Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Milchspendereflex fehlt

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Guten Tag,
Ich habe ein großes Problem und hoffe Soe können mir helfen.

Mein Milchspendereflex löst nicht aus.

Mein Baby ist jetzt fünf Wochen alt und ich stille und füttere leider 3-4 Fläschchen zu.
Eigentlich hatten wir einen guten Start und er hatte im Krankenhaus nach der Geburt bereits wieder zugenommen.
Zu Hause jedoch nahm das Schicksal seinen Lauf und er hatte in den ersten 14 Tagen einfach nicht richtig zugenommen.
Es ist mein drittes Kind und daher habe ich nicht die exklusive Ruhe.
Ich habe dauergestillt stundenlang und er ist aber immer eingeschlafen. Ich habe zwischenzeitlich gewickelt, ihn geweckt, gekitzelt usw. trotzdem ist er immer wieder eingeschlafen.
Ich pumpe mit einer Klinikpumpe und es kommt ohne Hilfsmittel nur 10-30ml gesamt aus beiden Seiten.
Ich habe noch einen letzten Rest Syntocinon Spray (ocytocin). Damit fließt die Milch und es kommen zusammen 130-150ml.
Aber ohne dieses Spray kommt der Reflex einfach nicht.
Ich hatte vor 10 Jahren eine Brustvergrösserung hinter den Brustmuskel. Der Arzt meinte stillen sei kein Problem damit.

Ich habe alles versucht. Entspannung, baby Bilder anschauen, Baby anlegen nebenbei, Wärme...
Ich bin so verzweifelt. Eigentlich wäre Milch zum trinken da, aber mein Baby bekommt sie nicht aus der Brust.
Ich hatte auch viel recherchiert, aber keinen Fall gefunden der so ist wie ich.
Ich bekomme den Milchspendereflex nicht ausgelöst.

Bitte helfen Sie mir den Milchspendereflex zu bekommen, oder ist es hoffnungslos?
Ich würde so gerne stillen.

von Patricia5 am 01.06.2021, 22:31 Uhr

 

Antwort auf:

Milchspendereflex fehlt

Liebe Patricia5,

Ich denke eher, dass Dein Baby saugverwirrt ist und nicht mehr korrekt und effektiv trinken kann und deshalb den Milchspendereflex nicht auslöst.

Das Saugen an einem künstlichen Sauger unterscheidet sich grundlegend vom Saugen an der Brust. Der künstliche Sauger ist bereits vorgeformt und relativ steif. Die Brust ist weich und nachgiebig. Ein Schnuller kann in den geschlossenen Mund eines Babys gesteckt werden. Um die Brust zu erfassen, muss das Baby den Mund weit öffnen, die Brustwarze reicht dann weit nach hinten in den Mund, wo die Bewegungen des Kiefers und der Zunge nicht stören. Auch die Bewegungsmuster der Muskeln von Mund, Gesicht und Zunge, sind am künstlichen Sauger ganz anders, als an der Brust. Mit der Saugtechnik, die das Baby beim Trinken an einem Flaschensauger oder beim Nuckeln an einem Beruhigungssauger anwendet, kann es kaum Milch aus der Brust bekommen.

Ein Baby, das mit der Flasche gefüttert wurde, hat einen sofort einsetzenden, gleichmäßigen Milchfluss kennengelernt. An der Brust reagiert es dann frustriert, weil nicht der von ihm erwartete, sofortige und stetige Milchfluss einsetzt. Oft ist es dann so, dass ein Baby „stundenlang“ saugt und nicht satt wird.

Mir scheint, genau dies passiert gerade bei euch.
Nun gilt es für dich zu entscheiden, wie wichtig dir das Stillen ist. Wenn du es gern noch eine Weile fortführen möchtest, wird es sinnvoll sein, keine Flasche mehr zu geben, sondern eine alternative Fütterungsmethode zu wählen.

Ein wenig Geduld wird es brauchen... darum empfehle ich dir, auch mal nach einer Stillberaterin vor Ort zu schauen, die dir im direkten Gespräch Tipps geben kann und eventuell auch sieht, wie dein Baby sich an der Brust verhält.
Adressen von Stillberaterinnen finden sich im Internet unter:
http://wwwlalecheliga.de (Stillberaterinnen der La Leche Liga), http://www.afs-stillen.de (Stillberaterinnen der Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen) oder http://www.bdl-stillen.de (Still- und Laktationsberaterinnen IBCLC).

Du kannst auch die Milchmenge wieder steigern, wenn Du vermehrt abpumpst, aber auch das wird Zeit und Geduld erfordern.
Wenn gepumpt wird, dann sollte eine möglichst effektive Pumpe verwendet werden, am besten eine vollautomatische, elektrische Kolbenpumpe mit Doppelpumpset. Zu wenig Milch ist eine medizinische Indikation für die Verordnung der Pumpe durch den Arzt (auf der Verordnung muss „mit Zubehör“ stehen, sonst musst Du das Zubehör selbst zahlen).

Wie lange nimmst Du das Spray eigentlich schon?
Oxytozin ist verantwortlich für das Einsetzen des Milchspendereflexes, doch so einfach sollte dieses Medikament (es ist verschreibungspflichtig) nicht verwendet werden und wenn es verwendet wird dann nicht über einen längeren Zeitraum als höchstens 24 bis 48 Stunden, weil sich die Wirkung sonst ins Gegenteil verkehren kann.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen, solltest Du noch Fragen haben, bin ichferne für Dich da!

Lieben Gruß
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 02.06.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Milchspendereflex

Guten Abend! Ich habe ein Frage zum Milchspendereflex. Mich interessieren zwei Sachen: Mein Sohn ( fast 3 Monate) löst den Milchspendereflex immer recht schnell aus und trinkt dann so 1-2 Minuten durchgehend. Danach wechsele ich immer die Seite und an der anderen ist es ...

von Hasi7 01.06.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

Sorge um Milchbildung/ausbleibender Milchspendereflex/Dauerstillen

Hallo, mein Sohn ist nun 16 Monate alt und wurde seit Geburt gestillt. Er verweigert Schnuller und auch Flasche. Eigentlich habe ich nie Probleme beim Stillen gehabt, es hat einwandfrei funktioniert. Der Beikoststart war sehr schwierig, er war einfach nicht nicht soweit. ...

von Ca_Ca 04.05.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

Starker milchspendereflex

Meine Tochter ist 5 Wochen alt. Scheinbar habe ich einen sehr starken Milchspendereflex. Sie kommt dann kaum noch hinterher mit dem Schlucken. Meistens verschluckt sie sich dann innerhalb der ersten 2 Minuten, dockt ab, hustet, weint oder schluckt laut hörbar Luft... Meistens ...

von Luna0112 27.03.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

Kein Milchspendereflex mehr

Hallo, nachdem ich immer hin und her gerissen war ob ich abstillen soll oder nicht, hab ich mich heute ganz klar fürs stillen entschieden, weil mein Sohn die Brust nach 5 Wochen und 6 Tagen endlich ohne stillhütchen nimmt. Zur Frage, ich habe seit zwei Wochen kaum bis ...

von Manoen0511 26.03.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

Schmerzhafter MilchSpendereflex / sehr weiche Brust

Hallo :) Da ich dieses mal leider keine Hebamme habe, dachte ich ich Frage mal hier nachbund hoffe du hast vielleicht einen Rat oder kannst mich beruhigen :) Es ist mein viertes Kind und dieses Mal ist alles so anders

von NataW 22.03.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

zu später Milchspendereflex

Hallo Frau Welter, mein Sohn, 14 Monate, wird noch gestillt und es sieht so aus, als ob er auch noch eine Weile nicht darauf verzichten will. :) Das Problem ist, dass die Milch aber langsam zurückgeht, da er nicht mehr so oft an der Brust ist wie früher. Er muss auch ca. 3 ...

von Erkan 22.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

Milchspendereflex nicht vorhanden?

Hallo, Mein Sohn ist jetzt 16 Tage und eigentlich klappt das stillen ganz gut. Die Brustwarzen schmerzen anfangs zwar etwas, aber dann geht es. Er hat jetzt 150 g mehr als sein Geburtsgewicht. Nun zu meiner Frage: Ist es möglich, dass ich keinen Milchspendereflex habe? ...

von Chiara94 13.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

Milchspendereflex

Hallo Biggi, ich habe einen sehr starken Milchspendereflex, somit trinkt mein Baby (6 Wochen) ziemlich unruhig an der Brust. Ich kenn mittlerweile jegliche Tipps wie Berg auf stillen, vorher etwas ausstreichen etc aber nichts davon hat uns wirklich geholfen. Dementsprechend ...

von 12Mami 21.01.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchspendereflex

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.