Anzeige

*
Stillberaterin Biggi Welter

Stillberatung

Biggi Welter

   

Antwort:

Brustentzündung blut kommt mit Milch aus einem Kanal

Liebe helgone,

das war sicher ein ziemlicher Schreck, aber in der Regel ist das nichts Schlimmes. Ich zitiere dir dazu aus dem "Handbuch für die Stillberatung" der LLL:

"Blut in der Milch, ohne dass die Brustwarze wund oder verletzt ist, kann verschiedene
Ursachen haben. Ein Grund für Blut in der Milch schwangerer
oder stillender Frauen wird auf eine »Gefässüberfüllung« zurückgeführt, eine
leichte innere Blutung, die durch das gleichzeitige Auftreten eines erhöhten
Blutflusses in die Brust und der schnellen Entwicklung der Milch bildenden
Drüsen entsteht. Dies wird sehr verbreitet bei Erstgebärenden beobachtet,
tritt meist in beiden Brüsten auf (es kann in einigen Fällen zunächst nur in
einer Brust auftreten) und verursacht wenig bis keine Unannehmlichkeiten
(Lawrence, S. 526). Bei einer Untersuchung an 32 australischen Frauen, die
von Blut in der Milch während der Schwangerschaft und Stillzeit berichteten,
das durch keine andere Ursache erklärt werden konnte, sagten die meisten
Frauen, dass die Blutbeimischung innerhalb von drei bis sieben Tagen nach
dem Beginn der Laktation aufhörte (O’Callaghan, 1981).
Weitere verbreitet auftretende Ursachen für Blut in der Milch sind Papillome
innerhalb eines Milchgangs und Fibrome (Lawrence, S. 526). Ein Papillom
innerhalb eines Milchganges ist ein gutartiger Tumor, der in einem
Milchgang angesiedelt ist. Derartige Tumoren treten gewöhnlich nur in einer
Brust auf, können nicht als Verhärtung ertastet werden und können von
Schmerzen und gelegentlichem Unwohlsein begleitet werden. Das Bluten
hört oft spontan ohne jegliche Behandlung auf (Riordan und Auerbach, S.
392).
Eine weitere mögliche Ursache können geplatzte Kapillare in der Brust
sein. Dies kann durch zu heftige Brustwarzenvorbereitung, rohe Behandlung
der Brust oder unsachgemäßen Gebrauch einer Milchpumpe verursacht werden.

Das Blut in der Milch schadet dem Baby nicht, und es kann weiterhin gestillt
werden."


Es gibt sogar einen lustigen Namen für dieses Syndrom: Das "Rostige-Leitungen-Syndrom" (im Original, auf Englisch, spricht man vom "rusty-pipe-syndrome"). Das aus geplatzten Kapillargefäßen in der Brust austretende Blut der Milch nimmt einen rostbraunen Anschein an, gerade so wie Wasser, das aus alten rostigen Wasserleitungen fließt.

Es kann auch durchaus sein, dass doch ein Soor vorliegt oder die Anlegetechnik nicht stimmt, das soll sich eine Kollegin vor Ort mal ansehen.
Adressen von Stillberaterinnen findest Du im Internet unter:
http://wwwlalecheliga.de (Stillberaterinnen der La Leche Liga), http://www.afs-stillen.de (Stillberaterinnen der Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen) oder http://www.bdl-stillen.de (Still- und Laktationsberaterinnen IBCLC).


Hoffe, das beruhigt dich. Du kannst aber sicherheitshalber auch einen Frauenarzt mal nachschauen lassen.

LLLiebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter am 14.03.2019

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Weniger Milch in linker Brust nach Brustentzündung

Hallo, ich hatte vor ein paar Wochen eine leichte Brustentzündung in der linken Brust, diese habe ich mit Reterspitz Umschlägen behandelt und diese war dann auch nach 2 Tagen auskuriert. Paar Tage danach bemerkte ich, dass meine Milch nicht mehr so richtig raus kam (aus der ...

von hyazici 22.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch Brustentzündung

Brustentzündung ohne Milchstau und ohne Fieber?

