Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Brustentzündung/abgepumpte Milch füttern??

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo Biggi,

ich habe seit 2 Tagen eine rote Stelle rechts an der linken
Brust neben der Brustwarze die sehr schmerzhaft ist und dieser
Schmerz zieht bis in die Achselhöhle. Fieber habe ich keines,aber ich hatte
bis gestern starke Kopfschmerzen und die Glieder
taten mir auch weh. Somit habe ich angefangen die überfüllte
Brust abzupumpen(ausstreichen könnte ich sonst alle 5 Minuten).
Ich habe da dann auch 130 ml heraus und keiner kann sich vorstellen wie gut das tat, nur kann ich diese Milch verfüttern?
Falls das jetzt tatsächlich eine Brustentzündung sein sollte, wäre
die Milch doch jetzt voll mit Bakterien? Kann ich diese Milch überhaupt
noch verfüttern denn die Motte wird mit meiner schlaffen Brust(ist sie momentan weil ich die kranke Brust nicht anbiete aus e.g Angst) nicht
satt- füttere ich nur noch die rechte Seite, dann produziert diese dann
auch wieder zu viel an Milch... habe da echt Angst,dass ich ihr Bakterienmilch füttere :-(
Ich habe mir schon ein Päckchen Aptamil geholt, aber das kann es doch
auch nicht sein. Ich wollte schon noch bis nach der ersten Impfung stillen...

Danke sehr und lg

Eno

von Enola10 am 09.02.2011, 11:58 Uhr

 

Antwort auf:

Brustentzündung/abgepumpte Milch füttern??

Liebe Eno,

eine Brustentzündung ist nicht ansteckend, auch wenn daran Bakterien beteiligt sind.

Stillen gefährdet das Kind nicht, da die Milch schon Bakterien enthalten hat, bevor die Mutter Symptome der Krankheit bemerkte. (Canlie, 1988). Falls abgestellt würde, käme das Kind nicht in den Genuss der Antikörper, die sich in der Muttermilch gegen die Bakterien bilden.

Eine Frau mit einer Brustentzündung gehört nicht zwangsweise isoliert, aber zu ihrem eigenen Besten ins Bett!

Um einen Milchstau oder eine Brustentzündung in ihren Anfängen zu überwinden oder um zu verhüten, dass sich ein Milchstau zu einer Brustentzündung entwickelt, sollte sich die Mutter ein bis zwei Tage mit ihrem Baby ins Bett legen, um sich auszuruhen und sich zu erholen. Idealerweise sollte ihr jemand während dieser Zeit die Hausarbeit ganz abnehmen. Ruhe für die Mutter ist mit das Wichtigste bei der Behandlung einer Brustentzündung.

Vor jedem Stillen sollte feuchte Wärme auf die Brust einwirken. Ist das Stillen schmerzhaft, kann zuerst an der nicht betroffenen Seite und nach dem Einsetzen des Milchspendereflexes an der kranken Brust gestillt werden, und zwar solange, bis die Brust wieder weicher wird. Die Stillmahlzeit sollte dann an der ersten Brust beendet werden.

Manche Frauen empfinden auch Quarkwickel als angenehm. (Bitte darauf achten die Brustwarze und den Brustwarzenhof beim Anlegen eines Quarkwickels auszusparen). Es gibt Frauen, die auf Quark allergisch reagieren, dann sollten keine Quarkwickel gemacht werden. Du kannst die Brust auch mit zerstoßenen Eiswürfeln, die in einen Waschlappen gepackt werden kühlen.

Um eine gestaute Stelle zu entleeren, sollte jede Stillmahlzeit auf der betroffenen Seite beginnen, bis der Knoten und die Schmerzen vergangen sind. Es sollte alle eineinhalb bis zwei Stunden angelegt werden und dabei das Baby so gehalten werden, dass sein Kinn gegen die schmerzende Stelle gerichtet ist (erfordert manchmal etwas Akrobatik). Die Milch wird auf diese Weise besser herausgesogen und dadurch löst sich die Blockierung besser. Sanfte Massage kurz vor oder während des Stillens kann ebenfalls hilfreich sein.

Häufiges Stillen (oder abpumpen) rund um die Uhr ist nötig, damit die Milch in der erkrankten Brust am Fließen gehalten wird.

Und nochmals: Ganz wichtig ist Ruhe, Ruhe und nochmals Ruhe.

