Kristina Wrede

Kristina Wrede

Stillberaterin

Kristina Wrede absolvierte ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Kristina Wrede viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. 2008 übernahm sie neben Biggi Welter zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de. Von August 2018 bis April 2019 besuchte sie Fortbildungen in Bindungsbasierter Beratung und Therapie (BBT) bei Prof. Dr. Karl-Heinz Brisch zur Anwendung von bindungsbasierter Beratung in der peri- und postnatalen Zeit, bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Kristina Wrede

Baby will nicht trinken

Antwort von Kristina Wrede, Stillberaterin

Liebe anton1410,

ihr habt in der Tat eine sehr schwierige Ausgangssituation und ich denke dass es gut wäre, wenn du dich auch an eine Stillberaterin in deiner Nähe wenden würdest, die dich über die nächsten Wochen begleiten kann. Eine Stillberaterin in deiner Nähe findest Du im Internet unter http://wwwlalecheliga.de (La Leche Liga), http://www.afs stillen.de (Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen) oder http://www.bdl stillen.de (Still und Laktationsberaterinnen IBCLC).

Ruf doch auch mal bei deiner Krankenkasse an, ob sie die Kosten einer Stillberatung durch eine IBCLC übernehmen würden. Zwar ist das nicht automatisch der Fall, in besonderen Fällen (und das ist bei euch wirklich so), machen sie jedoch Ausnahmen. Ich könnte mir vortstellen, dass eine IBCLC euch zu Beginn am besten betreuen könnte.

Die wunden Brustwarzen, von denen du berichtest, deuten auf eine inkorrekte Stilltechnik hin, die bei KISS-Kindern häufig vorkommt. Die osteopatische Therapie könnte hier schnell Besserung bringen.
Frag doch auch mal beim Osteopathen ob er sich vorstellen könnte, dass es eine bestimmte Stillposition gibt, die deinem Kind angenehmer sein könnte, etwa das Bergauf-Stillen, oder Stillen im Vierfüßlerstand.

Auch solltest du mit dem Kinderarzt sprechen, damit er organische Ursachen ausschließen kann.

Vielleicht kann es nötig sein, dass du Milch abpumpst und sie ihm mit einem Becherchen fütterst, um deinen kleinen Mann wirklich nicht die Brust "aufzudrängen" - vor allem, wenn es für ihn vielleicht wirklich mit Schmerzen verbunden ist. So weißt du, dass er genug Milch bekommt, und wenn er etwas mehr zunimmt, dann steigt vielleicht auch ganz von allein sein Appetit. Weiterer Vorteil: Du kurbelst deine Milchproduktion an, die er durch die inkorrekte Stilltechnik vielleicht nicht optimal anregen kann. Auf keinen Fall würde ich jedoch zur Flasche greifen, denn das kann euch nur zusätzliche Probleme bescheren.

Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass der Osteopath etwas erreicht, und dass es bald besser wird bei euch. Auf jeden Fall solltest du, wie oben erwähnt, noch eine zusätzliche Stillberaterin mit hinzuziehen!

Lieben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 19.12.2008

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Mein Baby ist unruhig und will nicht trinken

Hallo, ich weiß langsam nicht mehr weiter. Meine Kleine ist jetzt 4 Monate alt und will seit ein paar Tagen fast nicht mehr trinken. Sie windet sich und schreit und weint wenn sie nur die Brust sieht. Sie trinkt an einer Seite höchstens 3 Minuten und dann windet sie sich. ...

von sybk 24.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Baby trinken, trinken

HIlfe, Baby will nicht trinken

Hallo, brauche schnell Hilfe. Seit drei Tagen trinkt mein Sohn etwa 1 Min dann fängt er schrecklich an zu schreien. Nachts geht es aber ich habe alles mit dunkel, rumtragen usw probiert es ist einfach schrecklich und so langsam habe ich keine Nerven mehr. Er hat auch nach ...

von DSBUtterfly 09.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Baby trinken, trinken

Mein Baby will nicht trinken

Hallo ! Meine Tochter Iben Kristin ist jetzt 7 Monate alt und bekommt seit fast 3 Wochen Brei. Allerdings will sie seitdem fast nicht mehr gestillt werden, so dass sie jetzt fast nur noch Brei bekommt.Mein problem ist, dass sie auch nichts anderes trinken möchte. Egal was ich ...

von IbenKristin 10.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Baby trinken, trinken

baby möchte am tag nicht trinken...

hallo, meine kleine ist 4 monate alt, seit 3 tagen trinkt sie nicht mehr so viel. ich stille sie voll.an meiner brust quegelt sie weil sie nicht trinken möchte versucht sich wegzudrücken und möchte in die umgebung gucken. ich hatte sie immer 3-4 stunden gestillt. jetzt möchte ...

von aysecan 04.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Baby trinken, trinken

Wenig Gewichtszunahme - Kind zum trinken wecken?

Laut der Waage meiner Hebamme hat unser kleiner Sohn in 10 Tagen nur 50g zugenommen (letzte Messung beim Kinderarzt) und liegt damit noch rund 100g unter seinem Geburtsgewicht (heute ist er 17 Tage alt). Der Kleine trinkt ca. 5x am Tag und dann auch meistens sehr ordentlich, ...

von fuchs16 12.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken

Zufüttern und zu schnelles Trinken

Hallo, ich muss meine Milch leider abpumpen, da meine Tochter 5 Wochen nicht an die Brust geht, aber es wird leider immer weniger deshalb muss ich zufüttern. Wie kann ich eventuell meinen Milchfluss anregen? Und kann ich Fertignahrung eventuell schon fertig (1 Flasche) im ...

von nele1310 20.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken

unruhiges Trinken

Hallo... Mein Sohn ist jetzt vier Wochen alt und wird voll gestillt. Meistens kommt er alle zwei Stunden. Seit ungefähr einer Woche ist er sehr unruhig beim Trinken, nach ein paar Minuten stemmt er sich gegen die Brust, zerrt und lässt irgendwann los, sucht dann wieder ganz ...

von ConnyJ 17.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken

will nicht trinken! Hilfe!

Hallo, mein Sohn ist jetzt 5 Wochen alt. Das Stillen hat bisher super geklappt (alle 2-3 Std. rund um die Uhr) und er hat auch richtig gut zugenommen. Da dies mein 2. Kind ist und ich das erste fast 15 Monate gestillt habe, dachte ich immer, dass ich alle möglichen Probleme ...

von romy02 07.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trinken

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.