Dr. med. Vincenzo Bluni

Schwanger?

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Hallo Meli,
ich ginge ja zum Arzt,wenn ich denn einen hätte!
Mein 3.Kind ist ein 100% "Pillenkind". Ich bin sehr gewissenhaft,was die Verhütung betrifft,deswegen nehm ich auch die Pille durchgehend. Laut Hebamme sei diese Methode nach Steri.die sicherste. Da ich eine sehr starke Fehlbildung beider Hüftgelenke habe,riet mir beim 3.Kind der FA zu einem Abruch,ich entschied mich dagegen.Mit dem Ergebnis,daß ich wochenlang im Kh lag,weil die Hüftpfanne "platzte". Ich kann mich auch nicht so gut erklären,meine Gedanken wirbeln nur so im Kopf. Da sind ja noch andere Probleme. Wie o.g. habe ich schon 3 Kids,bin "schon" 38 Jahre und im Moment in Trennungsphase von meinem Mann. Der ist sowieso weg,falls ich Schwanger sein sollte und das Kind auch bekommen würde. Ich möchte nur gaaanz früh Bescheid wissen,daß ich mehr Zeit habe,zum agieren. Abruch ist so ein einfaches Wort,aber wie schwer ist die Durchführung? Ich weiß nicht,ob ich trotz der Menge an Problemen,sei es gesundheitlich,partnerschaft,finanziell oder nervlich,die Kraft hätte,einen Abruch durchzuführen. Aber ohne diesen stünde ich ganz alleine da. Manchmal ist es einfach,sich zu amüsieren,ohne die Hintergründe zu kennen. Ich weiß,daß ich mich kindisch nach 3 Kinder und mit 38 Jahren anstelle,dennoch sind die Probleme für mich sehr schwerwiegend.

von Ankmone am 12.04.2010, 10:53 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.