Sobald Symptome wie Schüttelfrost, Fieber, Gliederschmerzen oder Kopfschmerzen usw. dazu kommen, sollte unverzüglich eine Ärztin/Arzt hinzugezogen werden. Auch wenn sich die Verhärtung nicht innerhalb von ein bis zwei Tagen bessert, sollte die Brust ärztlich untersucht werden (Frauenärztin/arzt oder Hausärztin/arzt).

Gute Besserung und LLLiebe Grüße
Biggi Welter

von Biggi Welter, Stillberaterin am 09.02.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Abgepumpte Milch füttern

Halllo biggi, Ich stille voll was auch prima klappt. Nun habe Ich im Dezember einen Termin zu dem ich mein Baby nicht mitnehmen kann. Meine Tochter wird dann 2,5 Monate alt sein. Mein mann wird sie zu Hause betreuen und ihr eine Mahlzeit mit Muttermilch aus der Flasche ...

von zauberin 23.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch abgepumpte füttern, Milch abgepumpte

abgepumpte Milch

Hallo Biggi, da meine Milchproduktion zurückgeht, habe ich mit Abpumpen angefangen. Ich pumpte 2-3 mal am Tag, reicht es aus? Ich komme momentan auf knappe 60 ml, ist das zu wenig? Kann ich die abgepumpte milch ansammeln und in eine Flasche zusammen tun oder einfrieren, oder ...

von natik81 04.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch abgepumpte

abgepumpte milch

hallo, ich hätte da eine eher ungewöhnliche frage. mein sohn wird bald 3 jahre alt. leider konnte ich ihn nur 2 monate stillen (durch den tod meines vaters war die milch weg) seitdem plagt mich ein schlechtes gewissen weil er mit der flasche gross geworden und oft krank ...

von nati03 31.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch abgepumpte

Abgepumpte Milch

Guten Tag Ich habe mir eine Michpumpe zugelegt um gelegentlich etwas Milch meinem Mann und Kind daheim lassen zu können wenn ich z.b. in die Rückbildungsgruppe gehe. Meine Frage ist : 1) Kann ich über 24 Stunden immer mal wieder kleine Mengen Abpumpen und im Kühlschrank ...

von fiou 08.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch abgepumpte

abgepumpte milch mischen

hallo, darf man abgepumpte milch von versch. zeiten mischen? wenn ja, muss man auf irgendetwas achtgeben? habe nämlich bis jetzt immer die neu abgepumpte noch warme milch gleich zur schon gekühlten milch gegeben... und dann eingefroren. ist dies ok? oder kann man diese milch ...

von rossaluna 01.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch abgepumpte

frage über abgepumpte milch

vielen lieben dank ersteinmal für deine wunderbare antwort weiter unten.heute nacht habe ich mich entspannt massiert und erst 70ml und dann 100ml abgepumpt. diesmal werde ich es aber nicht übertreiben denn meine brust wirkte mir am morgen recht verwirrt auch hatte ich ...

von Anusch81 04.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch abgepumpte

Abgepumpte Milch für unterwegs

Hallo, ich habe gerade begonnen, neben dem Stillen auch ein bißchen abzupumpen, damit mein Mann unsere Tochter auch mal füttern kann, wenn ich mal zum Arzt muß oder zum Rückbildungskurs. Ich würde aber auch gerne selber mal abgepumpte Milch mitnehmen, wenn ich mit der ...

von MajasMami 03.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch abgepumpte

Aufbewahrung abgepumpte Milch während einer Reise

Hallo, mein Kind bekommt momentan zu Mittag einen Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei und abends einen Milchbrei. Die restlichen Mahlzeiten und auch nachts wird er gestillt. Nun würde ich gerne während einer Feier einmal etwas Alkohol trinken, allerdings möchte ich auf keinen ...

von stepss 09.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch abgepumpte

Baby trinkt abgepumpte Milch nicht

Hallo, mein Sohn ist 4 Monate alt und ich stille voll. Wenn ich mal einen Termin außer Haus habe, habe ich bisher Milch abgepumpt und mein Mann hat sie ihm dann mit dem Fläschchen gegeben. Seit letzter Woche klappt das allerdings nicht mehr, er macht Theater und trinkt die ...

von Bounty1970 28.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch abgepumpte

abgepumpte milch

aus dem kühlschrank...wie mache ich diese warm ohne, dass so komische flocken entstehen? außerdem schmeckte die milch ganz komisch, irgendwie ekelig. im kühlschrank setzt sich ja das fett oben ab...leo ist 6monate und wir wollen ihm mumi im trinklernbecher gebn, wenn ich mal ...

von meli28 17.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch abgepumpte

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.