Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Baby verweigert plötzlich Brei

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo Biggi,

vor 10 Tagen habe ich mit Beikost begonnen (Karotte), davor ausschließlich gestillt. Nach etwa 1 Woche kam die Kartoffel dazu. Klappte wunderbar. Heute war der Versuch, Blumenkohl und Kartoffel zu geben, Ende der Woche war dann das 1. Fleisch geplant. Das Problem ist nur, das mein Kleiner, 6,5 Monate, den Brei heute total verweigerte. Ich dachte erst: ah, liegt am Blumenkohl. Also nahm ich die Variante Karotte/Kartoffel, die er aber auch verweigerte! Das einzige, was er wollte, war Muttermilch. Und ich versteh nicht ganz, woran das liegen könnte. Hast Du eine Idee?

von Sabine123 am 13.03.2012, 14:38 Uhr

 

Antwort auf:

Baby verweigert plötzlich Brei

Liebe Sabine123,

es kommt immer wieder einmal vor, dass ein Baby die Beikost ablehnt und stattdessen wieder
häufiger oder mehr gestillt werden will. Dafür gibt es viele Gründe von einer sich
ankündigenden Erkältung über Zahnungsprobleme oder einfach nur einem zu hektischen Tag.

Das Abstillen ist ohnehin kein kontinuierlich verlaufender Prozess, dass gibt es immer wieder
einmal kleinere oder größere Rückschritte.

Wichtig ist, dass aus dem Thema „Essen“ kein Kampf gemacht wird. Einen solchen Kampf
verlieren die Eltern sehr schnell und viele Essstörungen haben ihre Ursache in der ganz frühen
Kindheit, wenn das Baby zum essen gezwungen werden sollte.

Also, nur Geduld, deine kleine Maus wird das Essen schon lernen.

LLLiebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 13.03.2012

Antwort auf:

Baby verweigert plötzlich Brei

Okay, danke! Gezwungen hab ich ihn nicht, weil das nichts bringt, wie Du schon sagst und hab ihn einfach gestillt, als ich merkte, er will überhaupt nicht essen :o)
Noch eine Frage: in dem Babykochbuch ist beim Mittagsbrei immer Kartoffel dabei... soll das so sein oder darf ich auch abwechseln und Nudeln / Reis mit Fleisch kochen? Wenn ja ab wann Nudeln, Reis? Und wie oft Fleisch pro Woche? Danke

von Sabine123 am 13.03.2012

Antwort auf:

Baby verweigert plötzlich Brei

Liebe Sabine123,

ja, Du kannst auch Reis geben, mit Nudeln (aus Weizen) würde ich noch warten.

Ob ein Baby Fleisch braucht oder nicht, hängt davon ab, wie es ernährt wird. Fleisch wird wegen seines hohen Eisen und Proteingehaltes gegeben. Es kann jedoch durch andere Nahrungsmittel ersetzt werden, vorausgesetzt das Baby wird weiterhin gestillt. Während der Schwangerschaft legt das Kind Eisenreserven an. Bei reif geborenen Kindern reichen diese Reserven sechs bis neun Monate. Das wenige Eisen aus der Muttermilch wird optimal ausgenutzt, so dass die Reserven des Kindes teilweise geschont werden.

Die Verfügbarkeit und damit die Aufnahme des Eisens in den Körper wird entscheidend verbessert durch Vitamin C. Durch die Gegenwart von Vitamin C wird die Eisenaufnahme aus allen Lebensmitteln bis um das dreifache gesteigert, Da Vitamin C das zweiwertige Eisen vor der Umwandlung in nicht resorbierbares dreiwertiges schützt und zur Umwandlung von vorhandenem dreiwertigen in resorbierbares zweiwertiges Eisen beiträgt. Zu jeder Mahlzeit gehört ein Vitamin C haltiger Bestandteil.

Wenn unter Beachtung dieser Regel konsequent Vollgetreide verwendet wird, braucht die Beikost kein Fleisch zu enthalten. Eine Vollwertkost mit Vollkorngetreide, reichlich Gemüse und Obst, gemahlenen Nüssen, Milch und wenig Ei macht auch im zweiten Lebensjahr Fleisch nicht unbedingt erforderlich.

Bei einer anderen Ernährungsform ist zwei bis dreimal pro Woche eine Fleischzufuhr notwendig.

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 13.03.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Baby verweigert plötzlich den Brei - was tun? Weiterstillen?

