Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Nachts Abstillen

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo,

meine Tochter wird in zwei Wochen ein Jahr alt und wird nachts noch zwei mal gestillt. Tagsüber stille ich sie jetzt schon seit ca. 2 Monaten nicht mehr und seit ein paar Tagen ist auch das abendliche Einschlafstillen weggefallen. Jetzt würde ich gerne auch nachts abstillen, da ich a) wirklich nicht mehr möchte und b) meine Tochter gerne mal zubeißt. Sie schläft im Familienbett (Beistellbett hat sie von Anfang an abgelehnt) und das kann auch erstmal so bleiben. Es geht mir hier wirklich nicht um das durchschlafen sondern darum, dass ich nicht mehr stillen möchte. Die Frage ist, wie ich das am besten anstelle. Brauchen Kinder in diesem Alter tatsächlich nachts noch Nahrung? Kann ich meine Tochter irgendwie schädigen wenn ich abrupt abstille? Ich erkläre ihr schon seit ein paar Tagen, dass sie bald nachts nicht mehr gestillt wird in der Hoffnung, dass sie es versteht. Im Notfall würde ich ihr nachts auch eine Flasche machen, die nimmt sie im Moment aber nicht genauso wenig wie einen Schnuller!

von Froschin am 16.01.2014, 08:13 Uhr

 

Antwort auf:

Nachts Abstillen

Liebe Froschin,

erkläre deinem Kind schon bei Tag, was sich in der Nacht ändern wird (sie verstehen es auch dann, wenn wir denken, sie seien noch viel zu klein um zu begreifen, was los ist!), und versuche, Signale zu definieren, die es wieder erkennen kann (z.B. "erst wenn der Radiowecker angeht, dann darfst Du trinken") und die sich eventuell anpassen lassen (den Radiowecker kann man etwa jeden 2. Tag eine viertel Stunde nach hinten programmieren, so dass die Pause immer länger wird). So wird die Nacht allmählich stillfrei.

Wenn sich dein Kind dann in der Nacht beschwert, dass es nicht trinken darf (und das kann es natürlich nur durch weinen oder schreien), dann tröste es und sprich liebevoll-beruhigend mit ihm, und gestehe es ihm auch wirklich zu, sauer zu sein, aber bleib konsequent beim "Nein", bis der vereinbarte Zeitpunkt (z.B. der Radiowecker geht an) für das Stillen gekommen ist. Dann jedoch solltest Du auch von dir aus deinem Kind die Brust anbieten - so lernt es, dass es sich auf dein Wort verlassen kann.
Natürlich kannst Du - oder der Papa, wenn er für dich diese Nachtschichten übernimmt - ihr während der Nacht einen Schluck Wasser oder auch einen Schnuller anbieten, doch sei nicht allzu überrascht, wenn das anfangs mit Wut abgewiesen wird. Auch Milch ist möglich, und sie muss auch nicht unbedingt eine Flasche nehmen. Wenn Sie Hunger oder Durst hat, geht auch ein Trink(lern)becher. Nur, wie gesagt, zunächst wird deine Maus alles ablehnen, was nicht Mama heißt!

Ehrlicherweise muss ich dazu sagen, dass die ersten Nächte zwangsläufig sehr unruhig sein werden. Doch in der Regel akzeptieren Kinder relativ schnell die neuen "Spielregeln", und je älter sie sind, desto einfacher. Einen "Knacks" beim Kind brauchst du nicht befürchten, wenn du bzw. der Papa ihr wirklich beisteht und ihr eure Kleine nicht "straft" für ihre natürliche Reaktion auf diese Veränderung.

Nur wenn sich dein Kind über mehrere Tage hinweg gegen diese stillfreie Zeit sperrt, oder gar tagsüber extrem anhänglich bzw. weinerlich wird, oder gar eine Hautreaktion zeigt, dann weißt du, dass es noch zu früh ist und du vielleicht einfach noch ein paar Wochen warten und durchhalten solltest.

LLLiebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 16.01.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Baby 14 Monate nachts abstillen

Hallo, ich würde meine Tochter, 14 Monate, gerne nachts abstillen. Tagsüber wird sie nicht mehr gestillt. Sie wird abends zum einschlafen gestillt, sowie nachts wenn sie wach wird und morgens direkt nach dem aufstehen. Sie hat nie einen Schnuller genommen und aus der Flasche ...

von katharina1812 01.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen nachts

Nachts besser schlafen durch abstillen?

Hallo! Meine Tochter ist nun 15 Monate alt und ich stille sie immer noch nachts und zu Mittag! Sie ist keine große Esserin und was mir Sorgen macht ist, dass sie tagsüber auch nur ca 150 ml trinkt. Abends bekommt sie vorm schlafen gehen noch ein Flascherl (ca.130ml) 1er Milch. ...

von isa0302 07.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen nachts

Wie nachts abstillen?

Hallo liebes Stillteam, wieder einmal habe ich in ihrem Forum nach Tipps gesucht und gefunden. Sie machen wirklich eine super Arbeit. :-) Ich möchte diese Variante mit dem Radiowecker von Elisabeth Pantley versuchen, habe aber dazu ein paar Fragen. Mein kleiner Schatz ...

von clusi 21.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen nachts

Nachts abstillen, nur wie?

Liebe Biggi- Sie hatten mir vor einem knappen halben Jahr schon einmal geraten, als ich - mein Baby acht Monate alt - wieder begann Vollzeit zu arbeiten und Sorge hatte, die lange Stillpause tasgüber (regelmäßig 13 h) würde zu Milchstau führen. Tatsächlich hat alles gut ...

von Lulus-Mom 21.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen nachts

wie nachts langsam abstillen

Liebe Stillberaterinnen! Meine Tochter ist nun fast 18 Monate und ich stille sie noch zum Einschlafen mittags und abends und in der Nacht (3 bis 5 Mal). Auch dank dieses Forums habe ich meine Tochter gerne und "so lange" gestillt. Nun wünsche ich mich aber so langsam doch ...

von Sonnenblume504 25.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen nachts

Nachts abstillen

Hallo! Ich brauche dringend einen Rat!!! Mein Sohn, 12 Monate, dreht durch. Ich versuche nachts abzustillen - ich bin nur einschlafetsatz. Er wird bis zu 10 mal nachts wach. Ich will nicht mehr!!!!!! Ich hatte schon mal geschrieben - aber Problem verschlimmert sich. ...

von Linnnda 24.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen nachts

Nachts abstillen

Hallo! Ich brauche dringend einen Rat!!! Mein Sohn, 12 Monate, dreht durch. Ich versuche nachts abzustillen - ich bin nur einschlafetsatz. Er wird bis zu 10 mal nachts wach. Ich will nicht mehr!!!!!! Ich hatte schon mal geschrieben - aber Problem verschlimmert sich. ...

von Linnnda 24.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen nachts

wie nachts abstillen

Hallo Biggi, wir sind nun kurz vor dem 1 Geburtstag und beginnen langsam das Abstillen. Meine Motte trinkt noch morgens, mittags und abends - nachts ist es eher ein Nuckeln. Wie schaffe ich es sie liebevoll davon zu entwoehnen? Ich streichle sie sobald sie anfaengt zu ...

von cloud78 20.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen nachts

Nachts abstillen?

Hallo Biggi, dank deiner Hilfe :-) stille ich unseren Sohn nun schon fast 8 Monate und habe dabei keine Probleme mehr, sondern tue es gern. Zusätzlich bekommt er morgens Getreide-Obstbrei, mittags Kartoffel-Gemüse-Fleischbrei und abends Getreide-Milchbrei, jeweils ca. 75g ...

von Jonamami 19.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen nachts

Wie nen 3-Jährigen nachts ohne Tränen abstillen?

Hallo ihr zwei, die Frage steht schon oben. Mein Problem ist folgendes: Ich stille tandem, einmal meinen 3-Jährigen, einmal meinen 5-Monate alten Sohn. Der große stillt für sein Alter noch recht oft, zum einschlafen, aufwachen und tagsüber fragt er auch oft, da habe ichs aber ...

von Zuckerle 18.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen nachts

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.