Dr. med. Vincenzo Bluni

Welche Antibiotika-Profilaxe würden Sie bei Keuchhusten-Verdacht empfehlen?

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni,

Ich bin in der 40. Woche schwanger (GT 11.2. 2020) und habe eine Hausgeburt geplant. Da in dem Wohnprojekt, wo mein Mann und ich leben jedoch Keuchhusten ausgebrochen ist, sind wir vor 2 Wochen in ein Übergangsquartier eingezogen um unser Kind nach der Geburt zu schützen.
Nun wurde gestern allerdings bei der Rachenabstrichmessung bei meinem Mann selbst der Erreger festgestellt, während meine Testung negativ ausfiel.
Mein Mann nimmt nun seit heute Antibiotika und mein Frauenarzt hat mir auf meine Anfrage hin empfohlen, ebenfalls eine Antibiotika-Profilaxe zu nehmen, da es ja durchaus sein kann, dass mein Mann mich in den letzten Tagen/Wochen angesteckt hat, ohne dass dies bereits in einem Test nachweisbar wäre. (Symptome haben wir beide bisher kaum, lediglich ein häufiges Räuspern und gelegentliches Hüsteln).
Als Antibiotikum hat er mir Augmentin verschrieben.

Nun habe ich allerdings bei der Recherche im Internet herausgefunden, dass Oral-Penicilline und namentlich auch Augmentin bei Keuchhusten wirkungslos sind.

Meinen Frauenarzt möchte ich darauf nicht so gerne ansprechen, um ihm nicht das Gefühl zu geben, ich würde "hinter ihm herschnüffeln" oder sein Expertenurteil anzweifeln, deshalb wäre ich Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir einen Rat geben könnten:

Soll ich statt auf Augementin auf eines der anderen, laut embryotox für Schwangere zugelassenen Antibiotika zurückgreifen (Erythromycin bzw. Azithromycin) und welches der beiden wäre in Anbetracht der fortgeschrittenen Schwangerschaft eher zu empfehlen (sprich: welches bietet einen schnelleren Ansteckungsschutz falls mein Baby in den nächsten Tagen bereits auf die Welt kommt - und hat dabei möglichst wenig negative Auswirkungen auf mein Baby solange es noch im Bauch ist?)

Für eine möglichst rasche Antwort wäre ich Ihnen wirklich unglaublich dankbar :) !

Liebe Grüße!

von Charoo, 40. SSW   am 06.02.2020, 19:54 Uhr

 

Antwort auf:

Welche Antibiotika-Profilaxe würden Sie bei Keuchhusten-Verdacht empfehlen?

Hallo,

1. es gibt keine Antibiotikaprophylaxe einer Keuchhustenerkrankung

2. die beste Prophylaxe ist die Impfung vor der Schwangerschaft oder die Meidung des Kontakts dieser erkrankten Person.

Liebe Grüße

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 07.02.2020

Antwort auf:

Welche Antibiotika-Profilaxe würden Sie bei Keuchhusten-Verdacht empfehlen?

Selbst wenn Dr. Bluni dir ein anderes Antibiotikum empfiehlt, so benötigst du dann einen Arzt, der dir dafür ein Rezept ausstellt.
Ich würde an deiner Stelle morgen zum Hausarzt gehen und ihn befragen und ihn bitten, sich mit Embryotox in Verbindung zu setzen, wenn du deinem Frauenarzt nicht vertraust.

Weiß deine Hebamme Bescheid, dass Keuchhusten bei euch “in der Luft” liegt?

Und: Lass dich so schnell wie möglich nach der Geburt impfen!

Sind denn in eurem Wohnprojekt die Mitbewohner nicht geimpft? Mich wundert, dass es dort so einen Ausbruch gibt.

