Dr. med. Vincenzo Bluni

Wie richtig messen - Blutdruck?

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Lieber Herr Bluni!

Bin 39 J., (15. SSW.), 3. Kind.

Meine Mutter hat einen schwer einzustellenden Blutdruck und dadurch immer wieder Hypertensive Krisen - dadurch habe ich selbst seit ca. 2 Jahren eine Art Blutdruck-Angst entwickelt.
Nun wurden beim Frauenarzt erhöhte Werte (130/100) gemessen und ich soll jetzt jeden Tag zu Hause messen - Stress für mich!!!!

Der Diastolische Wert liegt zu Hause immer zwischen 60 und 70 - also super!

Mein Problem: Systolisch messe ich zu Hause 140, beim Nachmessen 130, beim weiteren nachmessen 114.
Oder 149, dann 147, dann 128.
Oder 140, dann 122.

Das ist jeden Morgen so! Im Laufe des Tages gibt sich das wieder! Da messe ich dann gleich beim 1.-Messen niedrig.

Was schreibe ich denn nun für die Frauenärztin auf? Den ersten Wert, oder kann ich ruhig den niedrigeren Wert aufschreiben?

Ich weiß, dass man erst ab viel höheren Werten in der Schwangerschaft therapiert - trotzdem bereitet mir das Sorge, zumal ich jetzt so oft gelesen habe, das 50 % aller Menschen mit Weißkittelhypertonie innerhalb von ca. 1,5 Jahren eine echte Hypertonie entwickeln - stimmt das?

Mir würde es besser gehe, wenn ich nicht jeden Tag messen müsste :o(...
Eine 24-Std.-Messung stelle ich mir bei mir auch schwierig vor - würde mich ebenfalls wahnsinnig machen!

Ich entschuldige mich, dass es so lang geworden ist und hoffe auf eine helfende Antwort.

MfG, Mylienchen

von mylienchen am 20.12.2011, 09:51 Uhr

 

Antwort auf:

Wie richtig messen - Blutdruck?

Hallo,

1. wenn die Frage eines erhöhten Blutdruckes im Raume steht, kann eine 24-Stunden-Messung mit Manschette Arm und Aufzeichnungsgerät Sinn machen.

Daraus lässt sich am genauesten erkennen, ob der Druck erhöht ist.

2. wenn Sie selbst messen, sollte sicher kein Messgerät für das Handgelenk sein, da diese sehr ungenau sind.

3. in der Schwangerschaft sind systolische Werte bis etwa 140 mm HG normal und eine Therapie wird erst bei wiederholten Werten von systolisch 170 und diastolisch 110 mmg HG empfohlen.

Bitte sprechen Sie sich deshalb am sinnvollsten mit Ihrer Frauenärztin/Frauenarzt zum weiteren Vorgehen ab.

Liebe Grüße

VB

Quelle
http://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/015-018.html (AWMF-Leitlinie 015/018 Diagnostik und Therapie hypertensiver Schwangerschaftserkrankungen, Stand:1.5.2008, letzter Abruf:20.12.2011)

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 20.12.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Grenzwertig erhöhter Blutdruck nach Kaiserschnitt

Hallo Herr Dr. Bluni, ich habe während der Schwangerschaft schon Ihre guten Ratschläge und Beratungen in Anspruch genommen und hoffe, nun 10 Tage nach Kaiserschnitt nochmals Ihren Rat zu bekommen. Ich hatte während der gesamten Schwangerschaft konstant Blutdruckwerte von ...

von Jesselchen55555 09.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blutdruck

Blutdrucksenker beim Partner

Hallo Herr Dr. Bluni, ich habe nur eine Kurze Frage, (hatte leider vor drei Wochen eine Fehlgeburt in der 11 Woche. 1 SS.) Es ist soweit auch wieder alles in Ordnung und bei Untersuchung kam nicht bedenkliches raus- anzunehmen wie bei vielen - die Natur! möchten nach einer ...

von besito82 10.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blutdruck

Blutdruck

Hallo! Ich bin zwar nicht schwanger, aber habe trotzdem ein "Problem". Und zwar kann man bei mir keinen verwertbaren Blutdruck messen, da ich sofort, wenn ich nur ein Blutdruckmessgerät sehe, in "Panik" gerate. Auch in meinem eigenem Interesse würde ich gerne wissen, ob ...

von Krötili 25.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blutdruck

Niedriger Blutdruck

Guten Abend, ich hab gerade in meinem Schwangerschaftsbuch gelesen das ein niedriger blutdruck eine fehl oder Frühgeburt auslosen kann und zur minderentwicklung des Babys im Bau h kommen kann, stimmt das ? Ich alhabe immer einen niedrigen Blutdruck, bin jetzt in der 17 Ssw und ...

von Babylove0212 14.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blutdruck

Gelegentlich hoher Blutdruck, aber keine Gestose

Hallo, es gibt Tage da habe ich einen etwas höheren Blutdruck (147/80 oder ähnlich) , tagsformabhängig. Ich merke das aber auch, da ich dann innerlich unruhig bin. Ich habe in der letzten Woche sowohl Gestose als auch Schilddrüsenüberfunktion durch Bluttest ausschließen ...

von Tinuschka 07.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blutdruck

erhöhter Blutdruck - jetzt niedrig?

Sehr geehrter Herr Doktor! Ich hatte vor meiner Schwangerschaft eigentlich immer einen erhöhten Blutdruck (meistens zwichen 125-135 und der zweite Wert meistens um die 90). Wurde aber nie dagegen behandelt. Ich bin jetzt in der 21.SSW und muß meinen Blutdruck täglich ...

von nefertiti65 19.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blutdruck

Spikes im CTG - Relation zum eigenen Blutdruck?

Guten Abend, habe eine Frage zum CTG: hatte letzten Mittwoch mein erstes und es hatte mehrere tiefe Spikes nach unten (normal ständig über 150, alle 4-5 min ein Spike bis 80 runter). Zu dem Zeitpunkt hatte ich selbst starke Kreislaufprobleme und Schwindel, und musste auch noch ...

von niniel1989 31.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blutdruck

Niedriger Blutdruck + Eisenmangel

Guten Tag Ich bin in der 17. SSW. Ich habe seither einen relativ niedrigen Blutdruck (ca. 100/70). Nun in der Schwangerschaft pendelt er immer zwischen 90/60 und 100/70. Zudem hat man bei mir einen niedrigen Ferritinwert (hb war in Ordnung bei 11. festgestellt woraufhin ...

von be 26.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blutdruck

Blutdruck - Bedarfshypertonus?

Hallo, ich bin jetzt in der 32.+2 SSW. Von Anfang an hatte ich Probleme mit dem Blutdruck, der bisweilen auch an den "magischen" Wert 145:95 heranreichte. Um kein Risiko einzugehen, nehme ich seit dem Methyldopa 250, 2 Tabletten am Tag. Der Wert hat sich dann auf ca. ...

von Moehre700 20.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blutdruck

Schwankender Blutdruck

Hallo, ich habe da eine Frage, die mich doch jetzt ziemlich beschäftigt. Ich bin jetzt in der 24 SSW und das ist meine 5 SS. In der Regel habe ich (unschwanger) einen Blutdruck von 120/80 was eigentlich schon recht hoch ist. Zur Zeit schwankt mein Blutdruck von 117/72 bis ...

von Tina_Ra 18.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blutdruck

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.