Dr. med. Vincenzo Bluni

Wann belasten nach CVS? / Risiko Trisomie 21

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Dr. Bluni,
ich habe zwei Fragen. Hatte gestern eine CVS in SSW 13+6 bei auffälligem Ersttrimesterscreening (Nackenfalte 2,8 mm, Trikuspidalklappe o.B., Nasenbeinlänge o.B., bei zwei unterschiedlichen Pränataldiagnostikern mit DEGUM III- Stufe übrige komplette Sonoanatomie unauffällig, in Anbetracht meines biblischen Alters von 34 Jahren wurde ein Risiko von 1:110 für Trisomie 21 errechnet).
Erste Frage: ich habe bereits 4 gesunde Kinder, die jeweils ohne vorheriges Screening auf die Welt kamen. Besteht daher die Chance, dass auch dieses Kind gesund ist? Ich weiß natürlich, dass Sie keine Kristallkugel besitzen :-)
Zweite Frage: Sollte heute etwas Ruhe einhalten, was mir bei Vollzeitjob und 4 Kindern doch etwas schwer fällt. Wann kann ich mich wieder normal belasten (jüngstes Kind tragen, Sport treiben, Hausputz, etc.)
Vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen.
Jule

von viermäusemama am 09.11.2010, 12:09 Uhr

 

Antwort auf:

Wann belasten nach CVS? / Risiko Trisomie 21

Liebe Jule,

1. Verschiedene Arbeiten an großen Studienpopulationen belegen, dass bei einer Nackentransparenz mit einem Grenzwert von 2,5 (resp. 3 mm) das Risiko einer chromosomalen Störung im Vergleich zum altersbezogenen Risiko variiert.
Nach Nikolaides steigt das Risiko für eine Trisomie 21, 13, 18 bei einer Nackentransparenzausdehnung von mehr als 2,5 mm um das 12-fache.
Untersuchungen von Pandya zufolge steigt das Trisomierisiko in Abhängigkeit der Ausdehnung der Nackentransparenz wie folgt:

3mm 3fach
4mm 18fach
5mm 28fach

Allerdings stellt die erhöhte Nackentransparenz per se keine Fehlbildung dar. Wenn chromosomale Anomalien ausgeschlossen werden können, werden etwa 90% der Schwangerschaften mit einer Nackentransparenz unterhalb von 4,5 mm zur Geburt eines gesunden Kindes führen, die Prozentsätze für eine Nackentransparenz von 4,5 mm und 6,5 mm oder mehr betragen jeweils etwa 80% und 45%

2. meist wird der Frau nach der Punktion empfohlen,sich für eine halbe bis eine Stunde in der Abteilung/Praxis auszuruhen und dort zu bleiben. Bei ihrem Frauenarzt sollte die Frau sich zu einer Kontrolluntersuchung im Verlauf der folgenden Tage vorstellen.

Allgemein wird eine körperliche Schonung für zwei bis drei Tage empfohlen. Die Frauen sollten neben Spazierengehen nur leichte körperliche Arbeiten verrichten.

Beim Auftreten von Beschwerden (Schmerzen, Blutungen, Fruchtwasserabgang, Unwohlsein), sollte sie sich kurzfristig mit ihrem behandelden Frauenarzt oder ihrer Frauenärztin in Verbindung setzen.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 09.11.2010

Antwort auf:

Wann belasten nach CVS? / Risiko Trisomie 21

hallo,

naja, da ist dein risiko ja noch super :-), ich hatte 1:26 (und bin zarte 30). unsere nackenfalte lag bei 4,1 mm :-(. sagen, ob dein kind gesund ist, wird dir erst das ergebnis, obwohl die chancen über 99% liegen.
du solltest, auch wenn es schwierig ist, dich einige zeit schonen. mir wurde gesagt 3 tage eigentlich nix tun, kein kind tragen, keine wäschekörbe - einfach nur ruhe wo es machbar ist. wenn ich mich zu doll belastet habe, kam die quittung und es hat ordentlich im bauch geziept. da hat mein mann mal gerlernt, was sonst alles so "nebenbei" erledigt wird :-).

lg und alles gute für die weitere kugelzeit

claudia & ihre beiden nackenfaltenwunder ;-)

von claudia2406 am 09.11.2010

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Risiko für Trisomie 21

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich habe eine Frage was das Risiko für Trisomie 21 betrifft. Ich weiß, dass dieses Risiko mit zunehmenden Alter der Frau steigt. Ein Bekannter von mir hat jetzt behauptet, dass sich das Risiko verringert, falls die Frau in jungen Jahren schon ...

von Elisa669 05.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Trisomie, Risiko

Kombiniertes Trisomie21 Risiko

Hallo Herr Dr. Bluni, war gestern noch bei einen anderen Artz, mir eine zweite Meinung abholen. Doch jetzt bin ich ganz verunsichert. Er hält wegen der vielen positiven falsch Aussagen nicht von dem Triple-Test. Er meinte mein biochem. Wert wäre zwar leicht erhöht, aber das ...

von Heike96 24.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Trisomie, Risiko

Risiko Schwangerschaftsdiabetis und Eisentest

Hallo Herr Dr. Bluni, Ich wollte meine Eisenwerte testen lassen. Waere das ein test der Hemoglobin werte oder gibt es noch einen anderen Test der einen Eisenmangel nachweisen kann? Ebenso, waren Sie mir sehr hilfreich im Bezug der Schwangerschaftdiabetis. Ich kann mich ...

von ydye 03.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Risiko?

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ist es schädlich, wenn ich im Urlaub schwanger werde und eine Woche nach Befruchtung ist die Rückreise (Fernflug)? Kann der Embryo durch den Flug (Strahlung) Schaden nehmen? Wenn ja, welches Risiko besteht? Vielen Dank und ...

von viktoria13 29.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Nach Abtreibung: Risiko, dass Fehlbildung wieder auftritt?

Sehr geehrter Dr. Bluni, ich bin 21 Jahre alt und habe vor 4 Monaten eine Abtreibung gehabt. Grund dafür war, dass in der 11. Woche eine Arrethmie des Herzes zu erkennen war und die Nackenfalte auffällig dick war. Die Ärztin sagte damals, dass eine Behinderung wahrscheinlich ...

von earlysummer 15.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

viele Risikofaktoren, soll ich überhaupt nochmal schwanger werden???

Sehr geehrter Dr. Bluni, ich habe im Dez. 09 meine Tochter 36+1 mit 2410 g und 50 cm zum Glück gesund per Notsectio auf die Welt gebracht. Vorher in der Schwangerschaft schon Blasenentzündung 23. SSW und vorz. Wehen 29. SSW (Behandlung mit Tokolyse im KH, hatte sich wieder ...

von Katinka26 01.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Wäre es eine Risikoschwangerschaft?

Hallo Mein Mann und ich wollen ein zweites Kind. Die Schwangerschaft mit meiner Tochter war schon nicht so gut,sie kam zwar erst in der 39SSw war aber nur 1940gramm und 45cm gross,wiso konnte uns nie jemand sagen.Jetzt wurde festgestellt das ich Morbus Crohn habe und es ...

von jasmin86 07.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

so viele risikofaktoren - kaiserschnitt? wendung? bel-geburt?

hallo dr. bluni, ich brauch mal kurz eine 2. meinung zu DEM thema am kommenden montag, wenn es mit dem behandelnden doc um die geburt etc. geht. folgende rahmenbedingungen: - starkes übergewicht der mutter - mutter 39 jahre alt, aber zweite geburt (1. verlief ganz ...

von shopgirl 23.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Untersuchungen bei einer Risikoschwangerschaft

Hallo, ich hatte im Feb. 09 in der 7.SSW eine FG und im Nov. 09 eine Totgeburt in der 31.SSW v.a. Triplodie. Nun bin ich erneut schwanger in der 15. SSW war heut beim Doc und sie will nur die vorgeschriebenden 3 Ultraschalluntersuchungen im der jetzigen SS machen... und ...

von diemelli1508 01.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Risikoschwangerschaft

HAllo Dr. Bluni, 2002 war ich hier im Forum schön Sie wiederzulesen mein SOhn ist inzwischen 8 JAhre alt und ich anfang 5 Monat. Meine SS wurde erst vor 5 Tagen festgestellt weil ich laut KIWU-Arzt auf natürlichem Wege keine Kinder mehr bekam und meine Eizellen nicht mehr ...

von Ostfriesenmama 22.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.