Kristina Wrede

Kristina Wrede

Stillberaterin

Kristina Wrede absolvierte ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Kristina Wrede viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. 2008 übernahm sie neben Biggi Welter zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de. Von August 2018 bis April 2019 besuchte sie Fortbildungen in Bindungsbasierter Beratung und Therapie (BBT) bei Prof. Dr. Karl-Heinz Brisch zur Anwendung von bindungsbasierter Beratung in der peri- und postnatalen Zeit, bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Kristina Wrede

Ernährung und nächtliches Stillen Baby 9,5 Monate

Antwort von Kristina Wrede, Stillberaterin

Frage:

Hallo liebe Biggi,

ich habe eine Frage und würde mich über Deine Meinung dazu freuen.

Meine Tochter ist nun 9,5 Monate alt. Sie bekommt Morgens, Mittags, Abends Brei und je nach Situation auch mal Nachmittags Brei (oder stillen). Nach dem Abendbrei bekommt sie dann auch iimmer was von unserem Essen ab damit sie es selber in die Hand nehemn kann und probieren kann. Dazwischen wird sie meist Vormittags und Nachmitags je 1 x gestillt (zu wenig/viel?). Sie nimmt keine Flasche (hatte auch nie nen Schnuller) und trinkt auch nicht wirklich gut vom Becher.

Nun ist es so, dass sie ihren Abendbrei um ca. 19 Uhr bekommt und dann um 20 Uhr ins Bett geht. Da wird nochmal gestillt und dann hat sie meist so einen Rhytmus von 2-3 Stunden, meist eher 2 Std. und will dann immer gestillt werden. Es ist auch nicht nur nukeln sondern sie trinkt richtig. Langsam finde ich das recht anstrengend. Ob das jetzt einfach am Durst liegt (weil sie ja tagsüber wenig trinkt und es durch die Heizung trocken ist, ich trinke ja Nachts auch Wasser) oder sie doch die Nähe braucht frage ich mich.

Kann ich etwas tun, um dieses nächtliche Stillen bzw. die Abstände zu verlängrn? Ist es "normal", dass sie in der Nacht noch so viel trinkt? Liegt es auch an der Entwicklung? Sie krabbelt, hangelt sich überal lang und braucht dann Nachts Mama?

Mit dem Stillen habe ich kein Problem. Meine erste Tochter habe ich 7 Monate voll gestillt und mit 9 Monaten wollte sie denn nicht mehr, hat aber Flasche genommen aus der dann wohl mehr raus kam...und ich war schon etwas traurig. Bei der Großen war es aber recht ähnlich in der Nacht wie jetzt.

Ich würde einfach gerne mal Nachts länger als nur 2 Std am Stück schlafen. Sie schläft auch natürlich bei uns im Zimmer in ihrem Bett weil ich auch nicht in der Nacht ins nächste Stockwerk laufen will um sie dann dort in ihrem Zimmer zu stillen.

Muss ich mich noch damit abfinden oder gibt es Ideen?

Danke schon mal für die Antwort. Ihr macht das echt super!

Liebe Grüße

von arwen-81 am 09.04.2013, 14:49 Uhr

 

Antwort auf:

Ernährung und nächtliches Stillen Baby 9,5 Monate

Liebe arwen-81,

darf ich auch antworten?? ;-)

Leider ist es wirklich ziemlich normal für viele Kinder genau in diesem Alter, nachts (wieder) häufig(er) zu stillen. Es tut dem Körper und der kleinen Psyche gut und hat nicht ausschließlich mit Hunger oder Durst zu tun, sondern auch mit dem Bedürfnis nach Sicherheit und Geborgenheit (die ebenso ernst genommen werden sollten).

Du hast das schon ganz richtig erkannt: Die Nähe zur Mama in der Nacht macht sie stark für den Tag!!

Am besten nimmst du sie direkt mit in dein Bett. Denn dann musst du zum Stillen nachts gar nicht wirklich wach werden, deine Maus kann sich selbst "bedienen" und du kannst doch ein wenig mehr Ruhe finden!

Lieben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 09.04.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Warum schreit das Baby beim/nach dem Stillen?

Hallo, mein Sohn (10 Wochen) weint vor allem nachmittags und abends beim oder kurz nach dem Stillen, er überstreckt sich dann und zieht immer wieder die Beine an. Er scheint manchmal noch Hunger zu haben und sucht die Brust, trinkt aber nicht vor lauter Schreien. Dabei rumort ...

von Jonamami 03.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Baby

Was tun wenn das Baby beim Stillen beißt?

