Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

schlaf - und still-fragen

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Liebe Sonja,

Babys sind individuelle Persönlichkeiten, auch was ihr Schlafverhalten
angeht. Statistisch gesehen schlafen Babys während des 1. und 2. Monats 16
bis 19 Stunden, während des 3. und 4. Monats 15 bis 18 Stunden, während des
5. und 6. Monats 14 bis 16 Stunden, während des 7. und 8. Monats 13 bis 15
Stunden und während des 9. bis 12. Monats 12 bis 14 Stunden pro Tag
(selbstverständlich nicht an einem Stück). Aber wie gesagt, das sind nur
Durchschnittswerte.

Du musst dir vorstellen, dass dein Baby bis vor kurzer Zeit Tag wie Nacht
ununterbrochen Nahrung bekommen hat, ganz gleich wie viel Uhr es war. Es war
immer gleichmäßig warm und die Geräusche um es herum hatten auch eine
gewisse Monotonie. Nun plötzlich ist alles anders und an diese riesige Veränderung
muss es sich erst gewöhnen. Das braucht seine Zeit.
Gib dir und deinem Kind die Zeit, die ihr beide braucht, um euch an das neue Leben
zu gewöhnen.Leider ist es in unserer
Kultur nicht (mehr) so sehr verbreitet darauf Rücksicht zu nehmen, dass eine Frau,
die gerade ein Kind geboren hat, Zeit braucht. Zeit zur Erholung, Zeit zum
gemeinsamen Kennenlernen des neuen Menschleins, Zeit ums sich an die ganze
Veränderung, die so ein kleiner Erdenbürger mit sich bringt zu gewöhnen.
Scheue dich jetzt nicht, jede Hilfe, die Du bekommen kannst anzunehmen, so lange
diese Hilfe nicht darin bestehen soll, dir dein Kind abzunehmen. Nutze die Zeit, die
dir dein Kind während des Tages lässt zum Ausruhen und Schlafen und nicht für
den Haushalt, der kann gut und gerne einige Zeit auf Sparflamme laufen.
Lass die nächtlichen Stillzeiten so ruhig und "langweilig" wie möglich verlaufen.
Wenn dein Baby nicht die Windeln voll hat (oder sie so nass sind, dass es ausläuft),
dann musst Du nachts auch nicht wickeln. Lass dein Kind in deiner unmittelbaren
Nähe schlafen und gib ihm tagsüber immer wieder Anregung in seinen
Wachphasen. In ein paar Wochen wird dein Kind langsam bemerken, dass es einen
Unterschied zwischen Tag und Nacht gibt und dein Leben wird wieder einfacher
werden.

Keine Angst, Babys bleiben nicht auf ewig so klein und anstrengend.

LLLiebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 21.03.2011

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Verunsicherung durch andere - Schlafverhalten

Hallo ihr zwei, andere verunsichern mich nun schon wieder so doll, dass ich euch mal wieder um Rat fragen muss. Zu dem Rahmen. Meine Tochter ist am 04.12.10 geboren, Termin war 16.12., sie kam nach Blasensprung per Kaiserschnitt wegen Beckenendlage. Sie schläft so ab ...

von pietschi-baby 18.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlaf

nächtliches schlafen

Guten Morgen, ersteinmal möchte ich mich dafür bedanken, das sie so schnell und kompetent meine Fragen beantworten:-) Man ist doch schnell verunsichert und es ist dann für mich eine große Erleichterung, wenn ich hier meine Fragen stellen kann und Diese auch so zuverlässig ...

von Kati84 17.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlaf

Bericht wegen Schlafverhalten nach Abstillen

Guten Morgen, ich wollte nur kurz berichten, dass sich das positvie Schlafverhalten (http://www.rund-ums-baby.de/stillberatung/Abstillen-und-besser-schlafen_120834.htm) bisher noch beibehalten hat und er sogar diese Nacht das erste Mal durchgeschlafen hat, von 18:30Uhr bis ...

von Nancy_85 09.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlaf

Abstillen und besser schlafen?

Guten Morgen, ich habe noch einmal eine Frage. Seit Freitag habe ich meinen 11 Monate alten Sohn nicht mehr gestillt und diese Nacht hat er es ganz ohne Meckern akzeptiert. Schon am Freitagabend hat er 4 Stunden am Stück geschlafen und in den letzten Nächten schlief er ...

von Nancy_85 07.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlaf

Baby trinkt nur im Schlaf

Hallo Frau Welter und Frau Heindel, unser 11 Monate alter Sohn (einer von Zwillingen - 6 Wochen zu früh geboren) trinkt seit längerem nur noch im Schlaf (Muttermilch, aber aus der Flasche). Wenn man versucht im im wachen Zustand die Flasche zu geben sieht es so aus, als wenn ...

von bornar 18.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlaf

In den Schlaf stillen und trotzdem manchmal an den Papa gewöhnen?

Liebe Frau Welter, liebe Frau Heindel, unsere kleine Tochter ist 15 Monate alt, sie schläft mittags und abends ausschließlich an meiner Brust ein und ich hatte schon an abstillen gedacht, weil das Bedürfnis abends mal wegzugehen immer mehr steigt. Ich bin aber auch zu dem ...

von sab69 09.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlaf

Stillen und Schlafen beim Wachstumsschub....

Hallo, ich hab nochmal eine Frage zum Thema Stillen: Unsere Tochter (16,5 Wochen alt) mach gerade einen Wachstumnsschub durch. Dadurch trinkt sie am Tag recht kurz und wenig (max. 5 min.), dafür z.T. jede Std. Leider ist es auch immoment sehr schwer zu erkennen, ob sie ...

von schneemaus77 25.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlaf

stillen mit 18 monaten und schlafgewohnheiten...

vielen dank ihr seit echt klasse. gibt es noch ein tipp. ich möchte gern mal mit meinem mann abends weg gehen.wir haben eine liebe freundin, die als babysitter einspringen würde. nun wollte ich ihm erklären, das wir nicht da sind. ihn ins bett bringen und dann gehen. ...

von thore2009 24.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlaf

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.