Anzeige

Stillberaterin Biggi Welter

Stillberatung

Biggi Welter

   

 

Baby 8 Monate vollgestillt zu dick? (überfüttere ich mein Kind?)

Mein Sohn war ein richtiges Cluster Baby als Neugeborenes. Ich habe damals eine Stillberaterin konsultiert und meinen Frieden damit gefunden. Er hatte bereits damals ordentlich zugelegt. Nunmehr ist er 8 Monate. Sein Stillverhalten hat sich sehr geändert, aber er ist noch immer voll begeistert dabei. Brei lehnt er völlig ab. Fingerfood findet er lustig. Er spielt mit dem Essen und ein bisschen landet dabei im Mund, aber eigentlich ist er nach wie vor vollgestillt. Er isst in etwa alle 2,3 Stunden, wobei tagsüber meist nur einen 'schnellen Happen' (oft nicht einmal eine halbe Minute an der Brust) - die meiste Nahrung nimmt er - seit er zahnt - zum Mittagsschläfchen und in der Nacht auf (er hat schon 8 Zähne). Wenn er besonders aufgeregt ist oder sich nicht wohl fühlt (etwa nach Impfungen) clustered er auch heute noch manchmal. Bei einer Groesse von 80 cm wiegt er knapp 13 kg. Bis vor Kurzem war alles in bester Ordnung für uns. Aber nunmehr hat die Kinderaerztin gemeint, er müsse im 2 Lebenshalbjahr weniger Gewicht zulegen und ich sollte ihm nachts das Stillen abgewöhnen und tagsüber nur noch 4 Mal stillen. Jetzt bin ich etwas verunsichert, ob ich mein Kind überfüttere....bisher hab ich ihn nachts nicht weinen gelassen. Er isst eben alle 2-3 h und schläft dann auch gleich weiter. Ich nehme diese Unterbrechungen kaum wahr, weil er direkt neben mir schläft. Der einzige Grund für mich unser Verhalten zu ändern wäre, wenn sein Gewicht gesundheitlich bedenklich wäre...insgesamt wirkt er aber kerngesund und fröhlich und alle Untersuchungen waren bislang gut. Aber die Sorge mein Kind zu überfüttern besteht seit diesem letzten Arzttermin...er krabbelt noch nicht, kann aber motorisch alles altersgerecht.

von hasibonito am 12.03.2019, 21:45 Uhr

 

Antwort:

Baby 8 Monate vollgestillt zu dick? (überfüttere ich mein Kind?)

Liebe hasibonito,

die Statur der Kinder ist genetisch festgelegt und bei einem Kind das nach Bedarf gestillt wird, ist nicht zu befürchten, dass dadurch der Grundstein für ein späteres Problem mit Übergewicht gelegt wird. Im Gegenteil, Stillen schützt vor Übergewicht.

Das heißt jedoch nicht, dass nicht auch ein gestilltes Baby zwischendurch wie ein kleiner Buddha aussehen kann.

Im Gegensatz zur (industriell) stark weiterverarbeiteten Nahrung enthält Muttermilch keine leeren Kalorien. Es gibt keinen Beweis dafür, dass ein gestilltes Kind, das rasch zunimmt, als Erwachsener Gewichtsprobleme haben wird. Im Gegenteil es gibt mehrere Untersuchungen, die zeigen, dass Stillen eindeutig vor Übergewicht schützt und dass dieser Schutz nicht nur im Kindesalter sondern auch beim Erwachsenen anhält.

Das Fett, das sich in der relativ passiven Phase vor dem Krabbelalter möglicherweise ansammelt, stellt einen Vorrat für die sehr aktive Phase dar, in der das quirlige Krabbelkind keine Zeit zum Essen haben will. Im Alter von ein bis zwei Jahren werden die Kinder, die schnell zugenommen haben, gewöhnlich von alleine schlanker.

Gerade Kinder, die nach Bedarf gestillt werden, behalten ein gutes Gefühl dafür, wann sie satt sind, denn sie entscheiden ja selbst, wann und wie viel sie trinken.
Also keine Sorge, durch das Stillen nach Bedarf wird sicher nicht den Grundstein für spätere Gewichtsprobleme gelegt.

Ich würde an Deiner Stelle eine zweite Arztmeinung einholen.

LLLiebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter am 12.03.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Tee für vollgestilltes Baby

Hallo . Ich hatte hier schon mal geschrieben bezüglich der Beikost Einführung meines Sohnes und dem daraus resultierendem schlechten Stuhlgang. Mittlerweile sind wir wieder beim voll stillen angelangt. Er wird in ein paar Tagen sechs Monate alt. Seit ein paar Tagen schläft ...

von Maxcat 04.02.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: vollgestillt, Baby

Vollgestilltes Baby - welches Gemüse bläht nicht???

