Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Kaffee

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo,

wir haben uns eine neue Espressomaschine gekauft. Trinke früh normal einen Milchkaffee.
Cappuccino oder Latte macchiato ist durch den Espresso aber viel anregender.
Merk das dann auch, das ich etwas "Hitzewallungen" bekomme.
Da ich aber eine Magenentleerungsstörung habe, möchte ich ungern darauf verzichten.
Seit 2 Tagen (sie ist seit Samstag 14 Wochen alt) wacht sie tagsüber wieder häufiger auf (nach einer dreiviertel Stunde) und ist dann natürlich übermüdet und sie schläft auch unruhig, wirft denn Kopf hin und her.
Kann das durch den Kaffee kommen?
Sind 2 Tassen unbedenklich? Früh und ca. 13:30 Uhr?

Liebe Grüße Nicole

von jannis06 am 16.12.2013, 09:39 Uhr

 

Antwort auf:

Kaffee

Liebe Nicole,

schwarzer Tee und Kaffee sind in der Stillzeit in Maßen meist kein Problem. Der Koffeingehalt von drei oder weniger Tassen Kaffee oder der entsprechenden Menge an schwarzem Tee am Tag stellt bei den meisten stillenden Müttern und ihren Babys kein Problem dar. Allerdings musst Du wirklich alle Koffeinquellen (bzw. Teein) berücksichtigen (also auch Cola, koffeinhaltige Medikamente usw.

Wenn Du zuviel davon zu dir nimmst, kann sich das Koffein im Körper des Babys ansammeln und es können die Symptome einer durch Koffein verursachten Übererregbarkeit zeigen. Ein durch Koffein überreiztes Baby hat weit geöffnete Augen, ist lebhaft und munter, schläft über einen längeren Zeitraum hinweg nicht und kann außergewöhnlich quengelig sein.

Es ist wie fast immer eine Sache des Maßhaltens.

Zur Frage, wann das Coffein in der Muttermilch ist, habe ich hier eine Antwort meiner Kollegin Denise Both:

"Für Koffein gibt es Untersuchungen zu Spitzenwert in der Milch und Halbwertszeit. So wird der Höchstwert etwa 60 bis 120 Minuten nach dem Genuss von Kaffee in der Milch gemessen und die Halbwertszeit beträgt 4,9 Stunden (Quelle: Thomas Hale "Medications and Mothers' Milk 2004")."

Letztendlich bleibt nicht anderes übrig, als auszuprobieren, ob ein Baby auf etwas reagiert oder nicht, denn das ist wirklich von Kind zu Kind unterschiedlich.

LLLiebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 16.12.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Kaffee & stillen

liebe biggi, liebe kristina, bisher habe ich 2 tassen kaffee (und manchmal eine 3. mit schlechtem gewissen und vor 16.00 Uhr) / am tag getrunken. nun stille ich aber nur noch zwischen 19.00 und 6.00 Uhr. kann ich da mein schlechtes gewissen ...

von babyballa2 18.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaffee

Kaffee beim Stillen, Frühstück für Baby 10M

Hallo Biggi, mein Sohn ist 10 Monate alt und "still-technisch" ist alles bestens. Ich stille ihn noch morgens, vormittags, zum Einschlafen und nachts, falls er aufwacht. Allerdings scheint die Milch am Morgen/Vormittag nicht mehr ganz zu reichen, denn er hüpft uns fast auf ...

von Mama_Knopf 29.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaffee

Kaffee in der Stillzeit?

Hallo liebe Biggi, Ich habe da jetzt eine bisschen blöde Frage. Also, mein Sohn wird jetzt 8 Monate alt. Und er bekommt mittags und abends Brei. Jetzt wollte ich den GOB am Nachmittag einführen, heißt ich stille ja dann nur noch morgens und Am späten Abend und Nachts ( im ...

von baby0308 19.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaffee

Kaffee und Stillen?

Hallo, in meinem Babykurs trinken alle nur entkoffeinierten Kaffee. Ich trinke jeden Tag eine gr. Tasse richtigen Kaffee, ich dachte das wäre okay beim Stillen. Meine Frage: Sollte ich lieber auch entkoffeinierten Kaffee trinken und kann man davon dann mehrere Tassen ...

von ZooeyLila 13.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaffee

Wie viele Tassen Kaffee sind ok?

hi ihr lieben, ich trinke gerne kaffee und frag mich seit geraumer zeit,wieviele tassen am tag ok sind? da ich eben noch sehr oft stille (zu 80 %). ich trinke ihn mit viel milch und zucker,aber schon so 3-4 tassen am tag. meine maus ist eigentlich wie immer,da ich bis vor ...

von maxinchen 15.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaffee

kaffee in der stillzeit?

ich hab manchmal das problem mit niedrigen blutdruck. neulich war mir deswegen auch wieder schwindelig. deswegen wollt ich mal fragen obs ok ist wenn ich mal nen koffeinhaltigen kaffee trinke ohne das meine kleine davon nen schaden nimmt? also als aufputschmittel mein ich..... ...

von babymit30 15.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaffee

Frage zu Nahrungsergänzungsmitteln und Kaffee

Hallo liebes Beratungsteam, ich habe eine Tochter von 12 Monaten, die noch relativ häufig gestillt wird (mittags und abends zum Einschlafen, morgens und nachts). Meine Tochter war immer eine sehr schlechte Schläferin, tagsüber nur Schläfchen von 30 minuten, abends und nachts ...

von Jasmin79 08.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaffee

zu viel Kaffee

ich bin gerade beim abstillen und hab gedacht, dass ich keine milch mehr habe ... das war aber dann doch nicht so. hab gestern also mehr als zwei tassen kaffee getrunken. wie lange soll ich warten bis ich meine kleine wieder stillen ...

von mtina82 04.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaffee

Anzeige

Salus Stilltee - Tester gesucht
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.