Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Abstillen, trinkt aber kein Wasser!

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Liebes forumteam!
Mein Sohn ist 8 Monate, wollte langsam abstillen. Er bekommt am abend um 19 uhr die Brust und kommt dann zwischen 19 und 5 Uhr 1-3 mal.Tagsüber stille ich sehr selten, wie es halt paßt. Das Problem ist für richtige Abstillen: Er trinkt kaum Wasser oder Tee, selten ein Flascherl ( er trinkt zwischen Verweigern und 140 ml).Wie kommt er auf seine Flüssigkeitsmenge ohne Stillen?
Meine Ärztin sagt ich mache einen Stilltyrann aus ihm weil er nachts noch so oft kommt und meint er braucht es nicht und ich sollte ihn ein zwei Nächte bei meiner Mutter lassen um das nächtliche Stillen zubeenden. Finde das sehr brutal!( werde es sicher nicht machen, auch wenn es mir lieber wäre wenn er immer nur 1 mal in der nacht kommen würde !).
Aber was kann ich machen? Danke lg Herma

von Herma am 20.11.2012, 20:56 Uhr

 

Antwort:

Abstillen, trinkt aber kein Wasser!

Liebe Herma,


der immer wieder verbreitete Gedanke, dass ein Baby ab sechs Monaten (oder einer anderen Altersgrenze) nachts nicht mehr aufwachen darf und nachts keine Nahrung mehr braucht entspringt in keinster Weise dem natürlichen Verhalten und den Bedürfnissen eines Babys oder Kleinkindes, sondern er entstammt dem (verständlichen) Wunsch der Erwachsenen, die gerne ihre Nachtruhe hätten.

Eine Studie von Jelliffe und Jelliffe ergab, dass Babys im Alter von 10 Monaten mindestens 25 % ihrer Muttermilchaufnahme nachts zu sich nehmen. Das spricht eindeutig dafür, dass Babys auch nach den ersten sechs Monaten nachts noch hungrig sind.

Es gibt Kinder, die nachts keine Nahrung mehr brauchen, aber es gibt eben auch sehr viele Kinder, die mit einem halben Jahr noch nicht so weit sind. So wie manche Kinder bereits mit elf Monaten laufen und andere damit erst mit 16 Monaten beginnen, so entwickeln sich auch alle anderen Dinge bei jedem Kind individuell verschieden und diese Entwicklung lässt sich begleiten, aber nicht beschleunigen. Es gibt kein Patentrezept, um ein Kind zu längeren Schlafphasen zu bringen. Hätte ich eines, das das Kind achtet, würde ich ein Buch darüber schreiben und damit einen Bestseller landen, an dem sich gut verdienen ließe.

Geduld heißt beim Trinken das Zauberwort.

Lassen Sie Ihr Kind mit dem (leeren) Becher spielen, setzen Sie auf seinen Nachahmungstrieb und versuchen Sie es nicht mit Druck.

Wie viel Flüssigkeit ein Baby zusätzlich zur Beikost braucht, hängt davon ab, wie viel Beikost es isst, wie warm es ist, wie aktiv das Kind ist und einigem anderen mehr. Ein Kind, dass noch viel breiartige Kost isst, bekommt zudem über die Nahrung relativ viel Flüssigkeit.

Bieten Sie Ihrem Kind zur Beikost immer Wasser an, dann hat es die Möglichkeit zu trinken, wenn es durstig ist. Wasser ist das optimale Getränk, sowohl für Kinder wie für Erwachsene, Saft oder Tee ist nicht notwendig. Solange der Urin des Babys hell, fast farblos aussieht und nicht unangenehm riecht, bekommt es in der Regel genügend Flüssigkeit.

Haben Sie Geduld, Ihr Baby wird das Trinken schon lernen und akzeptieren und sollten Sie den Eindruck haben, dass die Trinkmenge deutlich zu gering ist und Ihr Kind dennoch nicht mehr trinken will, dann machen Sie aus dem Gemüsebrei einfach Gemüsesuppe.