Ich würde dann bis bei deinem Baby der Impfschutz komplett ist, dort auch nicht mehr hinziehen!

von 3wildehühner am 06.02.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Keuchhusten und Antibiotika

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, Ich bin jetzt in der 29. Ssw. und habe jetzt leider die Bestätigung erhalten, dass ich mich mit Keuchhusten angesteckt habe! Ich mache mir jetzt große Sorgen! Ich habe von meinem Arzt für 14 Tage Erythromycin Rat 500mg verschrieben bekommen (2 ...

von Alice-Wunderland 18.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Keuchhusten, Antibiotika

Können meine Periode wegbleiben durch Antibiotika?

Hallo, Ich 42jahre Mukoviszidose habe. Habe vor kurzem das Antibiotika amoxi-claculan aurobindo875mg/125mg. Hatte meine letzte Periode am 13.12.19 für eine Woche im Januar gar keine. Wir Verhüten nicht, ist es möglich schwanger zu sein oder verschiebt sich die ...

von Simone 42 02.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Antibiotika umsonst genommen?

Hallo Dr. Bluni, 1.) ich hab am Wochenende das von der Frauenärztin verordnete Fosfomycin 3000g genommen weil meine Leukozyten mehrere Tage sehr stark erhöht waren im Urin und ich über 3 Tage nicht richtig Wasser lassen konnte und dadurch ständig musste-bestimmt 30x am Tag ...

von Baby Sommer 2020 22.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Kadefungin während Antibiotika

Hallo, Ich war vor einigen Tagen im Krankenhaus & bekam dort wegen Bakterien im Urin Fosfomycin. Daraufhin hab ich einen Scheidenpilz entwickelt. War 2 Tage nach Einnahme des Antibiotika bei meinem Frauenarzt zur weiteren Besprechung & dort wurde festgestellt dass sich die ...

von Deryakasi 29.12.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Lungenreife & Antibiotika

Guten Abend, Ich musste seit heilig Abend bis heut ins Krankenhaus weil sich über Nacht mein Gebärmutterhals von 4,0 cm auf 2,7 cm verkürzt hat. Mir wurde ab den Abend noch eine lungenreife Spritze verabreicht und gestern die zweite, gestern wurde noch herausgefunden dass ...

von Deryakasi 26.12.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Nach Antibiotika ins Hallenbad

Gerne auch an alle. Hallo Dr. Bluni, aufgrund von Streptokokken, musste ich 10 Tage lang Antibiotika einnehmen. Gestern war die Einnahme beendet. Dürfte ich morgen (also schon am 2ten Tag nach Behandlung) in ein Hallenbad? Oder spricht etwas dagegen, da ich mir ...

von Gigi T. 18.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Keuchhusten

Hallo Herr Dr. Bluni, mein ET ist voraussichtlich am 23.11.19 Ich habe jetzt meine Mama zur Besuch um mich während des Wochenbett und bei Babypflege zu unterstützen. Unsere FA hat mir und meinem Mann die dreier-Impfung (Keuchhusten, Diphtherie und Tetanus ) gemacht. Muss ...

von Xazaria 11.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Antibiotika Ciprofloxacin

Hallo Herr Bluni, aufgrund von Symptomen einer Blasenentzündung wurde mein Urin ins Labor geschickt, da die Teststreifen unauffällig waren. Im Labor fand man Bakterien im Urin. Mein Arzt teilte mir das erst 1 1/2 Wochen später mit und verschrieb mir das Antibiotikum ...

von Mibell 06.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Keuchhusten-Impfung in der Schwangerschaft?

Guten Tag Herr Bluni Zuerst herzlichen Dank euch ALLEN für den tollen Support! Ich bin mit dem zweiten Kind schwanger und nun ist es in der Schweiz neu, dass man sich in der Schwangerschaft gegen Keuchhusten impfen soll (zuwischen ssw 16-32). Ich hatte mich vor 4 ...

von Angelsun 31.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Cerclage und Bakterien - wieder Antibiotika nehmen?

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, derzeit befinde ich mich bei 29+6. Bei 23+5 wurde mir eine Cerclage nach Mc Donald gelegt. Diese war aufgrund einer bakteriellen Infektion durch Gardnerella und Zervixinsuffizienz nötig. Nun hatte ich beim vorletzten Abstrich drei ...

von kainat 19.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.