Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Beikost

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Liebe buzzidil,

vielleicht wäre es besser, wenn Du deinem Kind kein Brot, sondern ungesalzene Reiswaffeln anbieten würdest.

Lass dich leiten von deinem Kleinen, er WEISS genau, was sie braucht. Wenn er nichts oder nur wenig essen mag, dann lass ihn. Sonst erzeugst du nur einen Stress, der keiner von euch gut tut! Ein Kind darf essen, aber es muss nicht essen und eine sehr bewährte Methode lautet "Die Mutter bietet an, was es gibt, das Kind entscheidet wie viel oder wenige es davon isst".

Vielleicht ist auch für dich das Buch "Mein Kind will nicht essen" von dem spanischen Kinderarzt Dr. Carlos Gonzales eine interessante (und beruhigende) Lektüre. Das Buch ist im Buchhandel (ISBN 3 932022 12 2) bei der La Leche Liga oder auch im Stillshop hier auf der Seite erhältlich.

Dr. Gonzales hat eine Aufstellung gemacht, wie viel Muttermilch (MM) ein Baby im Alter zwischen neun und zwölf Monaten benötigt, um den empfohlenen Bedarf an verschiedenen Nährstoffen zu decken:

Energie: 830 kcal = 1185 ml MM
Eiweiss: 9,6 g = 910 ml MM
Vitamin A: 350 µg = 700 ml MM
Vitamin B: 0,4 µg = 412 ml MM
Vitamin C: 25 mg = 625 ml MM

Diese Angaben zeigen, dass Muttermilch den Bedarf des Kindes an vielen Nährstoffen lange zu decken vermag und nicht unbedingt Eile geboten ist, das Kind zum Essen zu zwingen.

Du kannst deinem Kind auch einen milchfreien Getreidebrei anbieten und danach einfach stillen :-), dein Kind braucht noch keinen Milchbrei.

Hast Du es schon einmal mit Fingerfood probiert?

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 02.01.2013

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Stillen und Beikost wie wann und was

Hallo, Ich habe gleich eine ganze Haufen an Fragen und hoffe, dass Sie mir helfen können. Ich habe meinen Sohn (jetzt 8 Monate) insgesamt 6 1/2 Monate voll gestillt, anfangs haben wir uns sehr schwer getan nach wunden Brustwarzen, diversen Milchstaus und vielen Tränen auf ...

von Fenchel 01.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Hallo Mein Sohn ist nun knapp 7 Monate und isst am Tag ca. 2 Gläser Brei. Bis jetzt habe ich ihm den Brei immer so zwischen den Stillabständen gegeben, da diese sehr lange waren. Nun habe ich das früh stillen, er wolte nicht, durchs Essen ersetzt. Er wird nun 2-3x am Tag ...

von sternßßß 31.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Nachts häufig stillen, tagsüber fast keine Beikost

Hallo, Amelie ist genau 8 Monate alt und wurde fast 6 Monate voll gestillt. Sie war und ist immer schwerer als die Norm (was mir grds. egal ist, aber zu Erklärung der Situation) Der Beikostbeginn gestaltete sich schwierig-sie hat nur ganz langsam die Mengen gesteigert. ...

von ostprinzessin 27.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

wunder Popo durch Beikostbeginn

Hallo, meine Tochter (6 Monate) bekommt seit drei Tagen löffelweise Karottenbrei als erstes Beikostgemüse, ansonsten ausschließlich Muttermilch! Sie hat schon immer sehr sensible Haut und wird schnell wund! Ihre angeregte Verdauung mit mindestens 4 mal Stuhlgang am Tag tut ihr ...

von ased 14.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Sollte ich Stillen, wenn mein Kind sehr wenig Beikost isst?

Hallo, meine Tochter ist nun 9 Monate alt. Sie isst leider immer nur sehr wenig Beikost (meistens nur 1/4 Gläschen). Auch Abend und Nachmittags habe ich noch nicht ihre Lieblingsspeiße gefunden und sie ist nie mehr als die Hälfte der angegebenen Menge. Ich gebe ihr Mittags, ...

von Pilotte1 14.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Woran liegt es, dass meine Tochter plötzlich die Beikost verweigert?

Guten Tag liebes Stillberatungs-Team, ich bin derzeit sehr verunsichert, was die Ernährung meiner Tochter (knapp 8 Monate) angeht. Sie ist ein richtiger Wonneproppen, wiegt bereits 10 Kilo und liebt es seit Geburt an der Brust zu trinken. Egal wann ich ihr die Brust anbiete, ...

von Bücherhexe 12.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Hallo Biggi Habe noch eine Frage wegen der Beikost. Unser Kleiner war an der gekochten Kartoffel interessiert, lutschte daran. Aber er ist von der Koordination her nicht so weit, dass er das schon richtig gezielt zum Mund führen kann. Was machen wir da am besten? ...

von buzzidil 30.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Hallo, muss ich zum Brei immer was zum Trinken geben wenn das Baby noch immer viel gestillt wird und Brei nur einige Löffel am Tag sind? Dann habe ich ein anderes Problem mit meiner grossen Tochter die in 2 Monaten 3 Jahre wird. Ich habe sie nun vor einer Woche abgestillt was ...

von sternßßß 21.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.