Hallo! Meine Tochter Finnja ist jetzt 7 1/2 Monate alt. Inzwischen hat sie unten die ersten beiden Zähnchen. Das erste kam vor gut 5 Wochen. Fürs Stillen war das bisher kein Problem. Seit 3 Tagen beißt sie nun allerdings gegen Ende des Stillens gern zu. Finnja wird im ...

von kerstin_wevo2 28.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Baby

Soll ich nachts stillen, um Baby wegen Blähungen zu beruhigen?

Ich habe eine Frage zu den Blähungen meiner Tochter. Sie hat, seitdem sie etwas 2 Wochen alt ist, mit starken Blähungen zu tun. Damals waren sie gehäuft tagsüber, egal zu welcher Uhrzeit. Meine Tochter fing teilweise an der Brust an zu schreien und hat sich gekrümmt. Nachts hat ...

von heidivip 11.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Baby

Ist mein Baby durch zu häufiges Stillen zu dick?

Hallo, ich frage mich, ob ich etwas falsch mache mit dem Stillen... Mein Sohn ist 9 Wochen alt, ist ca. 61-63cm groß und wiegt zwischen 6,1-6,6 kg. Er hat Pausbäckchen und ein kleines Doppelkinn. Ich stille nach Bedarf und die Abstände können alle 2 Stunden sein, alle 3 ...

von Steph06 25.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Baby

Stündliches Stillen in der Nacht bei 6 Monats Baby/Abstillen/Blähungen

Sehr geehrte Frau Welter, vielleicht können Sie mir ja helfen zu meinen Problemen: Fakten: meine Tochter wird in 3 Tagen 6 Monate alt, hat 9,45 kg bei 70 cm wurde bis Anfang Jänner voll gestillt, dann hab ich mit der Beikost begonnen. Trink-Essverhalten: Morgens letztes ...

von Calypso 20.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Baby

Kann ich nach 2,5 Monaten Fläschchen geben, baby stillen?

Hallo, mein kleiner war vor 2,5 monaten geboren. In der klinik hatte ich schon mal gestillt, aber es war mir zu unruhig und ich hab ihn zugefüttert. Zuhause angekommen hatte er nicht die brust akzeptiert, er schaffte es nicht zu trinken, wurde sehr nervös, weinte und ich hab ...

von Erikka 05.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Baby

7 Monate - Baby will nur noch nachts stillen - Bald ganz abgestillt?

Liebe Biggi / Liebe Christina, Seit einigen Tagen hat sich die Lage bei uns so verändert, dass mein Sohn nur noch nachts an der Brust trinkt. Wenn er tagsüber mal zum Stillen zu bewegen ist, dann max. 3 Minuten pro Mahlzeit. Er ist sehr leicht ablenkbar - hört jedes kleinste ...

von Honey_1705 29.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Baby

Baby will nicht mehr stillen - wann haben wir abgestillt (bin krank)?

Hallo! Mein Baby will schon seit einiger Zeit nicht mehr gestillt werden, wehrt sich mit Händen und Füßen dagegen, ist aber sonst durchaus kuschel- und anlehnungsbedürftig wie immer. Zu Weihnachten hatte ich rechts eine Brustentzündung und dadurch die linke (ohne ...

von onkolade 25.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Baby

Baby 9 Monate schläft nur beim Stillen ein

Hallo, mein Sohn, 9 Monate, schläft tagsüber und auch abends nur ein wenn ich ihn stille, es sei denn er ist im Tragegurt oder Kinderwagen. Wenn ich es nicht tue und mich nur mit ihm hinlege oder ich ihn alleine hinlege und mich daneben setze, dann weint er ganz schlimm. Ich ...

von Mäuselein 24.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Baby

nächtliches Stillen bei 6 Monate altem Baby noch nötig?

Hallo! Meine Tochter ist 6 Monate alt und neben 80-100g Mittagsbrei und ca 100 g Abendbrei stille ich noch voll. Auch nachts mehrmals, ist das noch nötig, oder kann es sein, dass es "nur " um die Nähe geht. Meine Maus schläft neben mir im Beistellbett und öfters auch direkt ...

von lzvivia 23.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen Baby

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.