LLLiebe Grüße
Biggi Welter

von Biggi Welter, Stillberaterin am 20.11.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Gürtelrose - abstillen. trinkt aber nichts

Meine Tochter ist inzwischen knapp 9 Monate und ich habe jetzt Gürtelrose dadurch darf ich ja nicht mehr stillen. Jedoch verweigert sie komplett die Flasche und auch Tee und Wasser lehnt sie ab. Zu Mahlzeiten trinkt sie Saft, sie bekommt morgens ein Brot mit Frischkäse um 9 Uhr ...

von Tami-e 26.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen trinkt

kind trinkt nur wenig aber oft,lässt sich nicht abstillen

hallo, ich bin eine frühchenmama und etwas verzweifelt.meine maus kam 32+6 und ist ende 8.monat (unkorrigiert). sie hat immer nur kleine mengen geschafft, dafür aber alle 2h. bisher hat mich das nicht weiter gestört, weil ich dachte, mit der beikost könnte ich abstillen. ...

von letiziaceline1 06.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen trinkt

Wieviel Zeit zum Abstillen??? Kind (9 Monate) trinkt nur Tee, keine Folgemilch!

Meine Tochter ist nun 9 Monate, isst früh 1/2 Glas Obst-Getreidebrei, Mittags 1 Glas Babymenu´, nachmittags 1/2 Glas Obst-Joghurtbrei und Abends 1 Glas Grießbrei...(nur als Beispiel von der Menge her) Dazu trinkt sie über den Tag verteilt 200ml Fencheltee und trinkt morgens, ...

von elisa 22.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen trinkt

Trinkt nicht aus der Flasche-wie abstillen??

Hallo,habe meinen Sohn jetzt 6Monate voll gestillt- mittlerweile stille ich nur noch morgens&abends,weil wir ja jetzt zufüttern. Würde jetzt gerne langsam ganz abstillen nur leider trinkt er nicht aus der Flasche,hätten Sie da einen Tip für mich? Tee oder so trinkt er ganz ...

von anjessa 25.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen trinkt

Tochter lässt tagsüber kein Wasser

Hallo Wie sie ja bereits aus dem Betreff entnehmen können,lässt meine Tochter (( 7Monate voll gestillt) tagsüber kaum/kein Wasser! Sie braucht höchstens 2 Windeln,weil diese halt immer trocken sind. Aber morgens ist die Windel brechend voll und das obwohl sie nachts nicht ...

von S@lly. 19.11.2012

Frage und Antworten lesen

Zusätzlich Wasser anbieten?

Hallo, mein Sohn (2. Kind) ist sechs Wochen alt und wird vollgestillt. Das klappt alles in allem sehr gut.Ich stille ihn nach Bedarf und er kann trinken bis er von sich aus aufhört. Nun habe ich seit meiner ersten SS (2010) eine Colitis Ulcerosa und habe seit 5 Wochen einen ...

von pietschi88 07.11.2012

Frage und Antworten lesen

Wasser zwischen den Mahlzeiten

Hallo, meine Tochter ist grade 6 Wochen. Ich habe bis heute gestillt und bei Bedarf mußte ich zufüttern da sie nicht satt wurde und kein Gewicht zunahm. Jetzt nimmt sie auch nicht weiter zu. Sie hat ein Gewicht von knappen 3500g. Sie ist kein Frühchen und gesund. Wenn ich mit ...

von emilja 24.10.2012

Frage und Antworten lesen

Meine Tochter 1 Jahr kommt fast jede Stunde um ein paar Schluck Wasser zu trinke

Hallo, meine Tochter ist jetzt 1 Jahr alt und wir haben ein echtes Problem nacht. Sie isst seit sie ein dreiviertel Jahr ist bei uns vom Tisch mit und bekommt keine Flasche mehr auch NAchts nicht. Und seit ein paar Wochen hat sie angefangen fast jede Stunde auf zu wachen um ...

von Familyclub 08.10.2012

Frage und Antworten lesen

Anzeige

Salus Stilltee - Tester gesucht
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.