Liebe Expertin, meine Tochter ist nun 7einhalb Monate alt. Ich habe 4 Monate voll gestillt. Dann habe ich langsam Beikost eingeführt. Erst mittags Gemüse/Fleisch, dann abends Milch-Getreide, und nun vor einem Monat etwa nachmittags den Getreide-Obst-Brei. Ich habe sie nun ...

von Sarube 12.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Baby verweigert Brei, Baby verweigert

Abstillen Baby verweigert Flasche - wieviel muss Baby zusätzlich trinken

Hallo, unser Sohn wird 8 Monate und hat schon 2 Zähne (ab und zu beisst er etwas zu - bei zuwenig Milch). ich möchte langsam abstillen; leider möchte er keine Flasche (viele Sauger ausprobiert) und auch verschiedene Pre Milchsorten. Er schläft auch nur an der Brust ein und ...

von Katie79 01.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby verweigert

Baby verweigert nach 1 Woche Beikost

Hallo liebes Stillteam! Ich hab vor einer Woche mit Beikost begonnen. Meine Tochter ist jetzt 22 Wochen. Da sie auf Karotte einen roten Popo bekam machte ich eine Woche Pause und begann mit Pastinake erneut. Davon hat sie am Anfang nichts gegessen (vielleicht 1 Löffel) und ...

von Boosin 17.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby verweigert

Baby verweigert plötzlich die Brust!!

Hallo Biggi ich mache mir große Sorgen. Mein Sohn 4 Monate alt verweigert nicht immer aber mehrmals am tag die Brust seit gestern, heute war es etwas mehrmals. Vor 3 Tagen hat bei Ihm schnupfen, husten, Fieber (38-38,5) angefangen wir waren beim Kinderarzt der meinte ...

von emre09 09.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby verweigert

Baby verweigert Brust

Hallo, mein Sohn (12 Wochen) muss seit der 6.Woche zugefüttert werden (hier nehme ich pre HA Nahrung). Seit 2 Tagen macht er nun Probleme beim Trinken an der Brust. Er trinkt teilweise gar nicht mehr (vor allem aus der linken) -außer nachts da trinkt er normal und will dann ...

von nicole207 29.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby verweigert

Baby verweigert tags die Brust und trinkt nachts häufig

Ich biete meinem fast 4 Monate altem Sohn tagsüber oftmals die Brust an, in einem ruhigen Umfeld, im Liegen und allen möglichen Positionen, aber er dreht sich nur schreiend weg und trinkt über den ganzen Tag 1-2 Mal wenig aus der Brust, vielleicht insgesamt 150ml. Nachts ...

von kris.tine 17.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby verweigert

Baby verweigert die Brust was kann ich noch tun?

Hallo Biggi, jetzt ist ja schon einige Zeit vergangen seit dem ich geschrieben habe.Mittlerweile ist meine Tochter 4 Monate. Es hat immer noch nicht geklappt mit dem stillen. Habe mir eine Pumpe besorgt die Mini elektrick von Medela und auch das Brusternährunsset. Pumpen ...

von flomiri 07.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby verweigert

5 monate altes Baby trinkt kaum und verweigert flasche was soll ich machen?

Hallo Mein fast 5 monate altes baby trinkt seit ca 2 wochen sehr schlecht und hat in dieser zeit auch nicht zugenommen. Sie zappelt während dem stillen herum und weint teils. Dreht den kopf ab und trinkt tagsüber nur etwa 3 min an jeder seite. Nur in der nacht trinktmsie im ...

von Melissa-1 01.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby verweigert

Baby verweigert 1 Brustseite haben sie einen Rat?

Ich hab grad ein Stillproblem....mein kleiner '(10 Wochen) geht mir nicht mehr an die Rechte Seite..obwohl dies zuvor seine Lieblingsseite war. Er wehrt sich mit Händen und Füßen, macht sich steif und weint..erst seit heute...! Links klappts eigenlich problemlos...habs auch ...

von sterndal 02.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby verweigert

Baby verweigert plötzlich Löffel

Hallo, nachdem mir der KiArzt geraten hat, mit der Breieinführung (Milchbrei abends) zu beginnen, hat es ca. 1,5 Wochen auch super geklappt. Meine Tochter hat stetig mehr vom Brei gegessen und wurde entweder vorher oder danach noch gestillt. Dann wollte ich noch einmal ...

von Mukal 15.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby verweigert

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.