Dr. med. Vincenzo Bluni

trisomie-risiko / risiko für behinderung

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

hallo dr. bluni,
ich bin 38 und in der 30. ssw 4. ss, 3. kind).
das ETS (ohne blut, aber mit US bei degum III) war unauffällig, ich hatte ein trisomie-risiko einer 15jährigen.
der organultraschall (auch degum III) war unauffällig, ebenso wie alle weiteren US (4-wöchentlich beim FA).
trotz allem habe ich angst, dass das kind eine (angeborene) schwere behinderung haben könnte (ich spreche nicht vom 6. finger an einer hand, sondern von etwas gravierendem).
wie hoch ist das risiko, dass das kind trotzdem eine trisomie hat? dass man viele stoffwechselerkrankungen nicht pränatal erkennen kann, ist mir bewusst.
vielen dank für ihre mühe!
viele grüße

von rosengartenmaedels am 11.10.2013, 16:05 Uhr

 

Antwort auf:

trisomie-risiko / risiko für behinderung

Hallo,

1. dieses Risiko wird insgesamt sicherlich gering sein, wenn wir es auch nicht zahlenmäßig benennen können. Insbesondere, wenn die genannten Untersuchungen in einer Einrichtung mit sehr hoher Qualifikation durchgeführt wurden, wird das Restrisiko umso geringer sein. Jedoch kann der Ultraschall auch durch den besten Untersucher der Welt eine genetische Störung nie mit hundertprozentiger Sicherheit ausschließen.

2. Bitte denken Sie jedoch daran, dass der Ultraschall als Alternative zur invasiven Diagnostik nur beschränkt eine Chromosomenstörung ausschließen kann, weil der Nachweis von charakteristischen, aber nicht obligatorisch vorhandenen Hinweiszeichen auf Chromosomenstörungen nicht immer gegeben sein muss.

Darüber hinaus wird das Fehlen dieser Befunde das Risiko sicher mindern aber eben nicht ausschließen. Ebenfalls nicht ausgeschlossen werden können eine geistige Behinderung oder Stoffwechselerkrankungen.


VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 11.10.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Risiko Trisomie 13/18 bei Mischkollagenose

Guten Tag Herr Dr. Bluni, gestern wurde die Nackenfaltenmessung durchgeführt. Der Ultraschall war unauffällig und alles in Ordnung. Allerdings waren die Blutergebnisse nicht wirklich o.k. Bei Trisomie 13/18 habe ich ein mittleres bis niedriges Risiko und komme seitdem nicht ...

von Tinchen0312 16.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Trisomie, Risiko

Risiko für Trisomien im 1.Trimenon

Ergänzung zum Beitrag Risiko für Trisomien im 1.Trimenon Der 1.FA hat das vorher genommene Blut dem anderen 2.FA geschickt und dieser hat die Werte berechnet,die ich Ihnen heute mitgeteilt habe.Hatte vorher andere Werte.Siehe Beitrag von 20.04.13 Trisomie 13. Warum sind die ...

von Aynur1979 27.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Trisomie, Risiko

Risiko für Trisomien im 1.Trimenon

Hallo, Habe heute von der 2.FA Laborergebnisse erfahren: Maternales Alter:33 Jahre Trisomie 21 Hintergrundrisiko:1:358 Risiko nach Ultraschall:1:959 Risiko nach Biochemie:1:1945 Adjustiertes Risiko:1:5165 Trisomie 13/18 Hintergrundrisiko:1:694 Risiko nach ...

von Aynur1979 27.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Trisomie, Risiko

Risiko Trisomie 21 soll bei 1:22 liegen, 24 Jahre alt

Hallo! Vor zwei Tagen bin ich total positiv und unbescholten zum FA zum ersten großen Ultraschall gegangen. Nach 1min Schallen brach sie plötzlich ab und meinte, da bräuchte sie nicht weiter machen, dass sei kein Fall für sie. NT bei 2,8mm bei SSW 12+5. Bekam sofort ne ...

von gazoline 19.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Trisomie, Risiko

Risiko Trisomie 21

Guten Tag Hr. Bluni, wie hoch schätzen Sie das Risiko (oder gibt es sogar Statistiken darüber?) für Trisomie 21 bei unauffälliger NF und Erstsemesterscreening + Organultraschall beides bei einem DEGUM III Diagnostiker ein, bei einer Frau von 40 Jahren? Ich weiß, daß man nur ...

von Rosie99 08.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Trisomie, Risiko

Wann belasten nach CVS? / Risiko Trisomie 21

Hallo Dr. Bluni, ich habe zwei Fragen. Hatte gestern eine CVS in SSW 13+6 bei auffälligem Ersttrimesterscreening (Nackenfalte 2,8 mm, Trikuspidalklappe o.B., Nasenbeinlänge o.B., bei zwei unterschiedlichen Pränataldiagnostikern mit DEGUM III- Stufe übrige komplette ...

von viermäusemama 09.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Trisomie, Risiko

Risiko für Trisomie 21

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich habe eine Frage was das Risiko für Trisomie 21 betrifft. Ich weiß, dass dieses Risiko mit zunehmenden Alter der Frau steigt. Ein Bekannter von mir hat jetzt behauptet, dass sich das Risiko verringert, falls die Frau in jungen Jahren schon ...

von Elisa669 05.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Trisomie, Risiko

Kombiniertes Trisomie21 Risiko

Hallo Herr Dr. Bluni, war gestern noch bei einen anderen Artz, mir eine zweite Meinung abholen. Doch jetzt bin ich ganz verunsichert. Er hält wegen der vielen positiven falsch Aussagen nicht von dem Triple-Test. Er meinte mein biochem. Wert wäre zwar leicht erhöht, aber das ...

von Heike96 24.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Trisomie, Risiko

Risikoschwangerschsaft

Guten Abend, ich wollte mich mal erkundigen was es bedeutet wenn mann als Risiko eingestuft wird? Ich bin jetzt in der 8+5 woche schwanger und bin 40 jahre alt. es ist mein 3. schwangerschaft Ich habe ein sohn von 2004, und eine fehlgeburt 2007. Vielleicht können Sie mir die ...

von schneeziege 07.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

VBS in der ersten Schwangerschaft. Habe ich erhöhtes Risiko?

In meiner ersten Schwangerschaft (vor einem Jahr) hatte ich in der 22.Ssw einen vorzeitigen Blasensprung in der 22.ssw während einem Urlaub im Ausland. Nach einigen Wo wurde ich ausgeflogen und kam in eine große Klinik in Deutschland. Dort durchlebte ich eine schwere Zeit.. ...

von Heraklion 07.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.