: es fing an mit abends, nun ist es bei jedem stillen, nachts geht es meist, da trinkt sie kürzer. sie dreht (nach einem "ruck" ducrh ihren körper (magenschmerz?sodbrennen?)) ...

von kristinstillt 19.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: richtig

Sanftes Abstillen klappt eventuell nicht richtig

Hallo, ich stille bereits seit ca. 3 Wochen nicht mehr. Wir haben das sanfte Abstillen gemacht. Obwohl ich in den ersten 2 Wochen Abstill-Tees getrunken habe und dachte, damit sei es genug, kann ich heute noch an der schwere der Brust feststellen, dass noch etwas Milch ...

von numbat3 12.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: richtig

warum ist meine Brust nach 2 h nicht richtig voll ?

bin neu hier u hoffe auf Tipps.mein Sohn ist 10 Wochen alt. er trinkt meistens aller 2 h. hat 2 mal täglich eine pause von 4-5 h. nach 4 h ist die Brust voll u prall. abends trinkt er stündlich. aber ich habe das Gefühl dass er dann trotzdem immer eine volle Brust will. er ...

von kaja-luna08 15.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: richtig

Hilfe Baby 8 Monate Schläft Nacht nicht Richtig will fast Stündlich an die Brust

Hilfe Baby 8 Monate Schläft Nacht nicht Richtig will fast Stündlich an die Brust Hallo ich habe ein Grosses problem meine Tocher ( 30.01.2012) macht mich Fertig :( seid wochen Schläft sie nicht Richtig, ich Stille Fast Voll da sie ausser Brei nichts wirklich Essen ...

von orientall2006 11.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: richtig

Anzeige

Salus Stilltee - Tester gesucht
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.