Dr. med. Vincenzo Bluni

versorgung / plazenta verkalkt

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

hallo dr. bluni,
ich bin heute ET+3. seit ET fahre ich jeden tag ins kh zum CTG und US. an ET wurde mir von arzt 1 gesagt: CTG prima, keine wehen, fruchtwasser prima, plazenta ziemlich verkalkt.
an ET +1 war das CTG auch prima, arzt 2 riet mir aufgrund der starken verkalkung zur einleitung.
gestern (ET +2) riet mir arzt 3 dasselbe - einleitung (ctg prima). ich sollte mich mit dem gedanken anfreunden, was ich schweren herzens tat. plazenta fast ganz weiß (habe nie geraucht).
heute (ET+3) kam ich also dort mit tasche an, ctg wieder prima, keine wehen wie zuvor, arzt nr. 4 schallte und meinte, die plazenta wäre gar nicht dramatisch, nur deswegen solle man nicht einleiten. fw ausreichend. bin also wieder nach hause.
ganz ehrlich? ich bin verwirrt nach 4 aussagen. ich will keine unterversorgung riskieren, aber das kind nicht unnötig herausreißen, wenn es noch nicht bereit ist. auch habe ich angst vor tagelanger, heftiger einleitung - kind 1 & 2 kamen im hebammengeleiteten kreißsaal, wanne, ambulant zur welt.......
die portio steht lt. hebamme, MM ist fingereinlegbar, minimaler rand des eipols wurde heute gelöst (also nur teilweise).
morgen fahre ich wieder hin........
klauf was kann ich mich verlassen? plazenta? ctg? gefühl??
haben sie einen rat für mich, wonach ich gehen kann? wie lange kann ich dieses "spiel" weiterspielen? man überließ die entscheidung quasi mir....aber ich bin auch nur (halb)laie.......
lg & vielen dank!

von rosengartenmaedels am 27.12.2013, 20:01 Uhr

 

Antwort:

Versorgung / Plazenta verkalkt

Hallo,

das klingt ja nicht so richtig vertrauenserweckend, aber, wenn ihr mehrere Ärzte involviert sind, die gegebenenfalls auch einen unterschiedlichen Ausbildungsstand haben, dann kann es schon einmal zu einem solchen Ergebnis kommen.

Insofern ist es sicherlich das sinnvollste, wenn sie dazu die zuständige Oberärztin/Oberarzt oder Chefarzt als Ansprechpartner haben und mit eben auch nur einer einzigen Person das weitere Vorgehen abstimmen.

Und das kann in der von Ihnen genannten Situation eine weitere engmaschige Kontrolle oder gegebenenfalls auch die vorzeitige Einleitung der Geburt sein.

Herzliche Grüße VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 28.12.2013

Antwort auf:

versorgung / plazenta verkalkt

p.s.: kopf ist noch abschiebbar...!

von rosengartenmaedels am 27.12.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Ausweichen mit Auto + Plazenta verkalkt

Hallo Herr Bluni, Ich bin in der 39 SSW und habe zwei Fragen an Sie: 1.Heute musste ich mit dem Auto einer Katze ausweichen, die über die Straße rennen wollte. Dazu habe ich das Lenkrad ruckartig nach links gezogen. Kann dabei etwas passieren? Morgen muss ich zur ...

von Septembermami 27.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verkalkt

Fruchtwassermenge und Versorgung

Hallo, ich bin in der 38. Woche (3.Kind) und aufgrund von sehr geringer Fruchtwassermenge sowie relativ zartem Kind (ca. 2600 gr) unter engmaschiger Kontrolle. Sollte sich herausstellen, dass das Kind nicht weiter wächst, muss eingeleitet werden. Nun meine Frage: Worin besteht ...

von Mimikri 06.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Versorgung

Urlaub und medizinische Versorgung im Ausland

Hallo, wir haben einen Urlaub in Ägypten gebucht - bereits bevor wir von meiner Schwangerschaft wussten. Es ist auch nicht unser erster Aufenthalt in diesem Land. Ich persönlich hatte bislang dort noch nicht mit Durchfall o.ä. zu kämpfen, lediglich einmal mein Mann und der ...

von Mädchen79 04.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Versorgung

verkalkte plazenta

Hallo Herr Dr. Bluni, ich war heute bei meinem Frauenarzt und der stelllte fest das meine Plazenta verkalkt ist und hat mir nur gesagt " wer weiß wie lange das Kind noch drin bleibt"?.. das CTG war super i.O.und der Mumu ist auch noch zu. Ich bin jetzt in der 36+5 ssw und ...

von DeniseB 04.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verkalkt

Versorgung....

Guten Morgen, Ich bin in der 20ssw war gestern zur Untersuchung. Soweit war auch alles in Ordnung, nur die werte der einen Versorgunsaterie soll wohl einen erhöhten wert haben. Als ich fragte was den passiere wenn er sich nicht normalisieren würde kam nur das müssen wir ...

von Kleene90 29.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Versorgung

verkalkte Plazenta

Hallo, war heute beim Frauenarzt und der meinte das meine Plazenta etwas verkalkt wäre.Jetzt habe ich angst das es dem Baby schlecht geht.Entwicklung ist wohl Zeitgerecht.Was kann ich machen?Würde amliebsten so schnell wie möglich mein Baby bekommen.Bin in der ...

von kleiner 16.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verkalkt

magnesium - verbesserung der versorgung? und andere ängste

hallo hr. dr. bluni, meine tochter wurde 2007 bei 31+3 mit 1105 g und 38 cm geholt (abfallende herztöne, plazentainsuffizien, beginnende gestose). nun bin ich in der ssw 13+1 und nehme seit 11+0 ass 100. sonst nehme ich nur die üblichen vitamine und noch medikamente ...

von irene+nina 10.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Versorgung

Versorgung Kind

hallo, man hört ja immer man soll in der ss nicht unbedingt auf dem rücken liegen, wegen blutversorgung usw., könnte abgeklemmt werden... nun meine frage: manchmal wache ich nachts auf und liege auf dem rücken....natürlich passiert das unbewusst und ich bekomme das im ...

von Annnnne 11.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Versorgung

Verkalkte Plazenta - Blut zu dick?!

Lieber Dr. Bluni, ich liege seit Freitag stationär, da mein Baby zu klein ist (1957g), sehr wenig Fruchtwasser da ist und die Plazenta sehr verkalkt ist (3 Grades) - der Doppler ist aber bisher immer total unauffällig. Wir werden nun mit CTGs und Dopplern überwacht und ...

von Gini79 13.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verkalkt

Verkalkte Plazenta

Lieber Dr. Bluni, ich war heute zum Vorsorgetermin der nicht soooo toll war. Die Ärztin hat das 3. Screening gemacht und meinte, dass das Kind sehr klein bzw. leicht sei und die Plazenta ist verkalkt. Nun soll ich in 3 Wochen zum Doppler um zu gucken, ob das Kind ...

von Gini79 10.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verkalkt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.