Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Stillbeziehung hinkt

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo liebe Biggi,

meine Tochter ist 9 Wochen alt und unsere Stillbeziehung hinkt seit der 7 Woche nachdem ich den Schnuller einführen musste. Ich hatte eine kleine OP und mein Mann musste daher abgepumpte Milch in Flasche verabreichen und den Schnuller zur Beruhigung einsetzen. Seitdem haben wir einige Problemchen. Bevor ich das Zeug einsetzte sagte meine Hebamme, dass keine Saugverwirrung eintreten sollte, da sie an der Brust sehr gut trinkt. Nun ja, nach der Flasche und dem Schnuller, will sie nicht immer an der Brust trinken. Nach der OP wollte ich dann den Schnuller komplett weglassen und habe versucht nur mit der Brust zu stillen, jedoch hat sie sich öfter weggedreht und geschrien, weshalb ich zu Stillhütchen gegriffen hab, damit trank sie dann weiter ganz gut, hat aber auch viel genuckelt. Jetzt ist es wirklich so, dass sie manchmal (nicht immer) das Stillhütchen regelrecht fordert, sodass ich entweder für die gesamte Mahlzeit Stillhütchen nehmen muss oder nur teilweise (also sie fängt sehr gut an an der Brust zu trinken und nach einiger Zeit dreht sie sich plötzlich immer wieder weg und schreit regelrecht - fordert das Stillhütchen-, denn sie möchte auch kein Schnuller und nach mehrmaligen anlegen die pure Brust nicht). Ist das die klassische Saugverwirrung? Was kann ich jetzt tun um vom Stillhütchen wieder abzukommen? Möchte auch auf den Schnuller nicht verzichten, denn die kleine hat auch ein sehr ausgeprägtes Saugbedürfnis. Habe nämlich gemerkt, dass sie früher (wo ich nur die Brust gegeben hab) sehr viel genuckelt hat und durch den starken Milchspendereflex hat sie zu viel getrunken, was dazu führte, dass sie jeden zweiten Tag schwalmartig erbrochen hat. Seit dem Schnuller ist dies nicht vorgekommen.
Ich hoffe Sie können mir da weiterhelfen.
Vielen lieben Dank im Voraus!
Liebe Grüße
Maria

von Lachmari am 16.04.2021, 21:33 Uhr

 

Antwort auf:

Stillbeziehung hinkt

Liebe Maria,

bei den Beruhigungssaugern handelt es sich um künstliche Sauger. Und unabhängig davon, ob sie auf einer Flasche oder als Beruhigungssauger Anwendung finden, können sich künstliche Sauger negativ auf das Stillen auswirken.

Dein Baby muss (wieder) lernen, die Brust korrekt zu nehmen, da solltest Du Dir unbedingt Hilfe vor Ort zu holen.
Adressen von Stillberaterinnen findest Du im Internet unter:
http://wwwlalecheliga.de (Stillberaterinnen der La Leche Liga), http://www.afs-stillen.de (Stillberaterinnen der Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen) oder http://www.bdl-stillen.de (Still- und Laktationsberaterinnen IBCLC).
Viele Beraterinnen bieten im Moment auch Videoberatung an.

Versuche einmal, die Stillhütchen vor dem Stillen umzustülpen und schneide einen dünnen Streifen aus der Mitte heraus.
Das machst Du so lange, bis nichts mehr übrig ist, allerdings nur, wenn die Hütchen NICHT aus Silikon sind (weil da scharfe Kanten beim Schneiden entstehen!).
Verwende eine scharfe Hautschere oder eine Rasierklinge.

Du kannst das Stillhütchen auch schnell wegziehen, während das Baby an der Brust trinkt. Das Baby trinkt zu Beginn mit dem Stillhütchen. Nachdem der Milchspendereflex eingesetzt hat, wird das Stillhütchen schnell weggezogen und das Baby direkt an die Brust angelegt.

Einige Frauen stopfen die Stillhütchen mit Stoff aus.
Manche Mütter haben ihren Babys die Stillhütchen abgewöhnt, indem sie diese mit etwas sauberem Stoff ausgestopft und das Stillhütchen zu Beginn der Stillmahlzeit wie gewohnt angelegt haben. Das Baby wird merken, dass es die Milch nur direkt von der Brust bekommt und allmählich die Brust dem Stillhütchen vorziehen.

Hab Geduld, es kann einige Zeit dauern, bis es klappt!

Lieben Gruß
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 16.04.2021

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.