Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Baby trinkt öfter, Haupts. Nachts

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo!
Ich habe eine Tochter, am 11.9.09 bei 35+0 SSW geboren, jetzt also korrigiert knapp 5 Monate alt. Sie war zunächst ab Stichtag ungefähr ein Schreibaby, was wir aber mit Hilfe eines Osteopathen in den Griff bekommen haben. Sie e
war bis letzte Woche Mittwoch sehr ruhig und ausgeglichen und hat in der Nacht von 7.00 bis3.00 gesclafen, dann gestillt und bis 6.00 geschlafen. Mittwoch dann die klassischen Zeichen für einen Wachstumsschub. Öfter stillen, tags und nachts, quengelig, unruhig. Allerdings hält das jetzt schon 1 Woche an. Sie stillt immer noch öfter, meist alle2 Stunden und auch abends noch ca. Gegen22.00 bis 22.00 zusätzlich und ab 3.00 kommt sie gar nicht mehr richtig zur Ruhe und will stündlich oder sogar halbstündlich an die Brust. Müsste die Milchbildung jetzt nicht langsam abgeschlossen sein? Oder trinken Babys auch mehr wenn sie zahnen? Sie Sabber auch so viel, hat oft die Finger im Mund und kaut drauf herum. Oder sollte ich langsam mit Beikost anfangen? Wollte eigentlich stillen bis sie korrigiert 6 Monate alt ist. Sie ist ca. 60 cm groß und 5.700 g schwer. Vielen Dank s hon einmal im Voraus!

von Lynamama am 03.03.2010, 09:13 Uhr

 

Antwort auf:

Baby trinkt öfter, Haupts. Nachts

Liebe Lynamama,

als Eltern glauben und hoffen wir immer auf eine lineare Weiterentwicklung der Fähigkeiten unserer Kinder. Beim Schlafverhalten können wir jedoch nicht davon ausgehen, dass die Entwicklung kontinuierlich verläuft, im Gegenteil, relativ viele Babys schlafen mit drei Monaten deutlich länger und anhaltender als mit fünf oder acht Monaten.

Das Schlafverhalten hängt nicht unbedingt oder nur in extrem geringem Maße von der Ernährung ab. Gerade in der Zeit ab etwa vier bis sechs Monate wachen viele Babys (wieder) vermehrt auf. Dies liegt nicht an der Ernährung des Kindes, sondern ist entwicklungsbedingt. Deshalb ist die Einführung von fester Nahrung oder künstlicher Säuglingsnahrung auch keine Garantie für angenehmere Nächte.

Die Kinder beginnen um diesen Zeitraum die Welt sehr konkret zu erleben, sie müssen das am Tag Erlebte in der Nacht verarbeiten, sie lernen neue Fähigkeiten (umdrehen, robben, krabbeln, gezieltes Greifen ...), sie beginnen den Unterschied zwischen fremd und bekannt zu erkennen. All dies ist ungeheuer aufregend und auch anstrengend. Dazu kommt, dass sich die Zähne verstärkt bemerkbar machen, dass vielleicht die erste Erkältung kommt und, und, und ...

Der scheinbare Rückschritt im Schlafverhalten ist eigentlich ein Fortschritt, denn er zeigt, dass die Entwicklung des Kindes voranschreitet.

Abgesehen von den umstrittenen Schlaftrainingsprogrammen, die von Stillexperten nahezu einhellig abgelehnt werden, bleibt dir in dieser Zeit nicht viel, als geduldig zu bleiben und sich die Tage und Nächte so einfach wie möglich zu gestalten.

Als stillende Mutter hast Du den ungeheuren Vorteil, dass Du dein Kind durch diese für alle anstrengende Zeit begleiten kannst, ohne dass Du richtig wach werden und aufstehen musst. Genieße dieses Privileg, dich einfach nur umdrehen zu müssen, so dass dein Kind an deine Brust kann und dann, wenn schon nicht sofort weiterschlafen zu können, so doch zumindest ruhen kannst.

Wenn Du gerne liest und ein Buch lesen möchtest, das sich mit dem Thema Schlaf auseinandersetzt und dessen Autor beim Thema Schlaf auch Achtung vor dem Baby zeigt und dessen Bedürfnisse ernst nimmt, kann ich dir wärmstens „Schlafen und Wachen ein Elternbuch für Kindernächte" von Dr. William Sears empfehlen, das Du im Buchhandel, bei der La Leche Liga und jeder LLL Stillberaterin bekommen kannst.

LLLiebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 03.03.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Baby trinkt nachts öfters als am Tag

Hallo Ihr Lieben, ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen. Mein 15 Wochen alter Sohn, der voll gestillt wird (nimmt keine Schnuller, bekommt vielleicht höchstens zweimal im Monat abgepumpte Milch aus der Flasche, damit ich etwas unternehmen kann. Er gedeiht sehr gut und hat ...

von Sonne25 05.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Baby trinkt auf einmal nur noch eine Seite

Die kleine Maus ist heute 27 Tage alt, ich stille voll. Tagsüber meldet sie sich etwa alle 2 Stunden, mal ist der Abstand etwas länger mal etwas kürzer. Letzte Fütterung am Abend ist ca. um 21Uhr, nachts meldet sie sich einmal um etwa 3Uhr rum, dann erst wieder am nächsten ...

von moppen 24.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Baby trinkt zu wenig?

Hallo, meine kleine Tochter ist nun fast auf den Tag genau 3 Monate, Geburtsgewicht lag bei 3300 Gramm, heute sind es 5200 Gramm. Nochimmer stille ich sie voll. Nun ist sie ein super schläfer, getsern abend hab ich sie um 22:00 Uhr gestillt dann hat sie geschlafen, 6:30 bin ...

von Joha 12.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Baby trinkt nicht

Hey ihr lieben, ich hab da mal ne Frage. Mein Mäuschen wurde gestern geimpft, mit dabei war die Rota Impfung. Gestern abend ging es ihm nicht wirklich gut. Er war mause grau, ich denke ihm war sehr schlecht, er hatte also dementsprechend kein Appetit. Bauchweh kam auch dazu. ...

von stiehrchen81 13.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Baby trinkt zu wenig zur Beikost?!

Hallo, mein Sohn ist jetzt 7,5 Monate alt und bekommt seit ca. 4 Wochen Beikost. Anfangs Gemüsebrei / + Fleisch, jetzt auch vormittags Reisschleim mit Obst und abends Milchbrei (also Grieß, welches ich mit Pre-Milch anrühre wg. des vielen Zuckers in normalen ...

von aennie5479 04.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Baby trinkt nicht richtig, Milch wird weniger

Hallo allerseits... Mein Baby ist heute 5 Monate alt geworden. Seit 5 Wochen haben wir totale Probleme beim Stillen. Seitdem hat sie auch nichts zugenommen. Es fing an, dass sie beim Stillen permanent geschrien hat. Sie hat einfach nicht mehr richtig getrunken. Nun hat ...

von Ada81 18.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Baby trinkt wenig

Hallo, Mein kleiner Sohn ist 6 1/2 Monate alt und wird noch voll gestillt. Er war ein Frühchen (8 Wochen zu früh) und daher möchte ich mit dem Zufüttern noch etwas warten. Er ist ein ziemlicher Zappephilipp und sehr aktiv, s o dass er tagsüber sehr schlecht trinkt. Er schreit ...

von steffisch 05.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Baby trinkt schlecht....

Meine kleine knapp 6 Monate trinkt sehr schlecht, eigentlich wird es von Tag zu Tag schlechter. Sie bekommt seit knapp 1,5 Wochen Nachmittags Birne, sie zeigt sehr deutlich das sie Beikost möchte und seit dem wird das Trinken schlechter und ihr interesse an Essen jeglicher ...

von Biankaline 04.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Baby trinkt nicht an der rechten Brust!

Hallo,ich würde mich über einen Tipp sehr freuen. meinem Kind gebe ich pro Mahlzeit eine Brust und wechsel sie, wenn es mein Baby zulässt ab. Doch es gibt immer wieder Tage, wie nun seit 3Tagen. Da trink mein Sohn nur die linke Brust und schreit, macht sich steif und will ...

von Mrs.Minze 03.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

baby 5 Monate trinkt Abends beide Brüste leer

Ich bin wrklich am verzweifeln, bekomme mein Kind Abends nicht ins Bett ohne das er beide Brüste leer getrunken hat als ob er denkt er schafft die Nacht nicht mit einer, was vorher nie ein Problem war. Das geht jetzt so ca. 2 Wochen. Ist das nur ein Wachstumsschub oder muss ich ...

von bianca1711 29.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby trinkt

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.