Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Leider mehrere Fragen!

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Liebe lalalu,

wenn dein Kind jetzt noch gar nichts essen mag, würde ich vorsichtshalber einmal ein Blutbild machen lassen und einmal die Zink- und Eisenwerte überprüfen lassen, da ein Mangel appetitlos machen kann.

Wenn da alles okay ist, würde ich einfach abwarten und weiterhin Beikost anbieten.
Es gibt Babys, die es geradezu hassen und hysterisch reagieren, wenn man ihnen etwas in den Mund stecken will. Diese Kinder essen aber recht gut, wenn sie selber essen dürfen. Das Geschmiere, das es dabei gibt, ist weniger schlimm, als das Theater mit einem Kind, dass sich mit allen Kräften wehrt und außerdem lernen die Kinder recht schnell gut zu essen.
Es gibt eine ganze Menge, was als fingergerechte Nahrung angeboten werden kann. Banane zum Beispiel kann ein Kind gut in die Hand nehmen, sie ist weich und es kann sie alleine essen. Auch ein Stück von einer gekochten Kartoffel geht gut. Gekochte Erbsen können einzeln aufgepickt werden (ist gleichzeitig eine gute Übung für die Feinmotorik), alle Gemüse und Obstarten, die einigermaßen weich sind und dann in kleine Stücke geschnitten werden, können gegeben werden.
Probier es einfach einmal aus.

Du hast jetzt noch sechs Monate Zeit, bis dahin wird dein Kind sicherlich besser essen und wenn nicht, kannst Du immer noch stillen, wenn Du dienstfrei hast. In diesem Alter kann dein Kind dann auch aus dem Becher trinken und du musst keine Flasche mehr anbieten.
Bis dahin kannst Du weiterhin nach Bedarf stillen, das Kind hungern zu lassen, damit es besser isst, klappt fast nie….

Wenn dich das Stillen schmerzt, solltest Du immer wieder neu anlegen, damit nicht immer die gleiche Stelle beansprucht wird.

Ich hoffe, die Tipps helfen dir ein wenig weiter.

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 02.01.2013

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.