kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Videos Babymassage
Stillen - so klappt es!
Stillen - so klappt es

Richtige Ernährung in der Stillzeit
Richtige Ernährung
in der Stillzeit
 
 
 
 
  Kristina Wrede - Stillberatung

Kristina Wrede
Stillberatung

  Zurück

Pre Milch Dosierung

Liebe Biggy,

meine Tochter 9 Monate wird noch morgens und vor dem Schlafengehen gestillt.
Ich möchte bis April abgestillt haben.
Diese Woche habe ich angefangen meiner Tochter Pre Milch zu geben. Diese bekommt sie aus der Trinklernflasche mit Trinktülle.
Sie isst / trinkt wie folgt:
7 h Stillen
9 h Pre Milch ca 230 ml
12 h Mittagsbrei plus etwas Obst ca 200 gr
15 h GOB 60 bis 120 gr (manchmal möchte Sie im Anschluss noch Milch, dann gebe ich Ihr ca 200 ml Pre hinterher oder nach Bedarf nochmal gegen 16 h. Als ich noch Vormittags gestillt habe, hielt sie nach dem GOB am Nachmittag zum Abendmilchbrei aus).
18 h MGB plus Obst ca 200 gr
19 / 20 h Stillen, ich glaube dass ist kein Hunger mehr sondern Gewohnheit u zur Ruhe kommen.
Jetzt zu meinen Fragen:
1. ist das mit der Milch aus der Trinklernflasche ok? Sie trinkt sehr gut daraus u kennt die Saugerflasche eigentlich nicht?
2. Isst / trinkt Sie zu viel (Milch)?
Meine Tochter ist ca 73 cm und wiegt um die 10 Kilo.
3. ich habe immer gehört, man solle zum 1 Lebensjahr möglichst bei der Pre Milch bleiben, wenn man nicht voll stillt.
Ich füttere Beba Optipro Pre u mache mir jetzt Gedanken, ob es nicht sinnvoll wäre zur Folgemilch 1 oder 2 zu wechseln?
Da steht, dass die Milch den Bedürfnissen eines älteren Babys angepasst ist (Nährstoffe etc) , außerdem habe ich gesehen dass diese Folgemilch 2 sogar weniger Zucker (Lactode) als die Pre Milch enthält .
Ich habe aber gerade angefangen Pre zum Trinken anzubieten, wie schnell darf man zur Folgemilch wechseln?
Zum Anrühren des Milchgetreidebreies nehme ich übrigens auch Pre, so dass meine Tochter aktuell mind auf 650 ml Milch täglich kommt plus Stillen (habe aber das Gefühl, dass ich nicht mehr viel Milch habe.)
In 2 Wochen möchte ich die 7 h Stillmahlzeit auch ersetzen u abends vor dem Schlafengehen evtl. die Milch auslassen, Sie bekommt ja den Brei.
Außerdem schläft sie aktuell von 20 bis 7 h, so dass ich nachts nicht stillen muss. Sollte sie aufwachen, würde ich ihr nun Wasser / Tee anbieten.
Zur Info, Sie bekommt gerade ihren ersten Zahn.

Vielen Dank für deine Antworten.


von Luty78 am 10.01.2018

Frage beantworten
Frage stellen

Antwort:

Re: Pre Milch Dosierung

Liebe Luty78,

leider sind wir nicht die richtigen Ansprechpartnerinnen, wenn es um die künstliche Babymilch geht. Sprich doch bitte mit deinem Kinderarzt, ob es zu viel sein könnte. Tendentiell ist es ja so, dass ein Stillkind keine sonstige Milch, auch nicht im Brei, braucht. Wie viel PRE es braucht, kann ich dir leider nicht sagen.
WAS ich dir sagen kann ist, dass Pre absolut ausreicht, die Folgemilchen, die aus werbetechnischen Gründen als noch viel besser angepriesen werden, sind überflüssig. Aber auch hier sprichst du am besten mit eurem Kinderarzt, was er euch empfehlen würde.

Trinklerntasse ist absolut ok, wenn sie gut damit zurecht kommt. Es muss kein Fläschchen sein. Allerdings braucht sie noch einige Zeit lang etwas zum Nuckeln, denn auch das non-nutritive Saugen (also das, bei dem es NICHT um Nahrungsaufnahme geht) spielt eine wichtige Rolle in der Entwicklung eines Menschenkindes. Ein Schnuller oder der Daumen sind dann die üblichen Alternativen zur Mutterbrust.


Lieben Gruß,
Kristina

Antwort von Kristina Wrede am 10.01.2018
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede:

Baby (9Monate) stillt sich ab, soll ich tagsüber eine Pre Milch einführen?

