Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Sind gespritzte Erdbeeren beim Stillen schädlich fürs Kind?

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo,
hab auf einer Erdbeerplantage größere Menge ungewaschene Erdbeeren gegessen. Höchstwahrscheinlich waren sie gespritzt. 2 Tage später hatte meine 2 Monate alte Tochter Durchfall. Den Durchfall hat sie jetzt schon 3 Wochen ca 1 mal pro Tag (gelblich, grünlich etwas schleimig dünner aber nicht wässrig). Kann das von den gespritzten Erdbeeren kommen? Wird das über die Muttermilch übertragen? Was kann ich den dagegen machen?

von stine4 am 09.07.2012, 09:54 Uhr

 

Antwort auf:

Sind gespritzte Erdbeeren beim Stillen schädlich fürs Kind?

Liebe stine4,

am besten ist es natürlich, wenn Sie das Obst waschen, bevor Sie es essen.
Auch bekommt das Kind von den Schadstoffen keinen Durchfall, es kann sich höchstens bei Ihnen anstecken, wenn Sie selbst krank sind.

Ich denke aber trotzdem nicht, dass Ihr Kind Durchfall hat.
Der Muttermilchstuhl kann richtig flüssig sein, das bedeutet noch lange keinen Durchfall. Der Stuhlgang eines voll gestillten Kindes kann in der Farbe von gelb über gelblich grün bist hin zu bräunlich variieren und auch die Konsistenz kann unterschiedlich sein, meist eher flüssig als fest. Sehr oft sieht Muttermilchstuhl aus wie gelber Hüttenkäse. Gelegentliche Schleimbeimengungen können vorkommen und von der Häufigkeit ist alles normal von neun Mal pro Tag bis (nach den ersten Wochen) hin zu alle neun Tage (oder noch länger) einmal. Die Häufigkeit kann sich auch jederzeit und immer wieder verändern.

Durchfall bei einem voll gestillten Kind erkennt man e an den folgenden Anzeichen: mindestens zwölf Stuhlentleerungen innerhalb von 24 Stunden, die deutlich unangenehm riechen und manchmal auch mit Blutspuren durchsetzt sind. Die Stühle sind dann meist sehr wässrig und substanzlos und das Allgemeinbefinden des Kindes ist deutlich beeinträchtigt.

Ich hoffe, ich konnte Sie beruhigen.

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 09.07.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Kind schreit nach dem Stillen

Hallo, meine Tochter (11 Wochen) wird gestillt und wegen Gewichtsproblemen zugefüttert. Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder sie schläft beim Stillen ein, wobei sie weiter nuckelt und dann die Milch oft runterläuft, wacht sie dann auf ,schreit sie, oder sie trinkt und dockt ...

von Viluel 05.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Kind

Brustwarzen schmerzen beim Stillen - Kind 3.5 Monate

Ich habe eine Freundin, welche über Schmerzen in den Brustwarzen klagt beim Stillen, (besonders wenn Kind Wachstumsschub hat u. häufig trinken möchte). Das Baby ist 3,5 Monate alt. Ich weiß allerdings nicht ob sie es richtig anlegt. Hab´s noch nicht gesehen. Sie meint, Ihre ...

von Viola.J 18.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Kind

Schlupfwarzen und "Angst" vor'm Stillen beim zweiten Kind

Hallo! Es ist noch ganz früh, bin grad 6 SSW. Möchte meine Angst aber einfach mal Fachlich wiederlegt haben... Bei meiner Großen war mir garnicht klar das ich Schlupfwarzen hab. Hab damals ganz normal direkt nach der Geburt angefangen zu stillen. Durch ein Kopfnickerhämatom ...

von ZauberMaus 11.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Kind

Gibt es eine Hormonauswirkung auf das Kind durch Stillen während der Periode?

Hallo, mein Sohn 2,5 Jahre alt wird noch abends, mehrmals nachts, morgens und mittags gestillt. Jetzt ist mir aufgefallen, dass er wohl immer wenn ich meine Periode bekomme mehr an der Brust hängt und noch schlechter schläft, als er es sonst schon tut. Kann es da einen ...

von luexl 30.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Kind

Warum ist das Stillen nur möglich, wenn mein Kind schlafen möchte

Meine Tochter (8 Monate) schläft nur an der Brust ein. Wenn ich versuche sie anders in den Schlaf zu bekommen, weint sie und lässt sich durch nichts beruhigen. Das zerrt vor allem nachts. Zudem ist es auch so, dass sie nur trinkt, wenn sie sehr müde ist und fast einschläft. Ist ...

von cecilie1809 25.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Kind

Wir Stillen ab, wie ernähre ich mein Kind jetzt nun weiter?

Hallo liebes Still-Team! Da bin ich mal wieder mit einigen Fragen. Ich habe zwar schon eine 5 Jährige Tochter aber bei meinem Sohn ist alles anders! :) Nun sind wir grade beim abstillen. Ich habe meinen Jungen (6M alt) ein halbes Jahr voll gestillt. Mit 5 Monaten war der ...

von JasperN 18.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Kind

Verhütung beim Stillen - teilstillendes Kind > 1 Jahr

Liebe Experten, ich habe in 15 Monaten Stillzeit bisher die Cerazette als Verhütungsmittel genommen. Da ich aber immer wieder Blutungen hatte, deren Zeitpunkt überhaupt nicht kalkulierbar war, habe ich heute im Vorsorgetermin mit meiner Ärztin über diese Probleme ...

von Tanzbombe 04.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Kind

Kind nachts alle 1,5hrs stillen

Hallo Biggi, mein Sohn ist 7 Monate und seit ca. 1 Woche habe ich das "Problem", dass er nachts im Rhythmus von 1,5 hrs wach wird und gestillt werden möchte. Ich stille nicht mehr voll, d.h. er bekommt morgens und mittags seinen Brei (dazu Tee), danach stille ich ihn wieder ...

von Sabine123 03.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Kind

Aggressionen wegen Stillen bei fast 2jährigem Kind

Liebe Biggi, mich beschäftigt folgendes Problem: meine Tochter ist 22 Monate alt und wird noch gestillt. Sie akzeptiert weder Schnuller noch Flasche. Bisher habe ich auch sehr gerne gestillt, jedoch merke in letzter Zeit, dass ich es gerne beenden möchte, da das Stillen oft ...

von lumpino 21.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Kind

Warum drückt das Kind den Bauch während des Stillen nach oben?

Hallo, seit ein paar Tagen klappt es mit dem Stillen bei meiner Tochter (nächste Woche wird sie vier Monate alt) tagsüber sehr schlecht. Nachts saugt sie einwandfrei an der Brust, mittags jedoch ist es genau umgekehrt. Während des Saugens an der Brust macht sie sich total ...

von Full-time-Mama 06.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Kind

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.