Dr. med. Vincenzo Bluni

Vaginaldusche

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

S.g. Dr. Bluni!
Ich hatte eine Scheideninfektion, die ich antibiotisch behandeln sollte. Nach der Antibiotikatherapie habe ich Gynophilus (täglich 2 Kapseln für eine Woche) zum Aufbau des Scheidenmikrobioms genommen.
Der Ausfluss ist zwar weniger geworden, aber immer noch vorhanden. Kann ich, um das Mikrobiom bei der Wiederherstellung zu unterstützen, eine Frauendusche verwenden (habe von der Anwendung einer solchen im Buch "Alchemilla" von Madejsky gelesen, mit Frauenmantel, Taubnessel, Schafgarbe und Walnussblatt). Bin in der 27. Woche schwanger und frag mich, ob das eventuell fürs Kind schädlich sein könnte?
Danke, und freundliche Grüße
_vero

von aloe_vero am 07.04.2018, 12:56 Uhr

 

Antwort auf:

Vaginaldusche

Hallo,

derartige Maßnahmen, wie die Vaginaldusche entstammen aus den Zeiten des vorletzten Jahrhunderts und wir werden sie ganz bestimmt nicht mehr empfehlen, da sie nur zur Keimverschleppung führen.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 07.04.2018

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.