Meine Tochter wird jetzt 9 Monate alt. Sie wurde 6 Monate voll gestillt, dann haben wir mit Beikost in Form von Brei angefangen. Mittlerweile hat sie tagsüber die Milch aus der Brust mit Brei ersetzt. Wurde nur noch nachts und morgens nach dem Aufwachen gestillt. Seit ein paar ...

Burzine   19.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Milch Pre
 

Pre Milch

Guten Morgen, mein Sohn wird in 1 Woche neun Monate alt. Er bekommt einen Getreide-Obst-Brei, Milch-Getreide-Brei und Mittags auch einen Brei. Nachts wird er zwei bis drei mal wach nuckelt etwas bzw trinkt einwenig Muttermilch. Tagsüber biete Ich Ihm aus einen Becher etwas ...

Hasi13   22.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Milch Pre
 

Pre Milch wie Muttermilch einsetzen?

Sehr geehrte Frau Stelter, Nach zu wenig Milch, Brustverweigerung und Abpumpen bekommt meine Tochter seitdem sie knapp 6 Monate alt ist leider keine Muttermilch mehr. Ich stelle meine Frage dennoch an Sie als Stillexperten, da mir Ihre Ansichten im Umgang mit den Bedürfnissen ...

Elizzychen   10.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Milch Pre
 

Milchstau oder Prellung? Und was tun?

Hallo, Heute habe ich auch mal wieder eibe Frage: irgendwie tut meine techte Brust ziemlich weh und ich bin unsicher wieso und was ich nun tun soll. Meine Tochter ist mittlerweile 14 Monate alt und wir stillen noch nach Bedarf. Viel (leider) nachts, etwas morgens und wenig am ...

Mama-von-Linchen   21.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Milch Pre
 

Hilfe Abstillen mag keine Pre Milch und hat kuhmilcheiweißallergie

Hallo, Meine Tochter 10 Monate hat eine kuhmilcheiweißallergie und mag keine Pre Nahrung. Würde aber trotzdem gerne abstillen sie bekommt nur noch abends und in der Nacht 1-2 mal die brust je nach bedarf. Kennt jmd irgendwelche alternativen wie es auch ohne pre milch geht. ...

Jeanninelina61015   27.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Milch Pre
 

Milchzucker in Pre-Nahrung

Hallo. Meine Tochter ist 5 Wochen alt und bekommt seit 3 Wochen Pre-Nahrung da ich zuwenig Muttermilch hatte. Leider hat sie dadurch starke Verstopfungen bekommen. Wir machen echt schon alles. 2-3 mal täglich mindestens eine halbe Stunde Bauchmassage mit Kümmelsalbe, Wärme ...

vanymami13   19.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Milch Pre
 

Baby nimmt keine Pre Milch

Liebe Stillberaterinnen, Meine Kleine ist gerade 10 Monate alt geworden und wird von Beginn an gestillt. Die ersten Monate voll, und seit Beikosteinführung nach Bedarf nebenher. Sie isst Früh, Mittag und Abends bei uns mir. Mal richtig viel, mal weniger. Milch verlangt sie ...

Leca   29.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Milch Pre
 

vom stillen zur pre Milch

Hallo Kristina Meine Tochter ist jetzt knapp 6 Monate alt und ich habe voll gestillt. Ich hab MS und muss nun leider mit einer Medikamentösen Therapie anfangen und kann dann nicht mehr stillen. Ich gebe meiner Tochter seit gestern pre Flaschen Nahrung. Sie nimmt die Flasche und ...

Jonson   26.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Milch Pre
 

Getreidebrei mit Pre Milch?

Liebes Stillteam, danke für Eure tolle Arbeit hier, ich habe schon oft mitgelesen und wieder neue Kraft für das Weiterstillen geschöpft. Meine Tochter ist 6,5 Monate alt, hat die ersten 8 Wochen tagsüber fast dauergestillt und dann von einem Tag auf den anderen auf einen ...

dinalirious   21.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Milch Pre
 

Pre Milch unterwegs

Guten Morgen! Mein Sohn ist 14 Wochen alt, stille voll und bis jetzt hat das Stillen mehr oder weniger gut geklappt. Leider setzt mein Milchspendereflex in letzter Zeit immer später ein und ein abpumpen ist kaum nicht mehr möglich. Daher meine Frage ob ich wenn der Papa mal ...

Feli1212   25.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Milch Pre
    Die letzten 10 Fragen an Biggi Welter und Kristina Wrede  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia