Dr. med. Vincenzo Bluni

Sinkt Risiko schon wenn Dottersack erkennbar?

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Dr. Bluni,

man sagt ja pauschal, das Fehleburtsrisiko liegt bei 15-20%. Bei meiner heutigen US-Untersuchung bei 5+4 war in der Fruchthöhle ein Dottersack und kleiner Embryo erkennbar. Kann man sagen, dass das Risiko jetzt bereits sinkt, und etwa wieviel?
Grund der Frage ist: Wann erzähle ich meinem Chef davon? Ich arbeite in der Psychiatrie, muss auch Nachtdienste machen (auch Kontakt mit aggressiven Pat.), den nächsten hätte ich in 2 Wochen. Meine Ärztin meinte, das ginge natürlich gar nicht mehr, sie wollte kurz vorher einen US machen zur Kontrolle wegen Herzaktion und Entwicklung und mir dann die schriftliche Bescheinigung geben.
Nur mag ich persönlich nicht kurz vorher den Dienst absagen müssen qwegen SS, das käme nicht gut beim Chef und den Kollegen. So überlege ich, ob ich ev. schon nächste Woche zum Chef gehe, auch wenn ich da noch keine Bescheinigung und Kontroll-US habe. Im Hinterkopf ist aber immer das Risiko das was schief gehen könnte.

Ich hoffe, Sie können mir da weiterhelfen

Patricia

von Patricia85ER am 01.03.2016, 16:10 Uhr

 

Antwort auf:

Sinkt Risiko schon wenn Dottersack erkennbar?

Liebe Patricia,

hier kann ich Sie sehr gut verstehen. Ja, schon mit dem Nachweis der Dottersacks wird das Risiko einer frühen Fehlgeburt sinken.

Herzliche Grüße VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 01.03.2016

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Risiko Schwangerschaft

Sehr geehrter Hr Dr. Bluni. Ich bin ziemlich am Ende mit meinen Nerven. Habe ihnen ja vor ein paar tagen schon mal eine Frage bezüglich Schwangerschaft mit Kupferspirale gestellt. folgendes ich bin ca in der 5-6 Ssw. Meine Kupferspirale ist nach unten gerutscht und ...

von swan69 01.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Wie hoch ist das Risiko für aufsteigende Infektion?

Hallo Herr Dr. Bluni, Ich bin aktuell in der 12 Woche schwanger. In 12/2014 hatte ich einen septischen Abort in der 17 Woche. Ich hatte mich offenbar mit dem häm. Influenza Virus ansteckt und die Infektion erst durch Fieber mit Schüttelfrost und Einsetzen der Wehen bemerkt. ...

von Nadja 08.09.16 23.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Frühgeburt Risiko

Sehr geehrter Doktor Bluni, Meine Frau hatte eine Frühgeburt bei ihrem ersten Geburt vor acht Jahren in Russland mit schweren Folgen für die Tochter. So lief auch die zweite Schwangerschaft, wobei sie mit der Hilfe von dem Ring um Servex und Einsatz von Gynipral (hemmend ...

von Axel177 20.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Tiefsitzender Embryo Risiko auf Fehlgeburt?

Hallo Dr. Bluni, ich war heute beim Arzt und er stellte eine intakte Schwangerschaft fest. Bin ca 6./7. Ssw und Herzchen schlägt auch schon. Nun sagte er das der Embryo etwas tief sitzt und das eben zu einem Abgang kommen kann allerdings nicht muss. Solange ich nicht blute ...

von Jasmin1234 11.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Fehlgeburt Risiko

Hallo herr dr. Bluni Ich bin 22 Jahre alt und habe eine 4 Jahre alte gesunde Tochter und einen 2 Jahre alten gesunden sohn. Ich hatte im oktober eine fehlgeburt und bin nun in der 7 Woche erneut schwanger. Das Herz schlug bereits vor einer Woche und auch am Montag konnte ...

von chrissi1993 03.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Risikoschwangerschaft ja oder nein?

Hallo Hr. Dr. Bluni, Bin jetzt in der 14. Ssw und hatte 2012 eine Thrombose, später stellte sich dann heraus,dass ich eine Faktor V Leiden Mutation habe weshalb ich jetzt täglich Clexane spritzen muss!!! Zähle ich deshalb schon als Risikoschwangere oder noch nicht? Vielen ...

von Sibiana 31.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Risiko Frühgeburt

Hallo Dr. Bluni, Ich hatte Ende 2014 eine Ausschabung und gestern eine Absaugung. Wie lange muss ich bis zur einer erneuten Schwangerschaft warten und ist das Risiko einer Frühgeburt jetzt stark erhöht durch die Ausschabung und Absaugung. Die Ärztin sagte, dass bei der ...

von Japan 31.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Fehlgeburt Risiko nach neusten Erkenntnissen bis zu 15ssw am höchstens statt 12.

Hallo, Ich habe eben gelesen das nach neusten erkentnissen (geschrieben 2011) das Fehlgeburten Risiko bis zu 15ssw am höchsten sei statt wie bisher angenommen bis zu 12ssw. Stimmt das? 12ssw heißt bis 11+0 oder Angeschlossene 12ssw ...

von Layla21 26.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

arteria lusoria - wie hoch das Risiko für Trisomie 21?

Hallo Herr Dr. Bluni, heute wurde bei unserer Tochter arteria lusoria festgestellt. Die Gynäkologin hat zwar jetzt gesagt, dass sie jetzt keine Pferde scheu machen würde, uns aber rechtlich drauf hinweisen muss, dass es ein Indiz für Trisomie 21 sein könnte. Ich weiß, ...

von Enfelchen 25.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Risiko Fehlgeburt durch erhöhte SD-Antikörper?

Lieber Herr Dr. Bluni, ich hatte in der vergangenen Woche in der 13. SSW eine Fehlgeburt mit Ausschabung (kein Wachstum mehr seit 9+6). Bei der Nachkontrolle meinte mein FA, dass eine mögliche Ursache zu hohe SD-Antikörper gewesen sein könnten, da ich Hashimoto habe. Die ...

von Miesimu 21.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.