Liebes Stillteam, mein 3. Kind ist 9 Monate alt, wir stillen noch fast voll. Seit gestern blutet meine linke Brust leicht beim Stillen (BW ist aber OK), und die Außenseite der Brust ist rot, heiß und schmerzhaft, aber definitiv nicht gestaut (meine Brust ist sehr weich, ich ...

von FranziskaH 15.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch Brustentzündung

Brustentzündung und fast keine Milch mehr

Guten Abend, Unsere Tochter wurde am 09.09. geboren und anfangs lief mit dem Stillen alles super. Jetzt hatte ich eine Brustentzündung und habe in beiden Brüsten kaum noch Milch. Durch das hohe Fieber habe ich viel geschlafen und kaum getrunken oder gegessen. Jetzt ist ...

von SonneMondSternchen 04.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch Brustentzündung

Starker Rückgang der Milchmenge nach Brustentzündungen - wieso?

Hallo, ich hatte eine Notsectio wegen Plazentainsuffizienz und pumpe seit 3 Monaten für meine frühgeborenen Zwillinge Milch ab. Zunächst lief alles super, ich habe alle 3h gepumpt (auch nachts) und hatte nach 6 Wochen zwischen 500 und 700 ml Milch täglich (viel mehr als zu ...

von Vanjanilla 08.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch Brustentzündung

Milchstau? Brustentzündung?

Hallo, seit längerem habe ich Probleme mit der Brust. Mein Kind ist 2 Monate alt und wird voll gestillt. Meine 1. Brustentzündung hatte ich nach 3 Wochen und wurde mit AB behandelt. Nun hab ich seit fast eineinhalb Wochen wieder gerötete Stellen. Hab wieder AB bekommen, ...

von Zeo 27.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch Brustentzündung

BrustEntzündung und MilchStau

Hallo Vor 1,5 Wochen hatte ich eine BrustentzündUng. Hohes Fieber, schüttelFrost und alles was dazu gehört. Mit zwei Kindern war das nicht einfach (2Jahre und 6Wochen) Mit ParaCETamol und BettRuhe, passendes anlegen und Wärme und kalte, ging es nach 3 Tagen wieder weg nun, ...

von Chris 16.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch Brustentzündung

Milchstau, Brustentzündung, Abszess

Hallo liebe Biggi, Ich hatte letzte Woche schonmal geschrieben, mit beidseitigen harten Brüsten, wo sich der Milchstau nicht löste und ich zum Ultraschall ins Krankenhaus überwiesen wurde, wo ein Tumor ausgeschlossen wurde. Vielleicht erinnerst du dich. Am Freitag Mittag ...

von Zebra 22.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch Brustentzündung

Milchstau oder bereits Brustentzündung?

Liebe Biggi, ich habe seit gestern abend Probleme mit meiner rechten Brust. Meine Tochter ist nun 5 Monate jung und wird nach Bedarf gestillt. Es ist eine tolle Stillbeziehung, denn sie trinkt sehr gut, d.h. zügig und wirklich nur dann, wenn sie gestillt werden möchte. Nur ...

von EwaK 01.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch Brustentzündung

Milchstau / Brustentzündung

Hallo, meine Tochter ist 8 Wochen alt und ich stille sie voll auf Anraten der Stillberaterinnen im Geburtsklinikum mit Brusthütchen. Bisher lief alles prima, doch seit gestern schmerzt meine linke Brust extrem. In der Nacht kamen starke Kopfschmerzen und Schuttelfrost hinzu. ...

von lilmaremaus 09.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch Brustentzündung

mehr milchbildung nach brustentzündung

hallo biggi und kristina, ich hatte vor einer woche eine brustentzündung (rechts), seither kommt auf dieser seite (war sowieso schon immer die schlechte milchbrust) noch weniger milch als sonst. mein baby (jetzt 11 wo. alt) trinkt daran 5min dann kommt nichts mehr ...

von anja1575 08.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch Brustentzündung

Die letzten 10 Fragen an Biggi Welter und Kristina Wrede
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.