Dr. med. Vincenzo Bluni

Vorzeitige Wehen - Magnesium

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Sehr geerhter Dr. Bluni,
ich habe ständig (alle paar Minuten) einen harten Bauch und bin jetzt 24+1.
Ich war auch bereits letzte Woche für zwei Nächte im KH, wo aber nichts gemacht wurde. (Sollte nur zur Ruhe kommen.) Der Gebärmutterhals liegt bei einer Länge von 3,5cm und der Muttermund ist verschlossen. So geht es mir nun schon seit über einer Woche, keine Veränderung. Ich nehme seit Sonntag 600mg Magnesium und liege die meiste Zeit auf der Couch herum. Leichte Hausarbeiten mache ich allerdings zwischendurch.
Wie lange dauert es, bis das Magnesium wirkt?
In zwei Wochen habe ich wieder einen Termin bei meiner Frauenärztin.
Muss ich mir Sorgen machen oder kann ich ruhig aufstehen und mich ein bisschen ablenken?
Dazu kommt noch, dass ich relativ viel Fruchtwasser habe. Könnten die Kontraktionen von dem Druck vom Fruchtwasser kommen?

Schöne Grüße
Maxi

von Maxi1 am 12.01.2010, 11:29 Uhr

 

Antwort:

Vorzeitige Wehen und Harnwegsinfektion

Hallo Maxi,

1. sprechen Sie bei solchen Beschwerden zunächst immer mit Ihrer Frauenärztin/Frauenarzt. Es ist sicher so, dass jede Schwangerschaft für sich genommen, völlig unterschiedlich verlaufen kann, mit völlig neuen und auch unterschiedlichen Erfahrungen bei bestimmten körperlichen Veränderungen. Dazu kann gehören, dass ab dem 5./6. Schwangerschaftsmonat schon mal leichte Kontraktionen - ein Zusammenziehen der Gebärmutter mit Verhärtung des Bauches - eintreten können. Diese können u.a. infolge der kindlichen Aktivität hervorgerufen werden, aber auch durch zuviel Stress oder Überanstrengung.

Dieses sind aber nicht zwangsläufig vorzeitige Wehen, die sich auf den Muttermund auswirken. Um hier auszuschließen, dass diesen Kontraktionen nicht doch eine klinische Bedeutung im Sinne vorzeitiger Wehen zukommt, ist es empfehlenswert die behandelnde Frauenärztin/Frauenarzt zu informieren und hier abzustimmen, ob eine Untersuchung sinnvoll und notwendig ist.

Wichtig ist es, hier immer den Gesamtzusammenhang zu sehen:

Sehr hilfreich ist es, wenn Ihre Frauenärztin/Frauenarzt im Wehenschreiber sehen kann, ob wirklich keine Wehen vorliegen. Aber auch können bakterielle Entzündungen im Bereich der Scheide richtungweisend sein. Eine solche Entzündung mit Bakterien kann hier der Auslöser sein. Besonders bedeutsam ist, inwiefern sich im vaginalen Ultraschall Hinweise auf eine bedeutende Verkürzung des Gebärmutterhalses, ggf. verbunden mit einer Trichterbildung finden und was der Tastbefund von Muttermund und Gebärmutterhals ergibt.

In einigen Fällen hilft bei "harmlosen Kontraktionen" die körperliche Schonung mit Verzicht auf Sport und Verkehr und die prophylaktische Einnahme von Magnesium. Dieses beruhigt die Gebärmutter. In anderen Fällen reichen diese Maßnahmen alleine aber nicht aus. Manchmal ist dann auch eine stationäre Behandlung notwendig.

Wie hier für Ihre persönliche Situation das sinnvollste Vorgehen aussehen sollte, kann sicher Ihre behandelnde Frauenärztin/Frauenarzt im Rahmen der Untersuchung beurteilen.

Gegebenenfalls wird hier zur Entscheidungsfindung auch die Klinik mit einbezogen.

2. insofern wird Ihnen nur eine erfahrene Kraft vor Ort (in der Praxis oder der Frauenklinik) sagen können, wie Ihre jetzigen Beschwerden einzuordnen sind.