Hallo! Unsere Kleine ist jetzt 5 Wochen alt und ich stille voll. Sie hat teilweise arg mit Blähungen zu tun (trotz Lefax und Kümmelzäpfchen). Es kommt auch drauf an, was ich esse und trinke. Trinken tue ich fast nur noch Fenchel-Anis-Kümmel-Tee, Stilltee und Kaffee bzw. ...

von Rike1184 23.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: vollgestillt, Baby

vollgestilltes Baby nimmt sehr wenig zu

Hallo, mein vollgestilltes Baby nimmt nur sehr wenig zu. Sie ist jetzt 14 Wochen alt und wiegt 5170 Gramm bei einem Geburtsgewicht von 3390 Gramm. Sie ist meist nach einer Brust schon satt und möchte garnicht mehr an der zweiten Brust trinken. Sie meldet sich unterschiedlich ...

von Rosaria1988 04.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: vollgestillt, Baby

Baby 11,5 Monate vollgestillt

Hallo Liebes Team, Meine Tochter ist nun fast 12 Monate alt und ich stille noch voll. Seit dem sie 6 Monate alt ist versuche ich immer wieder ihr Essen näher zu bringen. Bis zum 9 Monate hat sie gewürgt, so das ich immer wieder lange Pausen eingelegt habe ihr Essen anzubieten ...

von Liva_liebe 22.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: vollgestillt, Baby

Nimmt mein vollgestilltes Baby zu wenig zu?

Hallo liebe Stillberaterinnen! Mein Sohn ist 9 Wochen alt. Ich stille ihn voll und es klappt auch ganz gut. Leider schläft er jedoch öfter während dem Stillen ein. Geburtsgewicht war 3265g. In den ersten beiden Wochen hat er gut zugenommen. Er wiegt jetzt 4100 g, was meines ...

von Sonnchen1982 11.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: vollgestillt, Baby

Arbeitsbeginn, vollgestilltes Baby

Hallo Biggi! Am 1.3.kehre ich in meine Teilzeitstelle zurück. Meine Tochter ist ein halbes Jahr alt. In meiner Abwesenheit passt der Papa auf sie auf. Bisher wird sie quasi voll gestillt. Vor ca. 3 Wochen haben wir den Mittagsbrei eingeführt, der mal so, mal so akzeptiert ...

von Hadriana 20.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: vollgestillt, Baby

Vermutung der Hühnereiweißallergie bei vollgestilltem Baby

Hallo, meine Tochter (3 1/2 Monate) hat wahnsinnig schlechte Haut. Ich habe Neurodermitis, die Vermutung ist da, dass sie evtl auch Neurodermitis hat. Allerdings habe ich ziemlich viele Eier in letzter Zeit gegessen. Der Arzt möchte daher testen, ob die Kleine nicht ...

von Schmerie 09.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: vollgestillt, Baby

Wie lange darf ein baby vollgestillt werden?

Guten Tag, mein Sohn ist mittlerweile fast acht Monate alt und wird ausschließlich gestillt. Sämtliche versuche mit Brei sind erfolglos. Er möchte zwar am liebsten von allen probieren, aber höchstens eins bis zwei löffelchen. Gerne würde ich ihn auch mal ein Stückchen ...

von stine2017 03.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: vollgestillt, Baby

Abpumpen und Fläschchen geben bei vollgestilltem Baby?

Hallo ihr LLLieben, meine Tochter ist jetzt 5 Wochen alt und im Grunde voll gestillt (als am Anfang der Milcheinschuss auf sich warten ließ und sie schon zuviel Gewicht verloren hatte, mussten wir im KH minimal zufüttern - gerade einmal 30ml über so einen dünnen Schlauch, ...

von Hämamatom 01.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: vollgestillt, Baby

Wieviel sollte ein vollgestilltes 10 Wochen altes Baby pro Woche zunehmen?

Wie sollte die Gewichtszunahme pro Woche sein. Muss man jede Woche einzeln betrachten oder nimmt man den Durchschnitt wenn man z.b. nur alle 3 Wochen wiegt. Ist es schlimm wenn das Baby mal eine Woche weniger zunimmt..oder ist es ok solange es nicht ...

von beyer190480 12.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: vollgestillt, Baby

Die letzten 10 Fragen an Biggi Welter und Kristina Wrede
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.