Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Beikost bei Allergiegefährdung bzw Erkrankungen

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo,

ich habe jetzt meine 7 Monate alte Maus dazu gebracht das sie Kartoffel- Gemüsebrei isst, wenn auch nur in geringen Mengen.

Nun habe ich überlegt wie ich sie weiter ernähren sollte in Zukunft. Ich werde solange stillen bis sie sich von alleine abstillt, mein Mann ist da auch ganz meiner Meinung.
Leider haben wir eine hohe Allergiegefährdung, bzw Erkrankungen in unserer Familie.
Ich selber bin Laktoseintolerant, mein Sohn hat Neurodermitis und meine andere Tochter hat Zoeliakie... Wenn ich jetzt mehr Beikost einführen möchte, natürlich ganz langsam, auf welche Lebensmittel oder Lebensmittelgruppen sollte ich die ersten 1,2 Jahre verzichten?

Vielen Dank für ihre Mühe.

von Stolzenburg4 am 04.09.2012, 10:01 Uhr

 

Antwort auf:

Beikost bei Allergiegefährdung bzw Erkrankungen

Liebe Stolzenburg4,

wir halten uns an den Vorgaben der WHO:

Ein Kind unter einem Jahr sollte nach Möglichkeit noch keines der folgenden Nahrungsmittel bekommen:

Kuhmilch, Eier, Zitrusfrüchte, Beeren, die Samen enthalten, und Trockenfrüchte, Nahrungsmittel mit einem hohen Anteil gesättigter Fette, wie z. B. frittierte Speisen, Speisen, die zusätzlichen Zucker oder Süßstoff enthalten, stark gesalzene Speisen und Honig (Babys unter einem Jahr dürfen keinen Honig bekommen, weil ihr Verdauungssystem und ihr Immunsystem die darin möglicherweise enthaltenen Botulismuskeime nicht verträgt).

Bei einem allergiegefährdeten Kind sollten stark allergene Nahrungsmittel gemieden werden: Weizen, Mais, Schweinefleisch, Fisch (auch Schellfisch), Erdnüsse, Tomaten, Zwiebeln, Kohl, Beeren, Nüsse, Gewürze, Zitrusfrüchte und säfte und Schokolade. Dazu kommen alle Nahrungsmittel, die allergische Reaktionen bei anderen Familienmitgliedern verursachen oder auf die das Baby bereits durch die Muttermilch empfindlich reagiert hat.

Gluten sollte nur in den ersten sechs Monaten vermieden werden. Zöliakie, die Krankheit die auf einer Unverträglichkeit des Glutens beruht ist keine Allergie im landläufigen Sinn, der durch Vermeidung des Glutens länger als sechs Monate vorgebeugt werden kann. Im Rahmen der Allergievorbeugung ist es nicht notwendig auf Gluten zu verzichten. Es ist sogar von Vorteil, wenn Kinder im zweiten Lebenshalbjahr glutenhaltiges Getreide essen, denn in diesem Alter lässt sich eine eventuell Zöliakie sehr viel besser diagnostizieren als später.

Brot ist ab spätestens acht Monaten möglich, Weizen sollte allerdings erst ab etwa zehn Monaten eingeführt werden.

Für Tipps rund um das Thema Beikost bietet sich das Buch "Babyernährung gesund & richtig - B(r)eikost und Fingerfood" von Gabi Eugster an. Dort finden sich sehr viele Informationen und Tipps zum Thema Ernährung ab dem siebten Monat.

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 04.09.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Schwierigkeiten bei der Beikost

Hallo, meine Tochter wird in Kürze 8 Monate alt und ich habe vor 2 1/2 Monaten mit der Beikost angefangen, weil ich den Eindruck hatte, dass sie soweit ist. Die ersten 1-2 Wochen waren natürlich noch etwas schwierig, weil sie sich erst an die Konsistenz von Brei gewöhnen ...

von mandolina14 03.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Soll ich mit Beikost beginnen?

Mein Baby ist jetzt 4 Monate alt, hat also gerade den fuenften Lebensmonat begonnen. Er ist allergiegefaehrdet. vorgestern vor dem schlafengehen hab ich ihn wie immer gestillt. Er hat alles getrunken, was in meiner Brust vorhanden war und dann zu weinen begonnen. Nichts konnte ...

von Die_Froschkoenigin 03.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Re: wenig Beikost vom 3.9.

Liebe Biggi Könntest du mir die frage noch genauer Beantworten ob ich den Brei mal weglassen soll? Oder nur einen pro tag? Variation hat er. er bekommt keine Karotten, ab und zu Banane. Er hat fast täglich Stuhl, er drückt halt viel und quält sich um nur wenig ...

von Steffi11 03.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Wenig Beikost

Hallo Biggi Mein kleiner 8,5 monate wird eigentlich noch voll gestillt. Seit 2 Monaten sind wir mit Beikost dran. Eigentlich isst er mittags schon jedesmal vom Gemüsebrei, aber nur ca 30-50g, nachher will er stillen. Abends vor dem schlafen noch etwas gob. Ich Stille also ...

von Steffi11 03.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Zeiteinteilung stillen und Beikost

Hallo Biggi, hoffe du kannst mir helfen. Mich würde interessieren ob es ok ist meine kleine Maus nach einem gewissen Zeitplan zu stillen? Es ist im Moment so, dass sie morgens um ca. halb 6 aufwacht, da wird sie gleich gestillt. Jetzt in den Ferien sind wir meistens nochmal ...

von Annamaus 31.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost - wann spätestens?

Wannspätestens Beikost? Hallo, bis wann sollte spätestens die beikost eingeführt sein?mir ist bekannt, dass zw. dem 4.-6. Monat empfohlen wird. Leider klappts noch nicht. DasAngebot an Fingerfood ersetzt auch keine Mahlzeit. Derzeit stille ich noch voll. Es bestehen div. ...

von Kleine.Mrs.Turtle 31.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Stillen nach Bedarf...wie am besten mit Beikost starten?

Hallo liebe Biggi, mein Kleener zeigt interesse am ESSEN. Er wird jetzt 25 Wochen. Bisher hab ich ihn voll- und nach Bedarf gestillt. Irgendwie haben wir deswegen keine "festen" Zeiten! Ist das so wichtig für die Beikosteinführung? Kommt das dann automatisch? Ich hatte ...

von dallidalli4 31.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Wie funktioniert das, mit dem Abstillen, bzw. Beikost und Stillen?

Hallo^.^ Ich habe am 6 April 2012 meine Tochter per Notkaiserschnitt zur Welt gebracht. Sie wog gerade mal 1520g. Ihr eigentlicher Termin wäre der 21. Mai gewesen. Sie hat sich aber prächtig entwickelt und ist damals auch reif zur Welt gekommen. Mit der Beikost hab ich mir ...

von Vido 28.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.