Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Baby lehnt eine Brust ab

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo liebes Expertenteam!
Meine 5 1/2 Wochen alte Tochter lehnt seit 2 Tagen meine rechte Brust ab. Wenn ich sie anlege, egal in welcher Position, nimmt sie 3 Züge fängt dann an zu weinen und wendet sich ab! Links tinkt sie problemlos.
Sie scheidet gut aus, bekommt als genug Milch. Sie hängt außerdem seit ein paar Tagen ständig an der Brust und will trinken.
Haben Sie Tipps für mich?
Vielen Dank und liebe Grüße

von New_mummy am 03.06.2013, 14:34 Uhr

 

Antwort auf:

Baby lehnt eine Brust ab

Liebe New_mummy,

wenn ein Baby plötzlich sein Stillverhalten ändert, dann kann dies verschiedene Ursachen
haben. Im Alter deiner Tochter ist als erstes ein Wachstumsschub anzunehmen, der dazu führt,
dass das Baby scheinbar „ununterbrochen“ gestillt werden möchte. Wachstumsschübe sind
Zeiten erhöhter Nachfrage, in denen das Baby sehr oft gestillt werden möchte. Wird das Baby
dann auch häufig angelegt (etwa alle zwei Stunden, manchmal sogar noch häufiger), erhält
der Körper der Frau das Signal „mehr Milch bilden“ und nach ein paar Tagen ist der Spuk
vorbei und die Milchmenge hat sich dem Bedarf des Babys wieder angepasst. Stillen
funktioniert nach dem Prinzip von Angebot und Nachfrage. Du hast dann nicht zu wenig Milch,
sondern der Bedarf deines Babys hat sich vergrößert und die Brust muss darauf erst reagieren.
Die Bevorzugung einer Brust ist ein häufig beobachtetes Phänomen. Wenn es jedoch plötzlich
einsetzt, sollte nachgeschaut werden, ob nicht eventuell ein medizinisches Problem zugrunde liegt.
So können Ohrenschmerzen dazu führen, dass das Baby nicht auf der betroffenen Seite liegen
möchte. Lass deine Tochter deshalb vorsichtshalber vom Kinderarzt anschauen.
Wenn keine medizinische Ursache vorliegt, dann hat deine Tochter wie unzählige andere Babys
auch einfach eine Lieblingsseite. Das ist gar nicht ungewöhnlich. Normalerweise besteht kein
Grund zur Sorge wegen dieser Unterschiede, sie sind ebenso normal, wie die Tatsache, dass
es Menschen gibt, die Rechtshänder sind und andere, die die linke Hand bevorzugen.
Manchmal geht die Bevorzugung sogar so weit, dass sie nur an einer Seite trinken. Die
Milchmenge in der bevorzugten Brust wird dann mehr und nimmt auf der anderen Seite ab.
Das macht überhaupt nichts, kann höchstens für die Mutter ein optisches Problem sein, da die
bevorzugte Brust häufig größer ist. Nach dem Abstillen gleicht sich dieser Größenunterschied
wieder aus.
Manche Babys lassen sich auch überlisten. Du kannst versuchen dein Baby zunächst links
anzulegen und beim Seitenwechsel drehst Du es nicht um, sondern lässt es einfach an die
andere Brust hinüberrutschen, so dass es seine Lage in etwa beibehält.

Ich hoffe, dir ein wenig weitergeholfen zu haben.

LLLiebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 03.06.2013

Antwort auf:

Baby lehnt eine Brust ab

Hallo New_mummy,

mein Kleiner (mittlerweile 6,5 Monate) hat während seiner Wchstumsschübe mir die rechte Brustwarze mit seinem Zahnfleisch zerbissen! Nach ca. 1 Woche ist's rum :) Meine Empfehlung: Das Buch "Oje ich wachse!", da kann man nachlesen, wann der nächste Schub ansteht und sich ein wenig vorbereiten :)

LG

von Annushka am 03.06.2013

Antwort auf:

Baby lehnt eine Brust ab

Danke fürdie Antwort! Ich habe aber noch eine Frage dazu :)
Ich hoffe wirklich dass die kleine grade nur einen Entwicklungssprung durchlebt - falls dem so ist soll ich solange sie die rechte Brust ablehnt abpumpen um die Milchproduktion aufrechtzuerhalten? Die Brust spannt nicht und zeigt keine Entzündungszeochen, sie ist nur schon deutlich kleiner.
Ich hab auch schon versucht die kleine zu überlisten wie du vorgeschlagen hast - funktioniert auch nicht. Eine Entzündung im Ohr schließe ich aus da sie ganz ruhig auf der Seite schläft, sie hat kein Fieber und zeigt keine Schmerzen wenn man an das Ohr kommt.
Danke für die Hilfe

von New_mummy am 03.06.2013

Antwort auf:

Baby lehnt eine Brust ab

Liebe New_mummy,

es kann auch sein, dass dein Kind eine Blockade hat oder aber wirklich einfach eine Lieblingsseite.
Sicherlich kannst Du zunächst noch abpumpen, aber die Milchmenge auf der anderen Seite erhöht sich automatisch und reicht eigentlich aus.

