Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Babyakne durch Pille?

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Liebe Epi,

die Antibabypille ist in der Stillzeit nicht generell kontraindiziert, es gibt durchaus auch Kombinationspräparate, die in der Stillzeit verwendet werden können.

Ich zitiere aus "Arzneiverordnung in Schwangerschaft und Stillzeit" Schaefer, Spielmann, Vetter, 7. Auflage 2006:

"Gestagene (Norethisteron, Levonogestrel, Medroxyprogesteron) als Bestandteil einer Mini- oder Kombipille oder eines Depotpräparates beeinträchtigen die Milchmenge kaum und haben - wenn überhaupt - nur einen sehr geringen Einfluss auf die Zusammensetzung. Manche Untersucher beobachteten sogar eine längere Stillperiode unter Depot-Medroxyprogesteron gegenüber Müttern ohne hormonale Kontrazeption (Übersicht in Bennett 1996).
...
Bei täglicher Einnahme von 0,05 mg ist Ethinylestradiol in der Muttermilch nicht nachweisbar.
...
Die Gestagenaufnahme des Säuglings liegt zwischen 1 und 2 % der gewichtsbezogenen mütterlichen Dosis kontrazeptiver Zubereitungen. Dies wurde für "Pillen" mit Desogestrel (in Cerazette), Megestrol (Megestat), Norethisteronacetat, Noretynodrel und Norgestrel nachgewiesen.
...
Empfehlung für die Praxis: Reine Gestagenmonopräparate (Minipille) sind in der Stillzeit die oralen Kontrazeptiva der ersten Wahl. Verträgt die Mutter diese nicht, sind auch die heute üblichen, niedrigdosierten Kombinationspräparate (aus 0,035 mg Ethinylestradiol plus Gestagen) oder Gestagendepot akzeptabel. Etwa 6 bis 8 Wochen nach der Entbindung kann, falls erforderlich, mit der Einnahme hormonaler Kontrazeptiva begonnen werden."

Es kann also wirklich sein, dass die Akne nichts mit der Pille zu tun hat, wie der Arzt es auch gesagt hat.

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 22.05.2013

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Pille währens Stillzeit

Hallo ! Ich hab vom Arzt die Jasmin Pille bekommen die ich am 1 Tag der Regelblutung nehmen kann ,nun hab ich aber das Problem das ich voll stille und keine Tage bekomme .Wann kann ich die Pille den einnehmen und wann ist wieder schutz geboten ?? hoffe ich bin mit dieser Frage ...

von Nici87 19.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pille

Stillen und Pille

Hallo Frau Welter, Mein Sohn wird nähsten Monat 1 Jahr alt und ich Stille noch mittags und abends zum einschlafen, auch nachts ca 2 mal. Nun habe ich meine Tage zum 1. mal und sehr heftig wieder bekommen. Ich habe bis jetzt keine Pille genommen und würde gern mit der Yasmin ...

von Mira 19.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pille

Stillen mit Pille

hallo, ich habe meine frage auch schon im stillforum gestellt, möchte aber auf ihre meinung nicht verzichten: ich stille seit gut 2 jahren (mittlerweile nur noch nachts ein bisschen genuckel) und möchte das unbedingt beibehalten. zur verhütung habe ich deshalb die cerazette ...

von Ottilie2 07.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pille

28mini Pille von Jenapharm und Stillen???

Hallo, Ich hab da eine frage und zwar nehme ich seit heute die 28mini Pille von Jenapharm und Stille. Manche sagen es wäre in Ordnung manche wieder nicht.Ich bin ziemlich verwirrt und hab auch ein bisschen angst das meinem kleinen etwas passiert. Nur meine Frauenärztin weiß ...

von Sam071010 02.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pille

Stillen und Pille

Hallo liebes Stillteam, ich habe einen 11 Wochen alten Sohn, den ich bis vor 2 Wochen gestillt habe. Er kam seit Wochen alle 1-2 Stunden, tag und nacht, aus dem Grund hab ich dann angefangen zuzufüttern (Pre-Nahrung von Alete), bis ich vor 2 Wochen ganz abstillte. Im ...

von kleinerjosh 26.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pille

Mini Pille und Stillen

Hallo, wie stehen Sie zur Mini Pille in Verbindung mit dem Stillen? Meine Maus ist jetzt 14 Wochen alt, seit ca. 6 Wochen nehme ich die Mini Pille. Hatte "das Stillbuch" von Hannah Lothrop gelesen.. in dem schreibt sie das sie von der Einnahme der Mini Pille abraten ...

von AlinaC 02.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pille

pille

ich hoffe sie können mir ein bisschen weiter helfen... Ich pumpe an einen tag so ungefähr 100ml ab... Jetzt hab ich bald mein FA termin und ich würde gerne wieder meine normale pille (belara) nehmen,kann ich das denn??? Ich stille ja nicht voll, es sind ja (nur) ...

von mamapapa2009 24.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pille

Noch eine frage zur pille

und zwar nehme ich diese Cerazet oder wie die heißt. eigentlich soll man dadurch nicht seine tage bekommen höchstens mal ne schmierblutung aber ich habe richtig meine tage bekommen ist das denn normal? oder sollte ich dann zu meiner FÄ gehen? lg ...

von Elli03 10.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pille

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.