3. sofern die Blasenbeschwerden vorbei sind, reicht es aus, eine erneute KOntrolle nach 7-14 Tagen zu machen, da dann davon auszugehen ist, dass der Wirkeffekt auch eingetreten ist.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 12.01.2010

Antwort:

Nachtrag

Ich hatte eine leichte Harnwegsinfektion und musste für drei Tage Keimax-Kapseln schlucken. Nun bin ich etwas ängstlich, ob das gereicht hat, damit die Infektion weggegangen ist.
Kann ich auch beim normalen Hausarzt einen Test machen, ob die Harnwegsinfektion auskuriert ist? Meine Frauenärztin ist so weit weg, mein Hausarzt hat seine Praxis um die Ecke.
Vielleicht hängen die Wehen ja damit noch immer zusammen.

von Maxi1 am 12.01.2010

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Vorzeitige Wehen erkennen

Lieber Dr. Bluni, ich frage mich, woran man vorzeitige Wehen erkennen soll? Ich habe zwar auch ab und zu einen harten Bauch, aber von stechenden Schmerzen kann da keine Rede sein, eher ein teilweise unangenehmes Ziehen, das aber dann wieder nachlässt. Beim CTG wurde nie ...

von ribanna2 02.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: vorzeitige Wehen

vorzeitige Wehen 26.ssw

Hallo, kann es sein, dass ich schon vorzeitige Wehen hatte. War beim Frauenarzt und musste an das CTG angeschlossen werden und die Wehentätigkeit zeigte 40 bis 42 an. Ist das ok? Oder sind das schon Wehen? Die Ärztin meinte ich soll mich schonen und hat mir hochdosierte ...

von jeanni2 29.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: vorzeitige Wehen

Vorzeitige Wehen - Frage hierzu ...

Guten Abend, ich lag letzte Woche in der 18. SSW mit Zwillingen im Krankenhaus an der Tokolyse/Partusisten 15 ml. Nach einem Tag wurde ich dann auf 8 tabletten umgestellt und wurde mit 6 Tabletten entlassen. Die Wehen wurden zwar schnell weniger, aber ich bemerke doch ...

von paul28 16.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: vorzeitige Wehen

Vorzeitige Wehen - SS-Diabetes und Sport

Ein frohes neues Jahr Dr. Bluni! Ich bin in der 21./22. Woche und habe schon seit einger Zeit Wehen, teilweise über Stunden und "relativ" doll. Allerdings habe ich auch eine Hinterwandplazenta und kann heftige Kindsbewegungen und Wehen nicht wirklich immer unterscheiden. Bei ...

von Nicole-Mami 05.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: vorzeitige Wehen

vorzeitige Wehen nach Autounfall

Hallo! Ich hatte vorzeitige Wehen nach einem Auffahrunfall (mir ist jemand ins Heck gefahren). Nach dem Unfall hatte ich keine Bauchschmerzen, allrdings große Angst um mein Baby und bin deshalb ins Krankenhaus zur Kontrolle gegangen, wo Wehen gemessen wurden und einen Tag ...

von sasika 28.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: vorzeitige Wehen

vorzeitige wehen in der 33.ssw

guten abend, bin jetzt in der 33.ssw und habe seit ca 14 tagen vorzeitige wehen mit cervixinsuffizienz ( 3,3 cm - 1,7 cm immer hin und her) und aufgelockertes gewebe. war deshalb letzte woche in der klinik und habe 2xcelestan i.m. bekommen. dort sagte man mir, wenn es ...

von stella1 13.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: vorzeitige Wehen

Vorzeitige Wehen 35. SSW/ eigentl. ET 18.01.09

Hallo Herr Dr. Bluni, ich war gestern wegen Oberbauchschmerzen, eine ganz harten Oberbauch mit Druck gegen die Rippen über Stunden hinweg und dem Gefühl, dass meine Regel einsetzt bei meiner FA. Das CTG zeigte innerhalb von ca. 25 Minuten 7-8 kleine aber regelmäßige Wehen. ...

von bridget 11.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: vorzeitige Wehen

Schmerzen im bauch! Vorzeitige wehen (31SSW)

seit einigen Tagen Habe ich immer wieder schmerzen und Stechen/Ziehen im Bauch, immer zur Mitte nach unten. außerdem, wenn ich mich Abends hinlege tut mir der Rücken weh und ich kann mich weder drehen oder Aufstehen ohne das es Schmerzt. Muß ich mir Sorgrn machrn, das ich eine ...

von ernieim bauch 26.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: vorzeitige Wehen

Vorzeitige Wehen ( Fragen)

Sehr geehrter Dr. Bluni, seit Donnerstag bin ich wieder aus dem Kh entlassen worden. Meine Ärztin hatte mir eine Einweisung gegeben, da ich regelmässige Wehen hatte ( alle 5 min ), der GBH auf 2 cm verkürzt war und eine deutliche Trichterbildung auf dem US zu sehen war. Im ...

von Coraleee 19.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: vorzeitige Wehen

Ab wann Magnesium sinnvoll?

Hallo Dr Bluni, ich hatte heute meinen ersten Termin bei der FA und laut US bin ich bei 6+3. Da ich bereits ein Fruehchen habe und auch die erste SS nicht ohne Komplikationen ging, werde ich noch von einem Spezialisten betreut (wohne in den USA), der die Risko-Vorsorge ...

von Katja L. 16.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Magnesium

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.