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 03.06.2013

Antwort auf:

Baby lehnt eine Brust ab

Hallo,

Mausn hat die rechte Brust auch abgelehnt. Nachts im Bett, im Halbschlaf, hat es aber funktioniert ihn dort anzulegen. So haben wir uns dann Stück für Stück mit der rechten Brust auch in die Wach-Still-Phasen gearbeitet. Und nun klappt es auf beiden Seiten.

LG
Sarah

von Jendriks_Mama am 03.06.2013

Antwort auf:

Baby lehnt eine Brust ab

Danke das macht Mut! In der Nacht nimmt sie sie rechte Brust mittlerweile schon...ich hab nur irgendwie das Gefühl als wäre zuwenig Milch drin und das sie nicht satt wird. Ich hoffe das wird wieder!
Lg

von New_mummy am 04.06.2013

Antwort auf:

Baby lehnt eine Brust ab

das wird :-)

von Biggi Welter, Stillberaterin am 04.06.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Baby 3 Monate geht nicht mehr an die Brust

Mein Sohn ist 3 Monate alt und geht nicht mehr an die Brust. Sobald er sie sieht oder ich ihn in die waagerechte Position zum Stillen bringen will, schreit er und dreht sich weg. Das geht seit ca. 3 Wochen so. Anfangs konnte ich ihn wenigstens nachts noch anlegen, was aber ...

von Bredli 28.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Brust

Ständiges Stillen nachts / Baby schläft nur an der Brust ein

Liebes Stillteam. So langsam bin ich doch etwas verweifelt und hoffe auf Rat, wenn auch meine Probleme vermutlich größtenteils hausgemacht sind. Mein Sohn (9,5 Monate) ist schon von Anfang an ein sehr schlechter Schläfer; ich habe seit seiner Geburt nachts nicht mehr länger ...

von dkaushb 23.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Brust

Wie kann ich mein Baby - ausser mit der Brust - beruhigen?

Hallo Biggi Ich bin langsam echt unsicher, ob ich wirklich richtig reagiere... Meine Kleine, 11 Monate, wird noch gestillt. Seit etwa zwei Wochen wird sie öfters recht nervös, aus irgend einem Grund, den ich leider nicht kenne. Schlussendlich beruhigt sie sich nur, wenn ich ...

von kuniva 16.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Brust

Warum geht das Baby nicht mehr richtig an die Brust?

Hallo liebes "Stillteam", unser kleiner Schatz Theo ist 9 Wochen und wird voll gestillt. Seit ein paar Tagen geht er aber nicht mehr so gern an die Brust, sprich, er nuckelt nur, zieht nicht richtig, ist unruhig. Ich habe das Gefühl, so richtig satt wird er nicht....wie ...

von Jelsha00 14.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Brust

Wie kann ich abstillen, obwohl mein Baby nur an der Brust einschlafen kann?

Hallo, mein Sohn ist 8 Monate und schläft sowohl tagsüber als auch nachts fast nur an der Brust ein. Am Tag schläft er meist auch im Buggy beim Spaziergang. Er bekommt schon 2 bis 3 Breimahlzeiten pro Tag und ich möchte gerne die vierte Mahlzeit einführen, da ich bald ...

von Kalinkaa 10.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Brust

Baby schnell satt an nur einer Brust

Hallo, vielen Dank für Ihre Mühe hier. Habe eine Frage wegen meiner Kleinen (fast 10 Wochen), die ich voll stille. Geburtsgewicht war 3600g. Mit 6 Wochen zur U3 hatte sie 4700g. Nun hat sie ca. 5300g (gewogen mit mir auf Personenwaage). Ist das genug Zunahm? Sie trinkt über ...

von babymieze 03.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Brust

Baby möchte jede Stunde an die Brust

Hallo, ich bräuchte mal Ihren Rat: Mein Sohn, 10 Wochen alt, möchte seit über eine Woche jede Stunde, manchmal sogar alle halbe Stunde an die Brust, nachts ca. alle 2 Stunden. Er trinkt zum Teil, nuckelt sich nur noch an der Brust in den Schlaf bzw. beruhigt sich auch nur noch ...

von nidosi 02.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Brust

Warum schreit mein baby an der Brust

Baby schreit an der Brusr, hab schon alles probiert :-( Hallo, Mein Kleiner ist 5 Wochen alt und seit etwas mehr als 2 Wochen haben wir das Problem das er nach 2-5 min anfängt die Brust anzuschreien oder anzuquieken. (Nachts meistens nicht) Er findet dann auch nur schwer ...

von Tekitisie 30.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Brust

Warum verweigert das Baby auf einmal die Brust?

Liebes Stillberatungteam, ich lese mit Begeisterung eure Beiträge, und hoffe nun dass ihr mir weiterhelfen könnt. Meine Kleine ist zwei Wochen alt. Sie ist mit 3546 g auf die Welt gekommen, nach 3 Tagen hatte sie 3330 g. Zu Beginn hatten wir ziemliche Schwierigkeiten mit dem ...

von Saraki82 30.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Brust

Baby verweigert unvermittelt die Brust

Hallo, unser Sohn (7 Monate) wird bisher ohne Probleme voll gestillt. Seit gestern besteht folgendes Problem: Gegen 16 Uhr wurde er normal gestillt. Als er dann das nächste Mal Hunger anzeigte (so gegen 19:30-20:30) hat er beim Anlegen die Brust verweigert. Auch Wechseln der ...

von Tiger12 29.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Brust

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.